ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Öffentliche Reihe Wintersemester 2021/22

»Das Ländle im Wandel - Herausforderung für die Wirtschaft«

Die öffentliche Veranstaltungsreihe der Hochschule Esslingen widmet sich im Wintersemester 2021/22 dem Schwerpunkt: »Das Ländle im Wandel - Herausforderung für die Wirtschaft«. Beschleunigt durch den Klimawandel und die Digitalisierung, steht die Wirtschaft vor einem umfassenden Transformationsprozess – insbesondere im Automobilland Baden-Württemberg. Die Herausforderungen und Chancen für den Wandel werden aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und mit dem Publikum diskutiert.

Die Vortragsreihe wird nur digital angeboten. Alle Termine und Vortragsthemen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung, finden Sie hier auf dieser Seite. Wir freuen uns auf Sie! 


Programm

23. November 2021: Nachhaltig erfolgreich! Von der Traditionsmarke zur Love Brand

Nachhaltig erfolgreich!
Von der Traditionsmarke zur Love Brand

23. November 2021, 18 Uhr, Online-Vortrag

Alicia Lindner, Enkelin der Gründerin und Visionärin Annemarie Lindner, stellt in ihrem Vortrag das Familienunternehmen Annemarie Börlind vor und erläutert anhand von Beispielen, wie sich das international erfolgreiche Naturkosmetikunternehmen wandelt und seine Traditionsmarke zum Love Brand entwickelt.

Dabei stellt sie die Philosophie des Unternehmens zu Naturkosmetik, Nachhaltigkeit, „Made in Black Forest“ in den Mittelpunkt und thematisiert auch neue spannende Vertriebs-Formate wie „Live Shopping“, die unter dem Motto „Einfach mal machen und gemeinsam besser werden“ umgesetzt werden.


Referentin: Alicia Lindner
Geschäftsführerin und Mitinhaberin der Börlind GmbH

Alicia Lindner ist Geschäftsführerin und Mitinhaberin der Börlind GmbH mit den Marken Annemarie Börlind und Dado Sens. Gemeinsam mit ihrem Bruder Nicolas Lindner führt sie das Familienunternehmen in dritter Generation. Alicia Lindner studierte an der Zeppelin Universität Kommunikation, Politik und BWL mit dem Schwerpunkt Sozialpsychologie. Danach sammelte sie erste praktische Berufserfahrungen bei einer führenden Markenstrategie-Beratung in München. Nach einer 6-monatigen Rucksack-Weltreise rundete sie ihre Ausbildung mit einem Masterstudium in Marketing in St. Andrews, Schottland, ab. Im September 2014 stieg sie als Trainee im Familienunternehmen ein. Nach verschiedenen Stationen verantwortet sie heute den Vertrieb, die Fremdherstellung sowie die Finanzbuchhaltung und das Controlling. Auszeichnungen, wie „Erfolgreiche Frauen im Mittelstand 2020“, sind eine schöne Wertschätzung für ihre unternehmerischen Anstrengungen. Darüber hinaus wurde Alicia Lindner im Jahr 2020 von der Zeitschrift Capital als „Junge Elite Deutschlands -Top 40 unter 40“ ausgezeichnet. Alicia Linder ist glückliche Mutter von zwei kleinen Töchtern und einem Sohn.

30. November 2021: Transformation in der Automobilindustrie

Transformation in der Automobilindustrie

30. November 2021, 18 Uhr, Online-Vortrag

Die deutsche Automobilindustrie bekennt sich zum Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2050. Derzeit gestaltet sie einen anspruchsvollen Transformationsprozess. Mit Blick auf alternative Antriebsformen und die Digitalisierung sind viele Unternehmen gefordert, das eigene Geschäftsmodell anzupassen, bisweilen sogar vollständig neu zu strukturieren. Dies gelingt nur mit enormen Investitionen in Forschung und Entwicklung. Zudem besteht ein hoher internationaler Wettbewerbsdruck.

Die Corona-Pandemie wirkte in dieser anspruchsvollen Gemengelage insbesondere für viele kleine und mittelständische Unternehmen wie ein Katalysator. Hinzu kommen die handelspolitischen Herausforderungen, wie etwa der Brexit oder derzeitige Schwierigkeiten in den Lieferketten. Die Automobilindustrie befindet sich aktuell in einer Phase großer Herausforderungen und entscheidenden Weichenstellungen.


Referent: Jürgen Mindel
Geschäftsführer, Verband der Automobilindustrie VDA e.V.

Jürgen Mindel (47) ist seit 2007 im Verband der Automobilindustrie (VDA) tätig. Zum 1. Oktober 2020 wurde er zum VDA-Geschäftsführer berufen und verantwortet den neuen Geschäftsbereich Kommunikation & IAA, zu dem die gesamte Kommunikation des VDA und die konzeptionelle und organisatorische Umsetzung der IAA zählen.

7. Dezember 2021: Hat die Wirtschaftsregion Stuttgart eine Chance?

Hat die Wirtschaftsregion Stuttgart eine Chance?

7. Dezember 2021, 18 Uhr, Online-Vortrag

Dekarbonisierung der Industrie, Strukturwandel, Digitalisierung und sich eine verändernde Arbeitswelt. Die Wirtschaftsregion Stuttgart steht vor großen Herausforderungen. Johannes Schmalzl, Hauptgeschäftsführer der IHK Region Stuttgart, zeigt in seinem Vortrag auf, welche Weichen gestellt werden müssen, dass die Region auch in Zukunft ein attraktiver Standort für innovative Mittelständler, Hidden Champions und Weltkonzerne bleibt.


Referent: Johannes Schmalzl
Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer(IHK) Region Stuttgart


Johannes Schmalzl, Jahrgang 1965, ist Jurist und trat 1996 in den Höheren Verwaltungsdienst des Landes Baden-Württemberg ein. 2005 wurde er zum Präsidenten des Landesamts für Verfassungsschutz Baden-Württemberg berufen. Er war von 2008 bis 2016 Regierungspräsident des Regierungsbezirks Stuttgart und anschließend Ministerialdirektor im Bundesministerium der Finanzen. Seit November 2017 leitet er als Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart die Geschäfte der IHK im Einvernehmen mit der Präsidentin und nach den Richtlinien und Beschlüssen der Vollversammlung und des Präsidiums.

11. Januar 2022: Klimaschutz – mit oder ohne Wirtschaftswachstum?

Klimaschutz – mit oder ohne Wirtschaftswachstum?

11. Januar 2022, 18 Uhr, Online-Vortrag

Die Industrialisierung hat hunderte Millionen Menschen aus der Armut befreit und uns eine hohe Lebenserwartung beschert – aber auch einen erheblichen Hunger nach Energie und Rohstoffen ausgelöst, der zu Umweltzerstörung und Klimawandel beiträgt. Wie lässt sich jedoch Wirtschaftswachstum mit Klimaschutz vereinbaren oder sollten wir – dem Klima zu liebe – auch auf Wirtschaftswachstum verzichten? Und ist nicht umgekehrt ein stabiles Klima essenziell, um den Kollaps unserer Wirtschaft zu vermeiden? Dabei geht es vor allem um die klimapolitischen Aspekte der Wachstumskritik.


Referent: Prof. Dr. Matthias Kalkuhl
Fakultät Klimawandel, Entwicklung und Wirtschaftswachstum, Universität Potsdam

Matthias Kalkuhl (38) ist seit 2015 Professor für Klimawandel, Entwicklung und Wirtschaftswachstum an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Zudem leitet er die Arbeitsgruppe Wirtschaftswachstum und menschliche Entwicklung am Klimainstitut MCC Berlin.

19. Januar 2022: Wie die Transformation gelingt – Vielfalt als Erfolgsfaktor

Wie die Transformation gelingt – Vielfalt als Erfolgsfaktor

19. Januar 2022, 18 Uhr, Online-Vortrag

Die Welt ist im Wandel. Und auch Bosch verändert sich – hin zu einem führenden AIoT Unternehmen. Gerade in Zeiten der Transformation brauchen wir Vielfalt mehr denn je: Die Einzigartigkeit unserer Mitarbeitenden, ihre Persönlichkeiten, Erfahrungen und Perspektiven treiben Veränderung voran. Wir setzen dieses Potenzial frei, indem wir alle einbeziehen und für Chancengerechtigkeit sorgen. Dann macht uns Vielfalt innovativ und agil. Und somit wird Vielfalt zum Schlüssel für unseren langfristigen Unternehmenserfolg und zum Vorteil jeder und jedes Einzelnen.


Referentin: Filiz Albrecht
Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin der Robert Bosch GmbH


Filiz Albrecht ist seit 1. Januar 2021 Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin der Robert Bosch GmbH. Ihre Zuständigkeiten umfassen auf Konzernebene das Personal- und Sozialwesen, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Arbeitssicherheit sowie das Rechtswesen, Compliance Management, Informationssicherheit und Datenschutz.
Filiz Albrecht ist Jahrgang 1971. Die Wirtschaftsjuristin blickt zurück auf eine 22-jährige Karriere in Unternehmen der Automobilbranche mit umfassender Erfahrung in globalen Führungspositionen. Ihre Leidenschaft liegt vor allem in den Bereichen Transformationsmanagement sowie Führungskräfte-, Personal- und Organisationsentwicklung. Vor ihrem Eintritt bei der Robert Bosch GmbH war Filiz Albrecht Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin beim Automobilzulieferer Mann+Hummel.

Rückblick Sommer 2021

Sind Sie an vergangenen Vortragsreihen interessiert?

Rückblick aus dem Sommersemester 2021

Online bewerben für das Sommersemester 2022!

Die Bewerbungsphase für die Masterstudiengänge zum Sommersemester 2022 hat begonnen. 
Der Bewerbungsstart für die Bachelorstudiengänge ist vom zentralen Bewerbungsportal "hochschulstart" auf den 15. November 2021 verschoben.

Jetzt bewerben
Dipl.-Kauffrau Myriam Im Wolde

Dienstag - Mittwoch 9.00 - 12.00 Uhr und Freitag 9.00 - 12.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.