ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Das Projekt Hylix-B stellt sich vor

Forschung - Hochschule

Das Institut für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM) entwickelt zusammen mit namhaften Herstellern einen wasserstoffbetriebenen LKW.

Mehr Nachhaltigkeit und eine zukunftsweisende Technologie, das verbindet das Projekt Hylix-B. Der LKW Hylix-B ist 26 Tonnen schwer und wird mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betrieben. Das Projekt möchte zeigen, dass Wasserstoff der zukunftsweisende Treibstoff für LKWs ist.

Projektleiter Prof. Dr. Ralf Wörner von der Hochschule Esslingen: "Der Einsatz von wasserstoffbasierten Brennstoffzellenantrieben besitzt für Nutzfahrzeuganwendungen erhebliche Potentiale zur CO2-Einsparung und stellt eine zukunftsweisende Technologie dar."

Vom Labor zur Straße

Bereits 2019 ist das Projekt an der Hochschule Esslingen gestartet. Am Anfang stand die Planung, Entwicklung und Umsetzung einer geeigneten Software zusammen mit Hydac und Daimler Trucks. Nun soll der LKW im Großraum Stuttgart getestet werden. Die Erprobung findet in Zusammenarbeit mit der Große-Vehne Speditions GmbH statt. Auf der i-Mobility Messe in Stuttgart hat sich der Hylix-B LKW bereits fertig montiert präsentiert.

Ein Beitrag für mehr Nachhaltigkeit

Das Ziel des Projekts ist, die weitere Entwicklung und Forschung zu Wasserstoff Brennstoffzellen weiter voranzutreiben und einen Beitrag für die Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg zu leisten. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UM).

Weitere Informationen

Reallabor HYLIX-B

INEM

Online bewerben für das Wintersemester 2022/23!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2022 läuft die Bewerbungsphase.

Jetzt bewerben