ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Öffentliche Reihe Wintersemester 2022/2023

»Bildung – Wissen was morgen zählt«

Bildung, Wissen und das Entwickeln von Kompetenzen sind unverzichtbare Voraussetzungen für eine gelingende Zukunft. Heute, im 21. Jahrhundert ist Lernen ein immerwährender Bestandteil eines modernen Lebens geworden. Im Wintersemester 2022/23 laden wir zu spannenden Vorträgen rund um das Thema Bildung ein. Eingeladen sind Interessierte jeden Alters, mit renommierten Expertinnen und Experten über »Bildung – Wissen was morgen zählt« zu diskutieren.

Die Vortragsreihe wird nur digital angeboten. Alle Termine und Vortragsthemen finden Sie hier auf dieser Seite. Wir freuen uns auf Sie! 

Anmeldung zur Vortragsreihe


Programm

18. Oktober 2022: Bildung für nachhaltige Entwicklung - Was ist zu tun in Zeiten Globaler Herausforderungen?

Bildung für nachhaltige Entwicklung - Was ist zu tun in Zeiten Globaler Herausforderungen?

18. Oktober 2022, 18 Uhr, Online-Vortrag

Unsere moderne Welt muss sich immensen Herausforderungen stellen. Armut, Geschlechterungleichheit, Extremismus und Klimawandel sind nur einige Beispiele. Eine zentrale Rolle diese Herausforderungen anzugehen liegt in der Bildung. Aber wie kann das gelingen? Wo liegen die Fallstricke? Und welche konkreten Umsetzungsmöglichkeiten gibt es für (Hoch)Schulen?


Referenten

Christian Fulterer (M.A.), Projektleiter im EPiZ Reutlingen e.V.

Nach seinem Bachelor im Fach "Soziale Arbeit" an der EFH Ludwigsburg absolvierte Christian Fulterer seinen Masterabschluss im Studienfach „International education management“ an der Helwan Universität Kairo sowie der PH Ludwigsburg. Seit 2014 ist er als Projektkoordinator des Programms "CHAT der WELTEN" Baden-Württemberg im Entwicklungspädagogischen Informationszentrum Reutlingen (EPiZ). Neben dieser Tätigkeit promoviert er seit 2021 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg im Fachbereich internationales Bildungsmanagement rund um das Thema Bildung für Nachhaltige Entwicklung an Hochschulen in Deutschland.

Valentin Marx, Jugendrat Klima und Nachhaltigkeit Baden-Württemberg

Valentin Marx machte an der Technischen Hochschule Ulm seinen Bachelor in Medizintechnik und studiert aktuell an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen im Master Medizintechnik. Seit 2018 ist er im Jugendrat der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg aktiv und setzt sich dadurch für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein. Der Jugendrat führt regelmäßig Aktionen für junge Menschen mit Schwerpunkten wie BNE, Digitalisierung und Klimaschutz durch und setzt sich auf Landesebene für junge Interessen ein.

 

 

8. November 2022: Digitale Hochschullehre – Der Hörsaal der Zukunft?

Digitale Hochschullehre – Der Hörsaal der Zukunft?

8. November 2022, 18 Uhr, Online-Vortrag

Nach zwei Jahren digitaler Lehre als Krisenbewältigung während der Corona-Pandemie und der Rückkehr zur Präsenzlehre steht die Hochschule Esslingen vor der Herausforderung das Beste aus beiden Welten zu bewahren, weiter zu entwickeln und miteinander in Einklang zu bringen. Die Zukunft der Lehre an Hochschulen wird weder in der reinen Präsenz liegen, die ohne digitale Medien auskommt, noch in der reinen Online-Lehre. Der Vortrag untersucht die Veränderungen des Lehrens und Lernens durch die Digitalisierung und gibt Einblick in konkrete Projekte und Erfahrungen zur digital gestützten Lehre an der Hochschule Esslingen.


Referentin: Prof. Dr. Marion Laging
Prorektorin für Lehre und Weiterbildung, Hochschule Esslingen

Prof. Dr. Marion Laging wurde im Jahr 2005 an die Hochschule Esslingen als Professorin berufen. Als Prorektorin verantwortet sie seit 2019 die Bereiche Lehre und Weiterbildung. Ein Fokus ihres Engagements liegt hierbei auf der Entwicklung von digital gestützten Lehrformaten. Seit 2021 wird die Hochschule Esslingen mit dem Projekt D³ - Digitalisierung Didaktisch –Denken - durch die Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert.

22. November 2022: Future Skills: Kompetenzen für die Zukunft - Was braucht Baden-Württemberg?

Future Skills: Kompetenzen für die Zukunft - Was braucht Baden-Württemberg?

22. November 2022, 18 Uhr, Online-Vortrag

Die zukünftige Arbeitswelt wird immer mehr von digital verfügbaren Daten und Prozessen geprägt. Herkömmliche Berufsbilder wandeln sich, neue digitale und nicht-digitale Anforderungsprofile entstehen. Doch welche Kompetenzen werden in Zukunft konkret benötigt? Und wie groß ist der Bedarf der Industrie insbesondere in Baden-Württemberg an solchen „Future Skills“?

Der Vortrag zeigt auf, welche Zukunftskompetenzen Unternehmen im Land bis zum Jahr 2026 benötigen werden und was sie tun können, um rechtzeitig entsprechende Fähigkeiten in ihrer Belegschaft aufzubauen.


Referent: Dr. Stefan Baron
Geschäftsführer, AgenturQ - Agentur zur Förderung der beruflichen Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.

Dr. Stefan Baron studierte Verwaltungswissenschaft an den Universitäten Konstanz und Kopenhagen. Von 2007 bis 2011 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development der Jacobs University Bremen, ab 2010 Junior Visiting Scholar am Nuffield College der Oxford University. Er promovierte 2010 an der Jacobs University Bremen, der Titel der Promotion: ‘Lifelong Learning. Subjective motives and supervisor support matter’. Von 2011 bis 2017 war er Referent und später Abteilungsleiter für Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik beim Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V., ab 2016 zusätzlich Geschäftsführer.
Seit Oktober 2017 ist er Geschäftsführer der Agentur zur Förderung der Beruflichen Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.

10. Januar 2023: Lernst Du noch oder verstehst Du schon?

Lernst Du noch oder verstehst Du schon?

10. Januar 2023, 18 Uhr, Online-Vortrag

Wer lernt, kann verlernen. Doch wer versteht, kann nicht ent-verstehen. Henning Beck zeigt, wie sich der Lernbegriff wandelt und wie echtes Verstehen gelingt. Er wirft einen frischen Blick hinter die Kulissen der cleversten Struktur der Welt, dem Gehirn, und überträgt die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung auf akademisches Lernen und Lehren.


Referent: Dr. Henning Beck
Neurowissenschaftler, Autor, Deutscher Meister Science Slam

Dr. Henning Beck studierte Biochemie in Tübingen und promovierte dort 2012, anschließend arbeitete er an der University of California. Er referiert zu Themen wie „Neurobiologie und Kreativität“ und schafft damit einen verständlichen Zugang zur Welt der Hirnforschung. Der Bestseller-Autor lebt in Frankfurt und befasst sich am dortigen Scene Grammar Lab mit dem Thema menschliches Lernen.


Online bewerben für das Sommersemester 2023!

Bis zum 15. Januar läuft die Bewerbungsphase für die Bachelor- und Masterstudiengänge.

Bitte beachten Sie teilweise abweichende Bewerbungsfristen.
Direkt einschreiben in den zulassungsfreien Studiengängen.

Jetzt bewerben
Myriam Im Wolde

Dienstag - Mittwoch 9.00 - 12.00 Uhr und Freitag 9.00 - 12.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.