ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Promotionskolleg Windy Cities

Das Promotionsprogramm Windy Cities wurde 2016 als Kooperation zwischen der Universität Stuttgart, der Hochschule für Technik Stuttgart und der Hochschule Esslingen ins Leben gerufen. Es wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert und umfasste 12 internationale Doktoranden aus verschiedenen Fachbereichen - Chemie, Aerodynamik, Stadtplanung und Visualisierung, Datenwissenschaft, Elektronik usw. Hauptverantwortlicher für das Promotionsprogramm war zu Beginn Prof. Dr. Bernd Plietker von der Universität Stuttgart, der 2020 durch Prof. Dr.-Ing. Elias Klemm von der Universität Stuttgart ersetzt wurde. Der betreuende Professor an der Hochschule Esslingen ist Prof. Dr.-Ing. Martin Neuburger von der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik des Campus Göppingen. Derzeit läuft die Laufzeit des Programms aus und die meisten Doktoranden stehen kurz vor dem Abschluss oder haben ihre Arbeit bereits beendet - das planmäßige Ende des Programms ist für Ende 2021 geplant.

Ansprechpersonen:

Prof. Dr.-Ing. Martin Neuburger

Stanislav Piriienko

Weitere Informationen zum Projekt

Zur Homepage der Doktorandengruppe

Forschungsgebiet

Die Doktorandengruppe untersucht den Einsatz von Kleinwindkraftanlagen in städtischen Gebieten zur dezentralen Energieerzeugung und -versorgung sowie die damit verbundenen möglichen wirtschaftlichen und technischen Vorteile. Zu den Forschungsthemen gehören auch die Entwicklung chemischer Energiespeicher für den Betrieb als Teil von Windgeneratorsystemen in städtischen Stromnetzen sowie die Untersuchung der Intensität und der Profile von Winden unter städtischen Bedingungen mit möglicher Landschaftsplanung zur Verbesserung der Effizienz der Systeme.

Der Doktorand und Vertreter der Hochschule Esslingen - Stanislav Piriienko - ist seit November 2018 in der Forschungsgruppe tätig. Seine Aufgabe und das Thema seiner Doktorarbeit besteht in der Optimierung der Leistungselektronik, die in den Kleinwindenergieanlagen (KWEA) und Zusatzgeräten wie Batteriespeichern und Netzwechselrichtern eingesetzt wird. Herr Piriienko entwarf ein strukturelles Simulationsmodell des netzgekoppelten SSWT-Systems. Der Einfluss der verwendeten Komponenten, Regelungsstrategien, Generatortypen und leistungselektronischen Topologien kann mit Hilfe dieses Modells für bestimmte Windgeschwindigkeitsprofile bewertet werden. Die Ergebnisse der Modellierung werden durch Messungen an real gebauten Prototypen verifiziert (elektrische Maschinen, die auf entsprechenden Prüfständen installiert sind; Prototypen von Wechselrichtern mit verschiedenen Halbleitertypen, neuen Gate-Treibern; Regelstrategien).

Seine Arbeit umfasst auch die Entwicklung, Anwendung und Validierung neuer, potenziell effektiver Leistungselektroniklösungen (neue Topologien oder schematische Lösungen) für kleine Windkraftanlagen. Im Rahmen einer Kooperation zwischen der Fachhochschule Esslingen und der University of Auckland (Neuseeland) wurde ein potenziell neues Schema für die drahtlose Energieübertragung von der Gondel zum Turm entwickelt. Außerdem wurden neue Gate-Treiberschaltungen und ihr Einfluss auf die Effizienz des Gesamtsystems getestet.

Weitere Informationen

Bibliographische Angaben

Die Forschungsergebnisse werden derzeit für die Erstellung einer Dissertation aufbereitet, deren Abschluss für Anfang 2022 geplant ist. Zwischenergebnisse wurden in Jahresberichten veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse der Arbeit wurden in Artikeln und Konferenzpräsentationen veröffentlicht:

  • C. Cheshire, U. Ammann, F. Gliese, S. Piriienko, G. Schmidt, "Wireless Rotor Temperature Measurement System Based on Bluetooth
  • Low Energy and Electric Field Power Harvesting", EPE'21 ECCE Europe, 23rd European Conference on Power Electronics and Applications, Online, 2021 (Konferenzpapier)
  • S. Piriienko, W. V. Wang, M. Neuburger, D. J. Thrimawithana and A. Balakhontsev, "Nacelle-to-Tower Multilevel IPT System for Small-Scale Wind Turbines," in IEEE Transactions on Power Electronics (Early Access), 2020, doi: 10.1109/TPEL.2020.3032183. (Journalpapier)
  • F. Bertele, U. Ammann, C. Cheshire, M. Neuburger, S. Piriienko and T. Roeser, "Interpretation of Measured IPMSM Flux Tables for Parameter Identification," 2019 21st European Conference on Power Electronics and Applications (EPE '19 ECCE Europe), Genova, Italy, 2019, Publisher: IEEE, pp. P.1-P.10, doi: 10.23919/EPE.2019.8915024. (Konferenzpapier)
  • S. Piriienko et al., "Influence of the Control Strategy on the Efficiency of SynRM Based Small-Scale Wind Generators," 2019 IEEE International Conference on Industrial Technology (ICIT), Melbourne, Australia, 2019, Publisher: IEEE, pp. 280-285, doi: 10.1109/ICIT.2019.8755122. (Konferenzpapier)
  • S. Piriienko, M. Neuburger, U. Ammann, A. Balakhontsev, D. J. Thrimawithana and P. Cheng, "Evaluation of the Small-Scale Wind Turbine Converter’s Efficiency Built with Various Types of Semiconducting Devices," 2018 IEEE 3rd International Conference on Intelligent Energy and Power Systems (IEPS), Kharkiv, 2018, Publisher: IEEE, pp. 166-171, doi: 10.1109/IEPS.2018.8559517 (Konferenzpapier)
  • S. Piriienko, "Abschlussbericht (02.2020 - 04.2020, Neuseeland). Aufstockung auf die Landesgraduiertenförderung, Kurzstipendien 2020, Referat ST43," ST43 - 57531640 - PKZ: 91783612 - Bericht - 16.01.2020, DAAD. (Projektbericht nicht durch Dritte veröffentlicht)

Online bewerben für das Sommersemester 2023!

Die Bewerbungsphase für das Sommersemester 2023 beginnt für die Master-Studiengänge am 15. Oktober 2022 und für die Bachelor-Studiengänge am 24. Oktober 2022. Direkt einschreiben in unsere zulassungsfreien Studienangebote ab dem 15. Oktober 2022.

Bitte beachten Sie abweichende Bewerbungszeiten für einige Master-Studiengänge.

Jetzt informieren
Prof. Dr.-Ing. Martin Neuburger