Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und Pflege
Prof. Dr. rer. cur. Dipl.-Pflegewirtin (FH), M.Sc.
Katarina Planer
Katarina Planer
Adresse
Raum F 01.014
E-Mail
Telefon 0711/397-4532
Fax 0711/397-48 4532
Sprechstunde

mittwochs 8:30 - 9:30 Uhr nach vorheriger Absprache per E-Mail

Veröffentlichungen

Planer, Katarina; Brühl, Albert (2016): Plakat zum Struktur- und Messmodell des Neuen Begutachtungsassessement (NBA). Vom einzelnen Kriterium bis zum Pflegegrad. Poster 75x108cm. Freiburg: Lambertus

Brühl, Albert; Planer, Katarina; Bensch, Sandra (2016): Zur Diskussion: Entwicklungsperspektiven für das Neue Begutachtungsassessment. Pflege & Gesellschaft 21 (1) 78-87

Planer, Katarina (2014): „Hören – Sehen – (Ver)Handeln. Die professionelle Gestaltung des Pflegeprozesses“ Ethisch fundierte Praxis in der Altenpflege. Regensburg: Katholischer Pflegeverband e. V.

Planer, Katarina (2014): Die Bedeutung der Facettentheorie für die Theorie- und Instrumentenentwicklung in der Pflege. Dissertation an der Philosophisch Theologischen Hochschule Vallendar. Online verfügbar: http://opus.bsz-bw.de/kidoks/volltexte/2014/327/pdf/Planer_Dissertation_2013final.pdf

Brühl, Albert; Planer, Katarina; Hohmann, Jürgen (2014): Designing Fair Scales of Fees for Ambulantory Nursing Services – Proof from Empirical Evidence Wanted! A Case Study from Luxemburg. Health Technology Assessment International 2014 – 11th Annual Meeting, Abstract Volume: 147 online: http://www.pthv.de/fileadmin/user_upload/PDF_Pflege/Vorlesungsunterlagen/Bruehl/HTAI_AbstractVolume_web1_S.147.pdf

Brühl, Albert; Planer, Katarina (2013): Abschlussbericht„Analysis of a reform proposal for the Luxembourg nursing tariff system for extramural nursing services“ voraussichtlich Sommer 2014

Planer, Katarina (2013): Risiko oder Chance: Ein einrichtungsinternes Risikomanagement sollte auch ethische Werte wie die Bewohnerautonomie einbeziehen. Was für die Einrichtung Risiko, kann für einen Bewohner Chance sein. Altenpflege 38 (12): 18-19

Planer, Katarina (2013): Mit den passenden Werkzeugen: Qualitätszirkel professionell moderieren. Altenpflege 38 (9) 16-17

Brühl, Albert; Planer, Katarina (2013): Abschlussbericht PiSaar (Pflegebedarf im Saarland). Wissenschaftlicher Bericht. Philosophisch-Theologische Hochschule: Vallendar: Online-Veröffentlichung http://opus.bsz-bw.de/kidoks/volltexte/2013/117/pdf/PiSaar_Abschlussbericht_2013.pdf

Planer, Katarina; Brühl, Albert (2012): Das implizite Struktur- und Messmodell des Neuen Begutachtungsassessments (NBA). In: Brühl, Albert (Hg): Pflegebedürftigkeit messen? Herausforderungen bei der Entwicklung pflegerischer Messinstrumente am Beispiel des Neuen Begutachtungsassessments (NBA). Wissenschaftlicher Bericht. Philosophisch-Theologische Hochschule: Vallendar: http://opus.bsz-bw.de/kidoks/volltexte/2012/71/pdf/Bruehl_Pflegebeduerftigkeit_messen_2012.pdf

Brühl, Albert; Planer, Katarina; Grebe, Christian (2012): Wie lassen sich bessere standardisierte Messinstrumente in der Pflege entwickeln? Neue methodologische Ansätze zur Messung von Pflegebedürftigkeit. In: Brühl, Albert (Hg.): Pflegebedürftigkeit messen? Herausforderungen bei der Entwicklung pflegerischer Messinstrumente am Beispiel des Neuen Begutachtungsassessments (NBA). Philosophisch-Theologische Hochschule: Vallendar:  http://opus.bsz-bw.de/kidoks/volltexte/2012/71/pdf/Bruehl_Pflegebeduerftigkeit_messen_2012.pdf

Planer, Katarina (2012): „Fördernde Prozesspflege“ – ist sie noch zeitgemäß? Neue Caritas 113 (9) 24-26

Planer, Katarina (2012): Betreuung nach „Schema F“? Pflegeprozessplanung und –dokumentation. Völker Wörld 45 (1) 8

Planer, Katarina (2012): Am Ziel orientiert. Pflegevisite. Altenpflege 37 (1) 18-21

Planer, Katarina (2012): Solidarisches Handeln konkret – Heimeinzug Pflegebedürftiger: wer trifft die Entscheidung. In: Brandenburg, Hermann; Kohlen, Helen (Hg): Gerechtigkeit und Solidarität im Gesundheitswesen. Eine interdisziplinäre Perspektive. Stuttgart: Kohlhammer; S.201-220

Planer, Katarina (2011): Heimeinzug. Entscheidungsprozesse in Familien. VDM Dr. Müller: Saarbrücken

Planer, Katarina (2010): Haus- und Wohngemeinschaften. Neue Pflegekonzepte für innovative Versorgungsformen. Bern: Huber-Verlag

Planer, Katarina (2010): Lebensphase Krise. In: Bossle, Michael; Rzychon, Harald: Fallbuch Erwachsener Mensch. Vernetzt denken - Pflege verstehen. München: Urban & Fischer; S.39-50

Planer, Katarina (2010): Befähigung zur Pflegeprozessplanung. Neue Caritas: VKAD-Info. Verband Katholischer Altenhilfe in Deutschland – Info 2; 2011; 9

Planer, K. (2008): Wohnst Du noch, oder lebst Du schon? Neue Caritas: VKAD-Info. Verband Katholischer Altenhilfe in Deutschland - Info 1; 2008; 6-7

Werdegang

Ausbildung

2008 - 2014: Promotionsstudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar 

2006 - 2008: Masterstudiengang Pflegewissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar 

2003 - 2007: Ausbildung zur Systemischen (Familien)Therapeutin

1999 - 2003: Diplomstudiengang Pflegemanagement an der Kath. Hochschule Norddeutschland, Osnabrück

 

Berufstätigkeit

seit 2017: Professorin für Pflege/Pflegemanagement an der HS-Esslingen

2015 - 2017 :Professorin für Pflegewissenschaft im Masterstudiengang Pflegewissenschaft an der Berner Fachhochschule (Schweiz)

2014 - 2015: Professorin für Pflegewissenschaft an der HS-Esslingen

2011 - 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Statistik und standardisierte Verfahren der Pflegeforschung, Pflegewissenschaftliche Fakultät, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV)  

2001 - 2010: Freie Bildungsreferentin an der IN VIA Akademie, Meinwerk-Institut, Paderborn

2000 – 2004: Freie Sachverständige für Pflege und Pflege-Qualitätsmanagement für das Sozialgericht Aurich

2000 – heute: Freiberufliche Tätigkeit als Beraterin und Dozentin, Lehrbeauftragte für (Träger von) Altenhilfe-/Pflegeeinrichtungen und Bildungseinrichtungen sowie für Führungskräfte (Coaching). Gründung der Firma "profil - Beratung und Begleitung von Menschen in der Entwicklung von Organisationen"

1991 – 2000: Einrichtungsleiterin von Caritas „Wohnen und Pflege“, (Altenpflegeheim „Haus Simeon“, Betreutes Wohnen „Paulinenstift“, Sozialstation, Seniorenberatungsstelle), Emden/Ostfriesland

1986 - 1988: Ausbildung zur staatl. anerkannten Altenpflegerin, Freiburg i.Br.