Informationen zum Coronavirus

Im Rahmen des Gesundheitsmanagements informiert die Hochschule Esslingen ihre Mitglieder über das neuartige Coronavirus (2019-nCOV). Auf dieser Seite sind die wichtigsten Hinweise und Informationsquellen zusammen gefasst.

Letzte Aktualisierung: 13. Juli 2020

Die Task Force Corona hat einen umfangreichen Frage-Antwort-Katalog auf der Webseite veröffentlicht – schauen Sie doch bitte hier:

Fragen-Antworten-Katalog zu Corona-Regelungen

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

Um die Folgen der Corona-Krise für Studienerfolg und Studienverlauf in diesem Sommersemester abzumildern, wurde am 14. April 2020 vom Senat der Hochschule Esslingen eine „Corona-Satzung“ einstimmig verabschiedet. Sie gilt für alle Bachelor‐ und Masterstudiengänge (mit Ausnahme der berufsbegleitenden Masterstudiengänge) der Hochschule Esslingen.

Die Satzung bietet großzügige Regelungen und Spielräume, um auf die individuellen Auswirkungen der Corona-Krise reagieren zu können. Dadurch wurden die Voraussetzungen geschaffen, dass alle Studierenden unter den erschwerten Bedingungen alle Studien- und Prüfungsleistungen erbringen können und damit das Sommersemester 2020 kein verlorenes Semester wird.

Download der Corona-Satzung vom 15. April 2020

Informationen zu den Regelungen enthalten die Antworten im FAQ-Bereich

Allgemeine Informationen

UPDATE 15.6.: Vorgehensweisen für Erkrankte, Verdachtsfälle und Risikogruppen

Grundsätzlich gilt

Vorgehensweisen für Erkrankte, Verdachtsfälle und Risikogruppen

  • Hochschulangehörige, die positiv auf den Corona-Virus getestet wurden
    • Hochschule unverzüglich telefonisch informieren (s.o)
    • Angeordnete Quarantäne einhalten
    • Krankschreibung
       
  • Hochschulangehörige  m i t  verdächtigen Symptomen (Husten, Fieber, Halsschmerzen, Kopfschmerzen)
    • Hochschule unverzüglich telefonisch informieren (s.o.)
    • Unnötige Kontakte vermeiden und nach Möglichkeit zu Hause bleiben (für Beschäftigte siehe "Arbeitsrechtliche Regelungen")
    • Mit Hausarzt das weitere Vorgehen telefonisch abklären
       
  • Update 15.6.: Hochschulangehörige  o h n e  verdächtige Symptome, die aus einem Staat einreisen, der laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts eine Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen aufweist,
    • Zuständiges Gesundheitsamt  informieren
    • Hochschule telefonisch informieren (s.o.)
    • 14 Tage zu Hause bleiben (Vom Zeitpunte der Einreise an || für Beschäftigte siehe "Arbeitsrechtliche Regelungen")
       
  • Update 15.6.: Hochschulangehörige  m i t  verdächtigen Symptomen, die aus einem Staat einreisen, der laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts eine Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen aufweist,
    • Hochschule unverzüglich telefonisch informieren (s.o,)
    • Telefonisch beim Hausarzt melden mit dem Hinweis auf die Reise
    • Zu Hause bleiben (für Beschäftigte siehe "Arbeitsrechtliche Regelungen")
       
  • Hochschulangehörige  o h n e  verdächtige Symptome, die aber Kontakt zu einem nachgewiesenen Infizierten hatten
    • Hochschule unverzüglich telefonisch informieren (s.o.)
    • Unverzüglich zuständiges Gesundheitsamt kontaktieren
    • Zu Hause bleiben (für Beschäftigte siehe "Arbeitsrechtliche Regelungen")
       
  • Hochschulangehörige  m i t  verdächtigen Symptomen, die Kontakt zu einem nachgewiesenen Infizierten hatten
    • Hochschule unverzüglich telefonisch informieren (s.o.)
    • Unverzüglich zuständiges Gesundheitsamt zur Abstimmung eines Tests kontaktieren
    • Zu Hause bleiben (für Beschäftigte siehe "Arbeitsrechtliche Regelungen")

Stand: 15. Juni 2020

NEU 15.6.: Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende

Seit dem 10. April 2020 weist das Robert Koch-Institut keine internationalen Risikogebiete oder besonders betroffenen Gebiete in Deutschland mehr aus.

Bund und Ländern sprechen jedoch beim Einreisen nach mehrtägigem Aufenthalt in einem EU-Mitgliedsstaat, einem Schengen-assoziierten Staat oder dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland eine Quarantäneverpflichtung aus, wenn der jeweilige Staat eine hohe Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung (mehr als 50 Fälle pro 100 000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen) aufweist.

Hochschulangehörige, die von einer Reise zurückkehren, informieren sich bitte umgehend vor oder während ihrer Rückreise auf der Seite des Robert-Koch-Instituts und auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu Reise- und Sicherheitshinweisen über die momentane Situation , damit sie sich ggf. direkt in Quarantäne begeben und die Vorgaben des Reiselandes berücksichtigen können.

Sollte ein Fall, der unter die Quarantäne-Bestimmungen fällt, vorliegen, dann beachten Sie bitte die folgende Vorgehensweise:

  • mit der Hochschule telefonisch Kontakt aufnehmen.
  • Information des zuständigen Gesundheitsamtes
  • Quarantänebestimmungen einhalten (auch ohne Symptome), (für Beschäftigte siehe "Arbeitsrechtliche Regelungen")

Stand: 15. Juni 2020

Arbeitsrechtliche Regelungen

Aufgrund der vorliegenden Gesundheitslage und aufgrund der Schließung von Kitas und Schulen werden die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen an der Hochschule Esslingen erweitert und ergänzt. Ziele sind, so vielen Beschäftigten wie möglich die Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen und, falls dies nicht geht, die Kontakte zu anderen Menschen zu minimieren. Wir bitten alle Vorgesetzten und alle Beschäftigten, diese Ziele im Sinne unserer Hochschulgemeinschaft zu unterstützen.

Die genannten Ausnahmeregelungen gelten ab sofort und zunächst bis 15.06.2020.

Alle Informationen zu den Ausnahmeregelungen sind im Intranet veröffentlicht.

Vorsorge und Empfehlungen

Diese Maßnahmen werden generell für alle empfohlen:

  • Waschen Sie sich möglichst oft die Hände mit Wasser und Seife oder verwenden Sie ein alkoholisches Händedesinfektionsmittel.
  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit Personen, die husten, niesen oder Fieber haben.
  • Husten oder niesen Sie in ein Taschentuch oder den gebeugten Ellenbogen, nicht in die Hände.
  • Lüften Sie regelmäßig Räume, in denen Sie sich aufhalten.
  • Wenn Sie Fieber, Husten und Atembeschwerden haben, kontaktieren Sie frühzeitig telefonisch einen Arzt.

Die Maßnahmen sind auch in Anbetracht des Grippeschutzes überall und für alle empfehlenswert.

Mehr erfahren Sie hier: Infektionsschutz

Wir ergreifen alle möglichen Maßnahmen, um die Angehörigen und Gäste der Hochschule vor einer Ansteckung zu schützen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sind bei diesen Stellen erhältlich:

FAQ zu den Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie

Die Task Force Corona hat in Abstimmung mit den Fakultäten, internen und externen Einrichtungen einen umfangreichen Fragen-Antwort-Katalog zusammengestellt, der auf die wichtigsten Fragestellungen eingeht. Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit noch nicht alle offenen Fragen beantworten können. Wir warten noch auf weitere Informationen aus dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Da die Situation generell sehr dynamisch ist, erhalten die Antworten ein Update, sobald uns neue Informationen zu den einzelnen Punkten vorliegen.
Sollte Ihre Frage in den FAQ's nicht beantwortet werden, senden Sie sie uns bitte an taskforcecorona@emails.hs-esslingen.de .

Fragen zum Verlauf des Sommersemesters 2020

Wie wird das Sommersemester 2020 verlaufen?

Das Rektorat hat in enger Abstimmung mit den Dekaninnen und Dekanen sowie den Studiendekaninnen und -dekanen Folgendes zum weiteren Semesterverlauf festgelegt:

  • Freiwilliger Distance-Learning-Betrieb: Seit 30. März
    Alle Angebote des Distance-Learning-Betriebs sind Bestandteile des Lehrprogramms
  • Verbindlicher Vorlesungsbeginn für alle: 20. April (zunächst ausschließlich digital)
  • Vorlesungsende: 31. Juli
  • Vorlesungsfreie Tage: Fr. 1. Mai (Tag der Arbeit), Do. 21.Mai (Himmelfahrt), Mo. 1. Juni. (Pfingstmontag), Do. 11. Juni (Fronleichnam),
    Hinweis: Die ursprünglich als vorlesungsfrei geplanten Tage nach Pfingsten (2. - 5. Juni) gelten als Vorlesungszeit.
  • Prüfungszeit:  3. - 28. August

Durch die verlängerten Zeiträume schafft die Hochschule ausreichend Flexibilität, um auf die geänderte Situation im Vorlesung- und Prüfungsbetrieb eingehen zu können. Ziel ist es hierbei den Studierenden ein vollwertiges Semester zu ermöglichen und gleichzeitig den Lehrenden ausreichend Zeit zu geben, auf die geänderten Anforderungen einzugehen.

Stand: 15. April 2020

Warum umfasst das Sommersemester 2020 18 Vorlesungswochen?

Ziel der Hochschule ist es, den Studierenden auch in der außergewöhnlichen Situation ein vollwertiges Studiensemester zu ermöglichen. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und die Umstellung des Lehrbetriebes mussten sehr rasch umgesetzt werden. Viele Lehrenden konnten bereits ab dem 30. März mit ersten Distance-Lehrangeboten in das Semester starten. In anderen Fächern war mehr Aufwand für eine Umstellung auf digitale Lehrmethoden notwendig. Die Hochschule hat die grundsätzliche Vorlesungszeit bis zum 31. Juli verlängert, damit alle notwendigen Lehrinhalte während der Vorlesungszeit vermittelt werden können.

Außerdem musste die Prüfungszeit entsprechend nach hinten verschoben werden. Sie wurde außerdem bewusst auf vier volle Wochen angesetzt. So können – falls dies erforderlich sein sollte – in diesem Zeitraum Prüfungen in kleineren Gruppen und/oder in mehreren Räumen abgehalten werden, ohne mit anderen Prüfungen zu kollidieren.

Die allgemeinen Vorlesungs- und Prüfungszeiten geben den Studiengängen viel Spielraum, um in dieser Situation angemessene Lösungen zu finden. Es kann jedoch auch von den allgemeinen Zeiträumen abgewichen werden, wenn das innerhalb eines Studiengangs möglich ist: so können beispielsweise Prüfungsleistungen auch schon vor August abgenommen werden.

Die Regelungen sollen die Auswirkungen der Corona-Krise für die Hochschulangehörigen insgesamt so gut wie möglich abmildern. Für einige Personen wird das leider auch dazu führen, dass persönliche Planungen (z.B. Ferienjobs) angepasst werden müssen. Die Corona-Satzung bietet großzügige Regelungen, um auf die individuellen Auswirkungen der Corona-Krise zu reagieren. Insgesamt ist der Hochschule wichtig, dass das Sommersemester 2020 kein verlorenes Semester wird.

Stand: 15. April 2020

Wann werden die Prüfungstermine bekannt gegeben und wann beginnt die Anmeldung zu den Prüfungen?

Inzwischen sind die vorläufigen Prüfungstermine der Fakultäten AN, BW, FZ, GU, IT, MB unter folgendem Link, nach der Anmeldung mit Ihrem Hochschulaccount, veröffentlicht.

https://intranetportal.hs-esslingen.de/aktuelle-pruefungslisten

Die Termine der Fakultät ME sind noch in Planung und werden später veröffentlicht.
Die Fakultät WI macht die Planung selber und wird die Studierenden in Kürze direkt informieren.
 
Bei Fragen / Problemen mit den Terminen, wenden sich die Studierenden bitte an ihre Fakultät.
 
Die Prüfungsanmeldung beginnt am 27. Mai und läuft bis 9. Juni 2020.
Der Prüfungszeitraum ist vom 3. bis 28. August 2020 angesetzt.

Stand: 18. Mai 2020

ERGÄNZT 28.5.: Warum wurde die Prüfungszeit auf den August verlegt?

Durch die verlängerten Zeiträume schafft die Hochschule ausreichend Flexibilität, um auf die geänderte Situation im Vorlesung- und Prüfungsbetrieb eingehen zu können. Ziel ist es hierbei den Studierenden ein vollwertiges Semester zu ermöglichen und gleichzeitig den Lehrenden ausreichend Zeit geben auf die geänderten Anforderungen einzugehen.

(Ergänzt am 28. Mai): Bescheinigung über den geänderten Prüfungszeitraum (z.B. für den Reiseveranstalter, etc.)

(Ergänzt am 25. Mai): Die Corona-Satzung vom 15. April ermöglicht den Lehrenden einzelne Prüfungsleistungen zeitlich vor den oben genannten Prüfungswochen zu terminieren. Voraussetzung ist hier die Genehmigung des Prüfungsausschusses.

Stand: 28. Mai 2020

Update 13.7.: Fallen auch die nicht im Lehrplan verankerten Veranstaltungen, Sitzungen und Angebote aus?

Die Taskforce Corona unter Leitung des Rektorats hat in ihrer Sitzung vom 23. März 2020 beschlossen, dass alle nicht im Lehrplan aufgenommenen Präsenzveranstaltung sowie alle Kolloquien an der Hochschule Esslingen bis einschließlich 30. Juni abgesagt werden. Grundlage dieser Entscheidung ist die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Damit entfallen unter anderem der für Mai geplante Tag der offenen Tür, der Industrietag sowie die Studium-Generale-Vorlesungsreihe „Geld regiert die Welt?“. Aber auch der Roll-out des Rennstalls sowie mehrere Kolloquien von Fakultäten sind abgesagt.

Außerdem entfallen:

  • Kurse und Aktivitäten des Hochschulsports,
    Update 13.7.: Bis zum 30.9. gibt es ein Online-Kursprogramm über WebEx, zu dem sich die Hochschulmitglieder anmelden können.
  • die Hochschulmusik (Ausnahme: Online-Proben),
  • Veranstaltungen und Partys der Fachschaften, der Verfassten Studierendenschaft, des AStA, der studentischen Gruppe CampusLeben e.V. sowie
  • alle Veranstaltungen von externen Anbietern.

Der § 9 der Corona-Satzung vom 15. April 2020 sieht vor, dass Gremien‐, Kommissions‐ und Ausschusssitzungen der Fakultäten wie auch der Hochschule im Format einer Webkonferenz stattfinden können.

Terminkalender

Update: 13. Juli 2020

Finden die Absolventenfeier, die Zeugnisübergabe und der Kandelmarsch in diesem Jahr statt?

Die für den 31. Juli geplante Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen mit anschließender Zeugnisausgabe und der Kandelmarsch wurden aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verschoben.
Ob die Veranstaltungen in diesem Jahr ausfallen oder wann ein Nachholtermin möglich ist, steht noch nicht fest.
Sobald nähere Informationen bekannt sind, werden diese veröffentlicht.

Absolventinnen und Absolventen, die ihr Studium bereits zum Wintersemester 2019/2020 abgeschlossen haben, nehmen wegen ihres Zeugnisses bitte Kontakt zum Prüfungsamt auf.

Stand: 28. Mai 2020

Fragen zum Verlauf des Wintersemesters 2020/2021

NEU 25.06.: Welche Semestertermine für das Wintersemester 2020/2012 sind bereits bekannt?

Die Semestertermine für das kommende Wintersemester 2020/2021 stehen nun fest.

  • 12.10.2020: Vorlesungsstart für alle Bachelor- und Masterstudiengänge, auch für die Erststudierenden
  • 05.02.2021: Vorlesungsende
  • 08.02.2021 bis 26.02.2021: Prüfungszeitraum
  • 15.03.2021:  Vorlesungsstart Sommersemester 2021

Auch die Vorlesungsplanung für das Wintersemester 2020/2021 schreitet weiter voran: Es ist das Ziel der Hochschule, möglichst vielen Studierenden im Wintersemester 2020/2021 Präsenzlehre an den drei Standorten anzubieten.
Aufgrund fehlender Räumlichkeiten werden bei den derzeit geltenden Abstandsregeln (Stand 25.6.) voraussichtlich nicht für alle Studierenden Präsenzveranstaltungen möglich sein.
Es findet zurzeit ein Abstimmungsprozess statt, bei dem abgeklärt wird, für welche Studierenden bzw. für welche Module die Präsenzlehre prioritär möglich werden soll und wie diese dann zu organisieren ist.

Sobald weitere Informationen hierzu vorliegen, erhalten die Hochschulmitglieder eine Mitteilung.

Stand: 25. Juni 2020

NEU 7.7.: Werden die internationalen Austauschprogramme der Hochschule im Wintersemester 2020/2021 stattfinden?

Die Hochschule Esslingen hat entschieden, die internationalen Austauschprogramme für das Wintersemester 2020/2021 nicht abzusagen. Studierende, die bereits an Partnerhochschulen nominiert sind, können ihr geplantes Auslandssemester antreten. Selbstverständlich müssen die aktuellen Einschränkungen wie Reisewarnungen, Kontakteinschränkungen und Quarantäneregelungen berücksichtigt werden. Studierende, die im Wintersemester 2020/21 einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt absolvieren, müssen sich bis spätestens 5 Tage nach ihrer Ankunft im Gastland beim International Office mit einem Online-Arrival-Check registrieren.

Sollte zum Zeitpunkt der geplanten Ausreise eine aktuelle Reisewarnung für das Zielland bestehen, rät die Hochschule dringend von der Ausreise ab. In dem Fall sollte mit der Partnerhochschule abgestimmt werden, ob das Semester virtuell gestartet und die Anreise zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen kann.

Alle weiteren Details kommuniziert das International Office direkt per Mail. Fragen können jeden Mittwoch von 13 bis 14 Uhr in der WebEx-Sprechstunde des International Office geklärt werden. 

Stand: 7. Juli 2020

NEU 9.7.: Gibt es hochschulseitig Angebote für Studierende in den Abschlusssemestern, die Probleme bei der Job- und Thesissuche haben?

Mit dem Angebot "Zeit für Plan B: Machen wir das Beste draus – gemeinsam" bietet die Hochschule vielfältige Unterstützungsangebote für Studierende in den Abschlusssemestern an. Unter der Federführung des Career Centers sind folgende Angebote für das Wintersemester 2020/2021 entstanden:

  • Fakultätsübergreifende Öffnung von Lehrangeboten
  • Überfachliche Kompetenzentwicklung (Methoden, Soft-Skills, Sprache, Bewerbung ...)
  • Neue Überbrückungsmodule
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Institute und Themen für Abschlussarbeiten hochschulintern
  • Unternehmen reagieren auf „Zeit für Plan B“: Angebote

Die ausführlichen Informationen zu Voraussetzungen und Teilnahme hat das Career Center im Intranet veröffentlicht.

Zeit für Plan B: Machen wir das Beste draus – gemeinsam

Stand: 9. Juli 2020

Fragen zur Digitalen Lehre

Wie findet der Distance-Lehrbetrieb seit dem 30. März statt?

Seit dem 30. März bietet die Hochschule den Distance-Lehrbetrieb an. Die Fakultäten beginnen – soweit möglich – mit Online-Angeboten auf der Basis von Moodle-Kursen.  Alle Inhalte des Distance-Learning-Betriebs sind Bestandteile des Lehrprogramms.


Zu den technischen Voraussetzungen beachten Sie bitte die Frage: "Welche Voraussetzungen brauche ich für die Teilnahme an den Online-Angeboten?"

Zu den Verhaltensregeln im Distance-Lehrbetrieb beachten Sie bitte die Frage: "Welche Regeln sollte ich bei der Teilnahme an Online-Vorlesungen beachten?"

Stand: 21. April 2020

Wie findet der Lehrbetrieb ab dem 20. April statt?

Aufgrund der nach wie vor geltenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens kann und wird der Lehrbetrieb an der Hochschule Esslingen bis auf Weiteres ausschließlich in digitaler Form stattfinden.

Die Hochschule geht davon aus, dass das Sommersemester in einer den Umständen angepassten Mischform aus digitalen Angeboten und ggf. zunehmenden Präsenzveranstaltungen gegen Ende organisiert wird. Das ist abhängig von den geltenden Ausgangs- und Kontakt-Einschränkungen.

Für den verbindlichen Vorlesungsbeginn am 20. April steht für die Umsetzung der E-Learning-Formate (virtuelle Vorlesungen, Übungen etc.) das Videokonferenzsystem Cisco Webex zur Verfügung. Damit sind neben Videokonferenzen und Online-Meetings auch das Teilen von Bildschirmen, Chats, Trainings und Online-Events möglich.

Die Corona-Satzung der Hochschule Esslingen vom 15. April 2020 sieht Regelungen zu alternativen Lehrinhalten vor: Wenn einzelne Module oder Teilmodule nicht in der vorgesehenen Form angeboten werden können, haben die Lehrenden die Möglichkeit, diese durch alternative Formate oder Inhalte zu ersetzen, soweit diese zum Erreichen des vorgesehenen Kompetenzerwerbs geeignet sind. Über die Anerkennung der alternativen Formate und Inhalte entscheidet der Fakultätsrat im Einvernehmen mit der Studienkommission auf Empfehlung der Studiendekanin / des Studiendekans.

Corona-Satzung vom 15. April 2020

Die Studiengangleiterinnen und Studiengangleiter, die Professorinnen und Professoren kommen mit ihren Angeboten auf die Studierenden zu. Bitte kontrollieren Sie täglich Ihr E-Mail-Postfach an der Hochschule.

Stand: 15. April 2020

Welche technischen Voraussetzungen brauche ich für die Teilnahme an den Online-Angeboten?

Folgende technische Voraussetzungen sind für die Teilnahme an vielen Online-Angeboten notwendig:

  • Cisco WebEx: Das Videokonferenzsystem steht zum verbindlichen Vorlesungsbeginn am 20. April für alle E-Learning-Formate (virtuelle Vorlesungen, Übungen etc.) zur Verfügung.  Mit WebEx sind neben Videokonferenzen und Online-Meetings auch das Teilen von Bildschirmen, Chats, Trainings und Online-Events möglich. Informationen zum Zugang und eine Anleitung werden demnächst veröffentlicht.
    Anleitung und Informationen Cisco WebEx

  • Moodle: Moodle-Kurse sind für Sie mit Ihrer E-Mail-Hochschuladresse und dem dazugehörigen Passwort erreichbar. Sie erhalten per E-Mail eine Einladung zu den Kursen von den Studiengangleiterinnen und Studiengangleiter bzw. den Dozierenden.
    Anleitung Moodle
     
  • VPN: Für einen Zugang zu speziellen Diensten unserer Hochschule benötigen Sie neben Ihren Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) auch eine spezielle Software auf Ihrem Endgerät. Diese spezielle Software (OpenVPN) stellt eine gesicherte und verschlüsselte Verbindung zwischen Ihrem Endgerät und dem Hochschulnetz her.
    Anleitung OpenVPN-Zugang
     
  • Bibliothek: Zu den Printmedien der Bibliothek gibt es aktuell keinen Zugang. Sie benötigen OpenVPN für die uneingeschränkte Nutzung der Online-Bibliothek, die Ihnen 24/7 zur Verfügung steht.
    Anleitung Nutzung der Online-Dienste der Bibliothek

Zu den Verhaltensregeln im Distance-Lehrbetrieb beachten Sie bitte die Frage: "Welche Regeln sollte ich bei der Teilnahme an Online-Vorlesungen beachten?"

Stand: 21. April 2020

Welche Regeln sollte ich bei der Teilnahme an Online-Vorlesungen beachten?

Die Corona-Pandemie macht es notwendig, die gewohnte Präsenzlehre als Online-Angebote zu gestalten. Damit das im Miteinander gut gelingt, hat das Referat für Lehre und Weiterbildung einige Hinweis zu folgenden Aspekten erstellt.

  • Schutzrechte gelten auch online, deshalb müssen Urheber- und Persönlichkeitsrechte zwingend eingehalten werden.
    • Einladungen zu Online-Seminaren und Web-Meetings per Link  sind „persönliche“ Einladungen. Die Weiterleitung dieser Links ist nicht zulässig.
    • Anmeldung mit dem Klarnamen, damit eine Identifizierung möglich ist. Teilnehmer mit Phantasienamen werden aus Online-Veranstaltungen entfernt .
    • Aufzeichnungen von Web-Meetings nur mit Einverständnis aller Teilnehmenden (Persönlichkeitsrecht). Es müssen sich alle darauf verlassen können, dass Beiträge im „geschützten Raum“ bleiben.
  • Teilnahmehinweise für Live-Online-Vorlesungen (synchrone Vorlesung) mit WebEx
    • Audio
      Schaffen sie ein ruhiges Umfeld, wenn möglich, ein Headset verwenden.
      Deaktivieren Sie Ihr Mikrofon und schalten Sie es erst ein, wenn Sie etwas beitragen möchten.
    • Kamera
      Schalten Sie tendenziell Ihre Kamera aus, um Bandbreite zu sparen.
      Aktivieren Sie sie ggf. erst, wenn Sie einen Beitrag leisten möchten.
    • Chat
      Nutzen Sie den Chat für Fragen und Antworten, achten Sie auf Formulierungen und Rechtschreibung.
    • Beiträge
      Machen Sie sich mit der „Hand heben“-Funktion bemerkbar, wenn Sie etwas beitragen möchten. Nennen Sie Ihren Namen, bevor Sie mit Ihrem Beitrag starten, evtl. ist jemand nur per Smartphone zugeschaltet und kann Sie nicht sehen.
  • Netiquette: Kommunizieren Sie so, als stünden Sie der Person mit der Sie „sprechen“ von Angesicht zu Angesicht gegenüber.

Download Präsentation "Digital studieren - Do's und Dont's

Stand: 29. April 2020

Welche Maßnahmen werden für einen barriereredutzierten Zugang der digitalen Lehre getroffen?

Barrierereduzierte Lehre: Damit alle Studierenden gleichberechtigt an der digitalen Lehre teilnehmen können, sind die Lehrenden der Hochschule Esslingen zur Einhaltung der folgenden Grundvoraussetzungen aufgefordert:

  • Gute Ton- und Bildqualität der Online-Formate
  • Bereitstellen von zusätzlichen barrierereduzierten, übersichtlichen, schriftlichen Ausarbeitungen zu den aufgezeichneten Lehrveranstaltungen in Moodle, wie beispielsweise Vorlesungsnotizen, ein schriftlich entwickeltes „Tafelbild“, PowerPoint-Präsentation, Skripte o.ä..
  • Die schriftlichen Ausarbeitungen bleiben mindestens bis zur Prüfung und Nachprüfung auf der Lernplattform.
  • Angebot von Gelegenheiten zu Rückfragen zu den Lehrveranstaltungen und Materialien.

Hinweis: Studierende mit Behinderung und Studierende mit chronischer Erkrankung können über den Prüfungsausschuss ihrer Fakultät einen Nachteilsausgleich beantragen. 

Stand: 21. April 2020

NEU 26.5.: Wie kann ich meinen Online-Studienalltag gut organisieren und effektiv lernen?

Corona zwingt zum Studieren von zu Hause aus und das gesamte Studium ist im Sommersemester 2020 an der Hochschule Esslingen in virtuelle Räume verlegt. Das Studieren und Lernen hat sich ganz wesentlich verändert und das kann ganz schön herausfordernd- manchmal auch schwierig sein.

Mit umfangreichen Tipps, Informationen und Materialien und Lernberatung/ Lerncoaching stehen Ihnen die kompetenten Beraterinnen und Berater der der Zentralen Studienberatung beim Studium vom eigenen Desktop aus zur Seite, damit es trotz Corona gut vorangehen kann.

Nutzen Sie die Beratungsangebote oder lesen Sie den Leitfaden im Intranet.

Leitfaden "Strukturiert und motiviert Lernen"

Beratungs- und Unterstützungsangebote auf einen Blick

Stand: 26.5.2020

Fragen zu Sonderregelungen im Sommersemester 2020

Welche Erleichterungen werden durch die „Corona-Satzung“ vom 15. April 2020 ermöglicht?

Mithilfe der Satzung sollen die Folgen der Corona‐Krise für Studienerfolg und Studienverlauf weitgehend abgemildert werden, so dass möglichst alle im Sommersemester 2020 vorgesehenen Studien‐ und Prüfungsleistungen erbracht werden können und die Studierbarkeit gewährleistet ist.

In diesem Sinn regelt die „Corona-Satzung“ während ihrer Geltungsdauer Ausnahmen und Erweiterungen zu den geltenden Zulassungs‐ und Immatrikulationsordnungen und Studien- und Prüfungsordnungen der Hochschule Esslingen in den folgenden Bereichen:

  • Beurlaubung
  • Verlängerung der Studienzeit
  • Studien- und Prüfungsleistungen
  • Online-Kurse
  • Praktisches Studiensemester
  • Auslandsaufenthalt
  • Alternative Lehrformate, Lehrinhalte und Studienverläufe

Sie gilt für alle Bachelor‐ und Masterstudiengänge mit Ausnahme der berufsbegleitenden Masterstudiengänge der Hochschule Esslingen.

Download der Corona-Satzung vom 15. April 2020

Stand: 15. April 2020

Was ist mit den Prüfungen und Prüfungszeiten?

Die Prüfungszeit wurde auf den Zeitraum 3. bis 28. August verschoben. Dadurch soll auch bei den erschwerten Bedingungen die Möglichkeit gegeben werden, dass die Studierenden Prüfungsleistungen erbringen können.

Die Corona-Satzung der Hochschule Esslingen vom 15. April 2020 regelt in §4 folgende Ausnahmen für die Studien- und Prüfungsleistungen im Sommersemester 2020:

  • Freiversuch
    Wenn eine Studien‐ oder Prüfungsleistung während der Geltungsdauer nicht bestanden wird, so gilt sie als nicht unternommen.
    Dies gilt auch für Zweit- und Drittversuche.
  • Elektronische Abgabe von Studien- und Prüfungsleistungen
    Studien‐ und Prüfungsleistungen (z.B. Hausarbeiten) können ganz oder teilweise in elektronischer Form abgegeben werden.
  • Änderung der Art der Studien- und Prüfungsleistungen
    Auf Beschluss von Fakultätsrat und Studienkommission können die Art der festgelegten Studien- und Prüfungsleistungen bis zum 19. April 2020 für das laufende Semester geändert werden (z.B. Umwandlung einer Klausur in eine Hausarbeit).
  • Vorziehen von Prüfungen
    Die Lehrenden können einzelne Prüfungsleistungen zeitlich vor den oben genannten Prüfungswochen terminieren. Voraussetzung ist hier die Genehmigung des Prüfungsausschusses.

Download der Corona-Satzung vom 15. April 2020

Update: 15. April 2020

UPDATE 6.7.: Welche Hygienemaßnahmen und sonstigen Vorgaben sind bei der Teilnahme an den Präsenzprüfungen zu beachten?

In der Zeit vom 03.bis zum 28. August 2020 finden an der Hochschule Esslingen die schriftlichen Präsenzprüfungen statt.
Darüber hinaus werden einige Prüfungen als vorgezogene Prüfungen bereits im Juli stattfinden.

Für die Durchführung der Prüfungen strebt die Hochschule ergänzend zu den allgemeinen Regelungen desHygienekonzepts (§8 Hygienekonzept der Hochschule Esslingen) folgende konkreten Sicherheitsvorkehrungen an:

  • Abstandsgebot
    • Räume werden so belegt, dass der Sicherheitsabstand von 1,5 m jederzeit eingehalten werden kann. Die konkreten räumlichen Gegebenheiten sind zu berücksichtigen.
    •  Im Wartebereich, beim Eintritt in den Prüfungsraum und bis zum Sitzplatz ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Diese kann am Prüfungsplatz unter Einhaltung der Hygieneregeln abgesetzt werden.
    • Beim Verlassen des Prüfungsplatzes bis ins Freie ist ebenfalls eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, da mit einer Unterschreitung des Abstandsgebots gerechnet werden muss.
    • Die Prüflinge werden aufgefordert auch nach der Prüfung die Abstände einzuhalten und das Gelände zügig zu verlassen.
  • Vor dem Betreten der Räume müssen die Hände gereinigt (gewaschen) oder, falls dies nicht möglich ist, desinfiziert sein. Die Hochschule stellt dazu Handdesinfektionsmittel an geeigneten Stellen zur Verfügung (Eingangsbereich der Gebäude, ggf. in den Räumen).
  • Die Prüfungsaufsicht trägt eine von der Hochschule gestellte Mund-Nase-Bedeckung in FFP2/KN95-Qualität während der Zeit des Ein- und Auslasses. Die Maske darf während des weiteren Verlaufs weitergetragen werden.
  • Prüfungsablauf
    • Die Teilnehmer*innen nehmen sich ein Klausurexemplar am Eingangstisch vom Stapel (Hinweis: nicht aufblättern)
    • Die Studierendenausweise werden in jeder Platzreihe jeweils auf den äußeren Tisch gelegt.
    • Zur Abgabe werden die Klausuren auf den jeweils äußeren Tisch in der Platzreihe gelegt.
    • Es müssen eigene Stifte mitgebracht werden.
    • Bitte denken Sie an Ihren Studierendenausweis.
  • Vor der ersten Prüfung (morgens) werden die Tische und Stühle vom Reinigungsdienst geputzt. Für die Reinigung zwischen den Prüfungen werden tensidhaltige Feuchttücher zur Verfügung gestellt. Die Prüflinge müssen ihre Tische selbst abwischen. Diese Reinigung ist durch die Prüfungsaufsicht anzuweisen.
  •  Prüfungen, die über 90 Minuten dauern, können nur durchgeführt werden, wenn die Fenster des Prüfungsraumes permanent zugfrei gekippt sind.
  • Dokumentation
    • Die Teilnehmer*innen erklären per Unterschrift, dass sie in den letzten 14 Tagen keinen wissentlichen Kontakt zu einer auf Sars-CoV2 positiv getesteten Person hatten oder aktuell haben und nicht an Atemwegserkrankungen oder Fieber leiden.
      Bestätigung über die Gesundheit bei Präsenzprüfungen und Verhaltensregeln
    • Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette sind die Anwesenheitslisten mindestens fünf Wochen aufzubewahren.

Die Gebäude der Hochschule sind weiterhin geschlossen. Die Studierenden werden daher von einer zuständigen Person ihrer Fakultät an vorher von der Fakultät angekündigten Treffpunkten abgeholt.

Um einen reibungslosen Ablauf der Prüfung zu gewährleisten, wird um pünktliches Erscheinen gebeten. Ein verspäteter Einlass in die Gebäude ist nicht möglich. Die Treffpunkte für die unterschiedlichen Gebäude können Sie den Plänen entnehmen.

Stand: 6. Juli 2020

In welchen Fällen kann ich mich im Sommersemester 2020 beurlauben lassen?

In allen Bachelor- und Masterstudiengängen (mit Ausnahme der weiterbildenden Masterstudiengänge) kann gemäß der Corona-Satzung vom 15. April 2020 der Hochschule Esslingen eine Beurlaubung zusätzlich aus folgenden wichtigen Gründen auf Nachweis gewährt werden.

  • Tätigkeit in einer pflegerischen oder medizinischen Einrichtung oder in einer Einrichtung, die maßgeblich für die fachgerechte Betreuung von hilfebedürftigen Menschen ausgelegt ist.
  • Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb oder in einem Betrieb, der maßgeblich auf die Grundversorgung der Allgemeinbevölkerung ausgelegt oder in anderer Hinsicht systemrelevant ist.
  • Erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infizierung mit dem Corona‐Virus (Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe) bei Präsenzprüfungen.
  • Betreuung von Angehörigen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infizierung mit dem Corona‐Virus haben.
  • Aufenthalt ausländischer Studierender in deren Heimatland, sofern eine Reise nach Deutschland nicht möglich oder zumutbar ist.

Dies ist auch für Erst- und Neuimmatrikulierte möglich.

Eine Beurlaubung aus den oben genannten Gründen soll drei Semester nicht übersteigen.

Antragstellung

Stand: 15. April 2020

Kann ich mich beurlauben lassen, wenn ich mein Kind aufgrund der Corona-Krise zu Hause betreuen muss?

Eltern, die Ihr Kind zu Hause betreuen müssen, da aufgrund der Corona-Krise die Betreuungseinrichtung (Kindertagesstätte, Kindergarten) oder Schule geschlossen ist, können sich aufgrund von § 7 Abs. 2 Nr. 5 Zulassungs- und Immatrikulationsordnung (ZIO) beurlauben lassen, wenn die betreuende Einrichtung für maßgebliche Teile der Vorlesungszeit geschlossen bleibt.
Nach § 7 Abs. 8 ZIO dürfen in dieser Zeit Prüfungen abgelegt werden.

Stand: 7. April 2020

Kann ich trotz Beurlaubung an Lehrveranstaltungen oder Prüfungen teilnehmen?

Beurlaubte Studierende nach §2 Abs. 1 Corona-Satzung sind im Sommersemester 2020 berechtigt, an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen und Hochschuleinrichtungen zu nutzen.

Download der Corona-Satzung vom 15. April 2020

Stand: 15. April 2020

Verlängert sich durch die Einschränkungen im Sommersemester 2020 die Regelstudienzeit?

Die Corona-Satzung der Hochschule Esslingen vom 15. April 2020 sieht vor, dass den Studierenden, die im Sommersemester 2020 an der Hochschule Esslingen immatrikuliert und nicht beurlaubt waren, ein zusätzliches Studiensemester gewährt wird, das fristneutral behandelt wird.

Die genauen Details entnehmen Sie bitte §3 der Corona-Satzung vom 15. April 2020.

Stand: 15. April 2020

Hat das Aussetzen des Lehrbetriebs Auswirkungen auf Bachelor- oder Masterarbeiten?

Die Anmeldefristen für Ihre Bachelor- oder Masterarbeiten bleiben bestehen. Auch die Abgabetermine gelten unverändert und müssen eingehalten werden. Natürlich können Sie weiterhin Rücksprache mit Ihren Professorinnen und Professoren halten.

In den einzelnen Fakultäten gibt es hierzu möglicherweise Sonderregelungen. Bitte informieren Sie sich hierzu über die Fakultätsseiten.

Update: 20. März 2020

Was ist mit Exkursionen?

Exkursionen entfallen im Sommersemester 2020, in der Exkursionswoche in KW19 finden Vorlesungen statt.

Update: 15. April 2020

Welche Folgen gibt es für duale Studiengänge?

Bitte klären Sie diese Frage in Ihrer Fakultät und mit Ihrem Betrieb. Sicherlich finden sich hier gute Lösungen in dieser Sondersituation.

Sie finden die Ansprechpersonen in den Fakultäten weiter unten aufgelistet.

Stand: 13. März 2020

Welche Sonderregelungen gibt es für Studierende im Praxissemester?

Die Corona-Satzung der Hochschule Esslingen vom 15. April 2020 sieht folgende, zusätzliche Optionen für die Anerkennung des Praktischen Studiensemesters im Sommersemester 2020 vor:

Vorziehen Theoriesemester oder einzelner Module:
Studierende, die das Praktische Studiensemester aufgrund der Corona‐Krise nicht wie geplant antreten können, können statt dessen Studien‐ und Prüfungsleistungen aus nachfolgenden Theoriesemestern erbringen, also ein nachfolgendes Theoriesemester bzw. einzelner Module vorziehen.

Anrechnung Telearbeit:
Telearbeitstage im Umfang der tarifüblichen Arbeitszeit können als Präsenztage angerechnet werden. Über die Anerkennung entscheidet die Leitung des zuständigen Praxisamtes.

Reduzierung der vorgeschriebenen Präsenztage:
Wenn der zu erreichende Kompetenzerwerb nachgewiesen werden kann, ist es möglich, die Anzahl der Präsenztage auf 50 Tage im Umfang tarifüblicher Arbeitszeit zu reduzieren. Die Entscheidung und Anerkennung übernimmt die Leitung des zuständigen Praxisamts anhand der angeforderten und eingereichten Unterlagen.

Ausnahme: Diese Möglichkeit kann für Studierende der Fakultät SAGP aufgrund der Regelungen zur staatlichen Anerkennung nicht umgesetzt werden.

Aufteilung des Praxissemesters in Abschnitte:
Das Praktische Studiensemester kann in unterschiedliche Abschnitte mit wechselnden Praxisstellen untergliedert werden. Die einzelnen Abschnitte können bis einschl. im Sommersemester 2021 absolviert  werden. Über den Mindestumfang der einzelnen Abschnitte und deren Anerkennung entscheidet die Leitung des zuständigen Praxisamtes.

Download der Corona-Satzung vom 15. April 2020

Stand: 11. Mai 2020

Was ist mit den Auslandssemestern?

Die Corona-Satzung der Hochschule Esslingen vom 15. April 2020 sieht folgende Regelungen vor:

  • Studierende, die während der Corona‐Pandemie einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt geplant hatten, können stattdessen regulär an der Hochschule Esslingen weiterstudieren.
  • Für Studierende des Studiengangs Internationale Technische Betriebswirtschaft, die während der Corona‐Krise einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt geplant hatten, gelten besondere Regelungen. (§7 Abs. 2)

Download der Corona-Satzung vom 15. April 2020

Das Bewerbungsverfahren für zukünftige Auslandssemester findet weiterhin regulär statt. Bewerbungen für das Wintersemester 2020/21 sind möglich.

Weitere Informationen

Update: 15. April 2020

Haben Sie weitere studiengangbezogene Fragen?

Ansprechpersonen

Wenden Sie sich bitte an Ihre Fakultät, wenn Sie studiengangsbezogene Fragen haben. Sie finden die Ansprechpersonen in unten stehender FAQ aufgelistet.
 

Corona-Informationsseiten der Fakultäten

Stand: 7. April 2020

Fragen zu Ansprechpersonen

Wer ist meine Ansprechperson in der Fakultät?

Bei spezifischen Fragen zum Studienverlauf werden Sie gebeten, sich direkt an die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Fakultät zu wenden.

Informationen für Erstsemester im Sommersemester 2020

Kann der Studierendenausweis vor Vorlesungsbeginn abgeholt werden?

Leider kann eine Ausgabe der noch nicht abgeholten Studierendenausweise derzeit nicht erfolgen, da die Gebäude geschlossen sind. Die Ausweise können ab dem ersten Vorlesungstag im Studierendensekretariat abgeholt werden. Sollten Sie Ihren Ausweis unbedingt vor Vorlesungsbeginn benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: studierendensekretariat@emails.hs-esslingen.de oder 0711 397-3050.

Update: 19. März 2020

Wird es Einführungsveranstaltungen geben?

Eine zentrale Einführungsveranstaltung wird es im Sommersemester 2020 nicht geben. Gegebenenfalls bieten einzelne Fakultäten Online-Einführungsveranstaltung an. Genauere Details erhalten Sie direkt von den Fakultäten.

Eine Begrüßungsseite der Hochschule bietet erste Orientierung im Studienalltag.

Herzlich willkommen an der Hochschule Esslingen

Stand: 16. April 2020

UPDATE 30.6.: Ist es für Erstsemester möglich, den Studienbeginn auf das Wintersemester zu verschieben ohne exmatrikuliert zu werden?

Sie können das Studium prinzipiell auch erst im Wintersemester 20/21 aufnehmen.

Gemäß § 3 Abs. 1 der Corona Satzung vom 15. April 2020 wird das Sommersemester 2020 fristneutral behandelt. Sie bekommen für alle Fristen ein Semester Bonus und es entstehen Ihnen dadurch keine Nachteile.

Genauere Sonderregelungen für das Sommersemester entnehmen Sie bitte der Corona Satzung, um Ihre Optionen gut abwägen zu können.

Update: 30. Juni 2020

Nutzung von Einrichtungen und Gebäuden

UPDATE 16.6.: Sind die Gebäude der Hochschule geöffnet?

Alle Hochschulgebäude sind aus Gründen der Gesundheitsprävention für Studierende sowie für externe Besucherinnen und Besucher nur noch bedingt zugänglich. Studierende wenden sich bitte an ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in ihrer Fakultät (siehe oben).

UPDATE 16.6.:  Studierende, die an genehmigten Praxisveranstaltungen teilnehmen, werden von ihren Professorinnen und Professoren in den Studiengängen informiert. Weitere Informationen sind in der Frage: "Sind die Labore geöffnet?" veröffentlicht.

Stand: 16. Juni 2020

NEU 9.6.: Welche Maßnahmen sieht das Hygienekonzept der Hochschule vor?

Die Hochschule hat für die Hochschulmitglieder, die Zugang zur Hochschule haben, bzw. für vorübergehende Präsenzzeiten wie Laborübungen und Prüfungszeiten ein Hygienekonzept erarbeitet.

Es enthält Maßnahmen für die folgenden Aspekte:

  1. Zentrale Hygienemaßnahmen
  2. Raumhygiene: Vorlesungsräume, Seminarräume, PC-Pools, Labore, Aufenthaltsräume, Verwaltungsräume und Flure
  3. Hygiene im Sanitärbereich
  4. Infektionsschutz in den Pausen
  5. Risikogruppen
  6. Wegeführung und Veranstaltungsorganisation
  7. Labor- und Werkstattveranstaltungen
  8. Prüfungen
  9. Besprechungen und sonstige Veranstaltungen
  10. Meldepflicht

Hygienekonzept der Hochschule Esslingen

Stand: 9. Juni 2020

Ist das Studierendensekretariat geöffnet?

Das Verwaltungsgebäude ist aus Gründen der Gesundheitsprävention nur noch bedingt zugänglich. Wir versuchen trotz der widrigen Umstände allen Anliegen gerecht zu werden. 

Kontakt
studierendensekretariat@emails.hs-esslingen.de oder Tel 0711 397 - 3050

Update: 19. März 2020

UPDATE 19.6.: Hat die Bibliothek geöffnet?

Die Bibliothek ist geschlossen.

Alle entliehenen Medien sind automatisch bis zum 6. Juli 2020 verlängert. Die Rückgabe über die Rückgabekästen an den Standorten Göppingen und Flandernstraße ist seit Dienstag, 2. Juni, wieder möglich. 

Die Bibliothek der Hochschule Esslingen bietet wieder eine Not-Ausleihe an. Voraussetzung für die Ausleihe verschiedener Medien ist eine Bestellung über ein Online-Bestellformular.

Not-Ausleihe der Bibliothek

Die Online-Bibliothek steht 24/7 zur Verfügung. Alle wichtigen Infos finden Sie auf der Seite der Bibliothek unter dem Punkt „Neue Online-Angebote“.

Wenn Sie bestimmte Bücher dringend benötigen, melden Sie diese Titel über das Anschaffungsformular.

Die Möglichkeit des Kauf einer digitalen Version wird dann durch die Bibliothek geprüft.

Erreichbarkeit

Per Mail: bibliothek@emails.hs-esslingen.de
Update 19.6: Per Telefon: Montag-Freitag von 10-14 Uhr unter 0711 397 4103

Weitere Informationen

Update 19. Juni 2020

Wie kann ich die Zentrale Studienberatung kontaktieren?

Die Beratungsangebote der Zentralen Studienberatung (ZSB) bestehen auch während der Zeit der Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus. Das ZSB-Team informiert und berät gerne online über unser Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch.

Zentrale Studienberatung
E-Mail: zentralestudienberatung@emails.hs-esslingen.de
Tel: 0711 397 3212
Online-Beratung

Hat die Mensa geöffnet?

Die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 9. Mai ermöglicht es dem Studierendenwerk Stuttgart, die Mensa am Campus Esslingen-Stadtmitte ab Montag, 18. Mai, ausschließlich für Studierende und Hochschulangehörige wieder zu eröffnen.

Die Mensa Stadtmitte bietet dabei vorerst eine reduzierte Speisenauswahl an. Zur Auswahl stehen zwei preisgünstige Gerichte – einmal mit und einmal ohne Fleisch.

Bei dem Besuch der Mensa gelten die üblichen Hygienemaßnahmen, wie der Mindestabstand. Weitere Hygieneregeln sind den Aushängen an der Mensa zu entnehmen. Weiterhin stehen den Gästen Desinfektionsmittelständer zur Verfügung.

Eine Öffnung der Mensen am Campus Esslingen-Flandernstraße und am Campus Göppingen hat das Studierendenwerk bisher nicht vorgesehen.

Weitere Informationen des Studierendenwerks Stuttgart

Update: 15. Mai 2020

Update 18.5.: Welche Öffnungszeiten gelten für die Hausdruckerei?

Die Hausdruckerei am Campus Esslingen-Flandernstraße bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Die Hausdruckerei in der Stadtmitte ist bis auf weiteres Montag bis Mittwoch von 09:00 – 13:00 Uhr besetzt. Donnerstag und Freitag sind die Mitarbeiter der Hausdruckerei nur per E-Mail erreichbar.

Die Hausdruckerei Göppingen hat ab sofort immer dienstags von 09:00 – 13:00 Uhr geöffnet.

Hausdruckerei

Stand: 18. Mai 2020

Sind die Lernpools, die PC- und Seminarräume geöffnet?

Nein, die Lernbereiche in der Bibliothek, in den Lernpools, die PC- und Seminarräume sowie sonstigen Räumen an der Hochschule, stehen für eine Nutzung im genannten Zeitraum, nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Stand: 13. März 2020

UPDATE 16.6.: Sind die Labore geöffnet?

Die Corona-Verordnung des Landes sieht vor, dass Praxisveranstaltungen, die spezielle Labor- bzw. Arbeitsräume an den Hochschulen erfordern, nur unter besonderen Schutzmaßnahmen möglich sind, und nur dann, wenn sie zwingend notwendig sind.

Die Hochschule Esslingen hat seit dem 2. Juni 2020 die Öffnung ausgewählter Labore für zwingend notwendige Praxisveranstaltungen im Rahmen von Studienleistungen, wie studentische Projektarbeiten und Abschlussarbeiten sowie für Forschungs- und Auftragsprojekte mit einer Gruppengröße bis maximal 5 Personen ermöglicht. Hierfür ist aber vorab ein definierter Genehmigungsprozess notwendig. Studierende wenden sich bei einem solchen Anliegen bitte an die betreuende Professorin / den betreuenden Professor.

UPDATE 16.6.: Seit dem 15. Juni 2020 sind nun auch Gruppengrößen bis max. 20 Personen/Raum unter strengen Hygiene-und Schutzmaßnahmen erlaubt. Dies gilt aber nur für Laborübungen und Werkstattveranstaltungen, die vorab einen von der Hochschule eingeführten Genehmigungsprozess durchlaufen haben.
Studierende, die an den genehmigten Praxisveranstaltungen teilnehmen, werden von ihren Professorinnen und Professoren in den Studiengängen informiert.

Grundsätzlich gilt aber:

  • Die Gebäude bleiben für Studierende und Externe weiterhin geschlossen. Die Laborgruppen werden an ausgewiesenen Treffpunkten vor den Gebäuden vom Laborpersonal oder vom Dozenten abgeholt. Die Treffpunkte sind durch Aushänge an den Gebäudeeingängen gekennzeichnet.
  • Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist es wichtig, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer pünktlich am vereinbartenTreffpunkt einfinden.
  • Die Vorschriften des Hygiene-Konzepts der Hochschule Esslingen sind einzuhalten.

Laborexperimente, die für den Erfolg von Forschungs- oder Abschlussarbeiten zwingend erforderlich sind und zeitlich nicht verschoben werden können, dürfen auch weiterhin durchgeführt werden. Allerdings gilt auch hier das Hygienekonzept der Hochschule bei gleichzeitiger Einhaltung der Laborsicherheitsvorschriften.
Studierende wenden sich bitte mit diesem Anliegen an die betreuende Professorin / den betreuenden Professor.

Update: 16. Juni 2020

Was ist mit den Cafés?

Die Cafés an allen Standorten sind geschlossen.

Stand: 13. März 2020

Was muss in den Studierendenwohnheimen beachtet werden?

Das Studierendenwerk Stuttgart hat auf einer Sonderseite zum Corona-Virus alle Informationen rund um die speziellen Fragen zu den Wohnheimen veröffentlicht.

Studierendenwerk Stuttgart: Wohnheime und Corona

Stand: 16. April 2020

Sind die Beschäftigten der Hochschule weiter ansprechbar?

Alle Servicestellen und Einrichtungen der Hochschule Esslingen sind weiterhin per Telefon und E-Mail  erreichbar.

Stand: 13. März 2020

Weitere Fragen

UPDATE 26.5.: Was ist mit den Bewerbungen für das Wintersemester?

Master-Studiengänge

Für die Master-Studiengänge läuft die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2020/2021 regulär vom 15. April bis 15. Juli 2020.

Bachelor-Studiengänge

Der Bewerbungsstart für die Bachelorstudiengänge wurde vom zentralen Bewerbungsportal "Hochschulstart" verschoben. Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2020/2021 beginnt am 1. Juli und läuft bis zum 20. August.

Jetzt schon informieren:

Bachelorstudiengänge der Hochschule Esslingen

Update: 26. Mai 2020

Schließung von Schulen und Kitas

Wie Sie sicherlich gelesen haben, schließen die Schulen und Kitas ab Dienstag, 17. März 2020, in Baden-Württemberg. Wir warten gerade noch auf weitere Handlungsanweisungen der entsprechenden Ministerien. Falls Sie wegen der ausgefallenen Betreuung nicht zur Arbeit kommen können, bitten wir Sie zunächst in Absprache mit Ihrem Fachvorgesetzten darum, in Telearbeit tätig zu sein oder Urlaub und Arbeitszeitausgleich zu nutzen.

Wir bitten davon abzusehen, Kinder an die Hochschule mitzubringen.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an die Personalverwaltung.

Kann ich trotz fehlender Validierung mit meinem Studierendenausweis den öffentlichen Nahverkehr nutzen?

Da die Hochschulgebäude durch die aktuelle Coronavirus-Situation geschlossen sind, haben Studierende derzeit keine Möglichkeit ihren Studierendenausweis zu validieren. Bei einer Fahrkartenkontrolle können sie somit nicht über den Ausweis nachweisen, dass sie immatrikuliert sind.

Das Studierendenwerk Stuttgart hat mit der VVS eine Alternativregelung getroffen, die bis auf Weiteres gilt

Studierende können die öffentlichen Verkehrsmittel bei Bedarf weiter nutzen. Für Fahrten von Montag bis Freitag zwischen 18:00 und 5:00 Uhr des Folgetages sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen, können Studierende ihren Studierendenausweis in Kombination mit ihrer Immatrikulationsbescheinigung für das Sommersemester 2020 nutzen, um sich auszuweisen. Damit kann bei Bedarf auch ein VVS-StudiTicket gekauft werden.

Der VVS arbeitet im Moment gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und der öffentlichen Hand an einer Lösung für Studierende, die aufgrund der Corona-Situation das Sommersemester 2020 verlängern müssen. Ob in diesem Zusammenhang das Studi-Ticket für das Wintersemester 20/21 komplett bezahlt werden muss oder ob sich die Gültigkeit des aktuellen Tickets gegebenenfalls verlängert, ist noch nicht geklärt. In Hinblick der außergewöhnlichen Krisensituation bittet der VVS die Studierenden um Verständnis und Geduld, wenn die Lösung noch etwas Zeit benötigt.

Weitere Informationen des Studierendenwerks Stuttgart

Update: 8. April 2020

NEU 13.7.: Gilt das Angebot BwAboSommer auch für Studi-Tickets der VVS?

Mit dem VVS-Abo durchs ganze Land - In den Sommerferien gelten VVS-Abos- und JahresTickets in ganz Baden-Württemberg

Stammkundinnen und Stammkunden des öffentlichen Nahverkehrs, also Zeit-/Jahreskarteninhaberinnen und -inhaber dürfen vom 31.07.2020 bis zum 13.09.2020 den gesamten öffentlichen Nahverkehr in Baden-Württemberg nutzen dürfen.

Diese Aktion gilt nur für Studierende mit (bezahlten) VVS-StudiTickets oder Anschluss-StudiTickets, die im Aktionszeitraum gelten.

Mit einem Studierendenausweis mit VVS-Aufdruck ist die Teilnahme am bwAboSommer nicht möglich.

Quelle VVS: https://www.vvs.de/abo-sommer/

Stand: 13. Juli 2020

Erhalte ich BAföG-Leistungen trotz des Verschiebens des Semesterbeginns?

Keine Nachteile beim BAföG wegen Corona– so die Devise des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, hat klargestellt:

  • Studierende, die auf Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) angewiesen sind, sollen keine finanziellen Nachteile erleiden, wenn Ihre Ausbildungsstätte wegen der COVID 19 Pandemie vorübergehend geschlossen oder der Semesterbeginn verschoben wird.
  • Auch Studienanfängerinnen und -anfänger, die zum Sommersemester 2020 das geplante Studium (noch) nicht aufnehmen können, erhalten ihre Leistungen wie vorgesehen bereits ab dem Zeitpunkt, an dem die Vorlesungen jeweils regulär beginnen sollten.
  • Unvermeidbare pandemiebedingte Ausbildungsunterbrechungen stellen einen schwerwiegenden Grund im Sinne des § 15 Abs. 3 Nr. 1 BAföG dar. Dies gilt auch, wenn sich z. B. die Prüfungen auf Zeiten nach der Regelstudienzeit verschieben. Nach § 48 Abs. 2 BAföG verschiebt sich ggf. auch der Vorlagetermin für Leistungsnachweise entsprechend nach hinten.

Quelle und weitere Informationen
 

Wer kann bei Fragen Weiterhelfen?

Studierendenwerk Stuttgart

Studierende der Hochschule Esslingen wenden sich bei individuellen Fragen an das zuständige Amt für Ausbildungsförderung beim Studierendenwerk Stuttgart: https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/ueber-uns/aktuelles/nachricht/corona-und-studienfinanzierungbafoeg/

Zentrale Studienberatung

Beratend steht Ihnen aber auch immer das Team der Zentralen Studienberatung der Hochschule Esslingen zur Seite.

Onlineberatung

Kontakt Zentrale Studienberatung der Hochschule Esslingen
E-Mail: zentralestudienberatung@emails.hs-esslingen.de
Telefon: 0711 397 3212 

UPDATE 6.7.: Wer kann mich unterstützen, wenn ich durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise in finanzielle oder persönliche Schwierigkeiten komme?

Die Corona-Krise bringt viele Unsicherheiten mit sich und wirft Fragen in unterschiedlichsten Lebensbereichen auch über das Studium hinaus auf. Wenn Sie sich Beratung und Hilfe bei der Klärung von schwierigen Situationen und Planung der nächsten Schritte wünschen, ist das Team der Zentralen Studienberatung für Sie da. Sie erreichen uns derzeit über die folgenden Wege:

Onlineberatung

Kontakt
E-Mail: zentralestudienberatung@emails.hs-esslingen.de
Telefon: 0711 397 3212 

Die Beratung ist vertraulich! Weitere Informationen zu unserem Beratungsangebot finden Sie unter: www.hs-esslingen.de/zentralestudienberatung

Weitere Informationen

Informationen zum Thema BAföG finden Sie in der Frage: Erhalte ich BAföG-Leistungen trotz des Verschiebens des Semesterbeginns?

Update: 6. Juli 2020

Online bewerben für das Wintersemester 2020/21!

Der Bewerbungsstart für die Bachelor-Studiengänge hat am 1. Juli begonnen und läuft bis zum 20. August.
Für die Master-Studiengänge läuft die Bewerbungsphase regulär vom 15. April bis 15. Juli 2020.

Jetzt bewerben