Hochschule wählte neues Leitungsteam

Forschung Hochschule Studium Fakultäten

Die Amtszeit der neuen Prorektorin und neuen Prorektoren beginnt am 1. September – die offizielle Amtsübergabe findet am 21. Oktober statt.

Die Hochschule Esslingen hat am heutigen Dienstag (7. Mai) eine Prorektorin und drei Prorektoren für das neue Rektorat gewählt: So sprachen sich die Mitglieder des Senats mit großer Mehrheit für Prof. Dr. phil. Marion Laging (Lehre und Weiterbildung), Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck (Forschung und Transfer), Prof. Dr.-Ing. Markus Tritschler (Bau und Infrastruktur) und Prof. Dr. oec. Fabian Diefenbach (Hochschulentwicklung und Kommunikation) aus.

Damit folgten die Senatsmitglieder dem Vorschlag des zukünftigen Rektors Prof. Christof Wolfmaier, der die Aufgabe hat, das Leitungsteam zusammenzustellen. „Im Vorfeld haben wir uns viel Zeit für Gespräche genommen, ein kompetentes Team aufzustellen, das gut miteinander harmoniert. Wir haben uns für die Zukunft viel vorgenommen. Die Kandidatin und die Kandidaten haben sich auch sehr überzeugend vorgestellt. Ich freue mich sehr, dass der Senat mit so eindeutigem Votum meinem Vorschlag gefolgt ist“, sagte Prof. Wolfmaier nach der Wahl.

Das neue Rektorat, zu dem auch Kanzlerin Heike Lindenschmid gehört, wird sein Amt am 1. September antreten. Eine offizielle Amtsübergabe durch Wissenschaftsministerin Theresia Bauer findet am 21. Oktober statt. Die Amtszeit der neuen Prorektorin sowie der Prorektoren beträgt drei Jahre, danach ist eine Wiederwahl möglich.

Prof. Dr. phil. Marion Laging (57) lehrt seit 2005 in der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Lehre. Zu ihren Fachgebieten zählen Theorien und Konzepte der Sozialen Arbeit in der Suchtprävention und Suchthilfe, Suchtprävention bei Studierenden sowie die internationale Soziale Arbeit.

Als Prorektorin für Lehre und Weiterbildung gehört es zu ihren Aufgaben, die Qualität von Lehre und Studium zu sichern und weiter zu entwickeln.  Zudem möchte sie die akademische Weiterbildung als ein Kooperationsprojekt von Wissenschaft und Praxis weiter voranbringen. 

Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck (48) gehört der Fakultät Maschinenbau seit 2014 an. Seine Fachgebiete in der Lehre sind unter anderem Regelungstechnik, Automatisierungstechnik und Simulation. In der Forschung beschäftigt sich Prof. Röck mit Projekten zu Industrie 4.0 und Smart Factory. Er leitet die Transferplattform BW Industrie 4.0 am Campus Stadtmitte und ist Leiter des Virtual Automation Lab (VAL).

Der Prorektor für Forschung und Transfer hat die Aufgabe, die anwendungsorientierte Forschung und den Forschungstransfer zu fördern und weiter zu entwickeln. Zudem plant er die Forschungsinfrastruktur an der Hochschule weiter auszubauen, die Sichtbarkeit und die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Forschenden zu erhöhen sowie den neu berufenen Professorinnen und Professoren den Einstieg in die Forschung zu erleichtern.

Prof. Dr.-Ing. Markus Tritschler (57)ist seit 2003 in der Fakultät Gebäude-Energie-Umwelt tätig. Seine Fachgebiete sind unter anderem Heizungstechnik, Hydraulik, Monitoring, Nachhaltiges Bauen  und Facility Management. Prof. Tritschler leitet das Labor Wärme- und Heizungstechnik.

Für seine neue Aufgabe als Prorektor für Bau und Infrastruktur hat er sich zum Ziel gesetzt, den Neubau in der Weststadt eng zu begleiten, den Sanierungs- und Investitionsstau abzubauen und die nachhaltige Entwicklung der Hochschule zu fördern. Außerdem möchte er  durch Verbesserung der Infrastruktur die Digitalisierung unterstützen.

Prof. Dr. oec. Fabian Diefenbach (37) lehrt seit 2017 in der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen am Campus Göppingen. Zu seinen Fachgebieten zählen unter anderem Strategieberatung, Unternehmenssteuerung und -beratung, Entrepreneurship und Finance. Prof. Diefenbach ist Sprecher der Strukturkommission an der Hochschule Esslingen und Beauftragter für Start-ups am Campus Göppingen.

Als neuer Prorektor für Hochschulentwicklung und Kommunikation gehört es zu seinen Aufgaben, die Strategieentwicklung und -umsetzung der Hochschule zu begleiten und den Beitrag der Hochschule zum Gemeinwohl nach innen und außen herauszustellen. Er hat sich außerdem vorgenommen, die guten Kooperationen mit dem lokalen Umfeld weiterzuentwickeln und unternehmerisches Denken und Handeln an der Hochschule nachhaltig zu verankern.

Online bewerben für das Wintersemester 2019/20!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008
  • Dienstag und Mittwoch: 09:00 bis 13:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
  • oder nach Vereinbarung