Fahrzeugtechnik (M.Eng.)

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Rahmenbedingungen:

  • konsekutiver Masterstudiengang für die Bachelor-Studiengänge Fahrzeugtechnik B.Eng. und Fahrzeugsysteme B.Eng.
  • offen für Bachelor-Absolventen verwandter Studiengänge (z.B.  Maschinenbau) der Hochschule Esslingen und anderer Hochschulen
  • Forschungsprojekt als wichtiger Bestandteil des Studiums (eine Gruppenarbeit an der Hochschule über 2 Semester) 
  • deutsche Sprache im FZ-Master, einige Module können englischsprachig sein
  • Start des Masters nur zum Sommersemester
  • Die Bewerbung muss bis zum 15. Januar an das Zulassungsamt geschickt werden.

Wir bieten…

  • Forschungsarbeit in Kooperation mit der Industrie
  • Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen
  • Lehr-Team mit langjähriger Erfahrung
  • Modern eingerichtete Labore
  • Module, die aktuelle und zukünftige Themen der Automobilindustrie behandeln
  • Möglichkeiten zur Vertiefung entsprechend dem Wahlpflicht-Angebot

StudienDekan

Prof. Dr.-Ing. Gregor Rottenkolber


Weitere Informationen

Studiengangflyer Fahrzeugtechnik (M.Eng.)

Fragen zum Studiengang? Kontaktformular

Entdecken Sie weitere 17 Master-Studiengänge

Daten und Fakten

Daten und Fakten - Auf einen Blick

Akademischer GradMaster of Engineering (M.Eng.)
FakultätFahrzeugtechnik
CampusCampus Esslingen Stadtmitte
Dauer in Semestern3
Sprachedeutsch
BewerbungszeiträumeFür das Sommersemester: bis zum 15. Januar
Infos zur Zulassung

40 Studienplätze

Bewerbung / Zulassung

Bewerbung und Zulassung

Sie bewerben sich für diesen Studiengang online auf dem Master-Bewerbungsportal der Hochschule Esslingen. Das Studium kann nur zum Sommersemester aufgenommen werden. Ihre Bewerbung muss für das Sommersemester bis zum 15. Januar eingegangen sein.

Zusätzliche Informationen zu Ihrer Master-Bewerbung finden Sie auf der Internetseite vom Zulassungsamt.


Zulassungsvoraussetzung

gemäßSatzung für das hochschuleigene Auswahlverfahren der Hochschule Esslingen im Masterstudiengang "Fahrzeugtechnik" vom 7. Juli 2020

Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines grundständigen Hochschulstudiums im Bereich

  • Fahrzeugtechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik

oder einem verwandten Studiengang, sofern bei der Bewertung der fachlichen Kompetenz nach dem in Absatz Auswahlkriterien beschriebenen Verfahren mindestens 50 Punkte erreicht werden.


Auswahlkriterien

(1) Die  Auswahlnote  berechnet sich zu einem Teil aus der fachspezifischen Kompetenz und zu zwei Teilen aus der Abschlussnote des grundständigen Studiums:  
a. Die im grundständigen Studium erworbene fachspezifische Kompetenz wird durch ein Punktesystem ermittelt. Anhand  der  dem  abgeschlossenen Studiengang  zugrundeliegenden Studien- und Prüfungsordnung wird vom Zulassungsausschuss ermittelt, wie viele ECTS-Credits der/die Bewerber/-in in den unten aufgeführten oder äquivalenten Modulen erworben hat. Die Modulnamen in der Tabelle entsprechen den Modulen des Bachelorstudiengangs Fahrzeugtechnik der Hochschule Esslingen.

Die jeweils maximal anrechenbare Punktzahl ist ebenfalls in der Tabelle angegeben.

Elektronik und Messtechnik6 Credits
Elektrotechnik 1, 210 Credits
Regelungstechnik und Schwingungen6 Credits
Softwaretechnik4 Credits
Informatik12 Credits
Signale und Systeme6 Credits
Konstruktion 1, 2, 318 Credits
Werkstoffkunde und Chemie   5 Credits
Kraftfahrzeuge 1,212 Credits
Kommunikation und Vernetzung4 Credits
Mathematik 1,2,316 Credits
Technische Mechanik 1, 210 Credits
Simulation und Validierung (FEM)6 Credits
Wärme- und Strömungslehre 14 Credits
Sonstige technische Fächer6 Credits

Die erreichten Credits werden addiert. Dabei können maximal 100 Punkte erreicht werden. Die erreichte Punktzahl P wird mit einer linearen Skala in eine Kennzahl K umgerechnet.
Dabei wird die Formel K=-0,06 *P+7 verwendet. Falls weniger als 50 Punkten erreicht werden, ist der Bewerber nicht zulassungsfähig.

b. Die Abschluss-Gesamtnote.

(2)    Vorerfahrungen, die über die fachspezifische Eignung Auskunft geben, wie:
a. eine abgeschlossene, für diesen Studiengang förderliche Berufsausbildung von mindestens 24 Monaten Dauer in einem Ausbildungsberuf gemäß Anhang der Satzung für das hochschuleigene Auswahlverfahren der Studiengänge der Hochschule Esslingen (Auswahlsatzung) und
b. besondere Vorbildungenoderpraktische Tätigkeiten im Tätigkeitsfeld der im Anhang der Satzung für das hoch­schuleigene Auswahlverfahren der Studiengänge der Hochschule Esslingen (Auswahlsatzung) angegebenen, för­derlichen Berufsausbildungen, die über die fachspezifische Eignung Auskunft geben und mindestens 24 Monate Dauer umfasst,

werden bei der Berechnung der Auswahlnote im Fall a) mit einer Verminderung von 0,2 und im Fall b) mit einer Verminderung von 0,1 honoriert. Es kann jeweils nur eine besondere Vorbildung oder praktische Tätigkeit berücksichtigt werden. Tätigkeiten gemäß a) und b) sind fristgerecht zum Bewerbungsschluss 15. Januar durch entsprechende Unterlagen nachzuweisen. Eine nachträgliche Einreichung ist nicht möglich.


Zulassungsbeschränkung: 40 Studienplätze


Bewerbungunterlagen

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie in der Check-Liste auf der Internetseite vom Zulassungsamt.

Studienverlauf - Module

1. Semester

Management und soziale Kompetenz (FZM)
2 ECTS

Wahlpflichtmodul 1 (FZM)
6 ECTS

Wahlmodul 1 (FZM)
8 ECTS

Computer Aided Engineering (FZM)
6 ECTS

Forschungsprojekt (FZM)
4 ECTS

2. Semester

Management und soziale Kompetenz (FZM)
2 ECTS

Wahlpflichtmodul 2 (FZM)
6 ECTS

Wahlmodul 2 (FZM)
8 ECTS

Energie für Mobilität (FZM)
6 ECTS

Forschungsprojekt (FZM)
4 ECTS

3. Semester

Studien- und Prüfungsordnungen (SPO)

Entdecken Sie weitere 17 Master-Studiengänge

Karriere­perspektiven

Karriereperspektiven

Fach- oder Führungskraft:

  • in Entwicklung und Erprobung von Fahrzeugen und Fahrzeugbauteilen
  • im Technischen Service und Vertrieb von Komponenten für Fahrzeuge und Gesamtfahrzeugen
  • in Qualitätssicherung
  • im Sachverständigen- und Gutachterwesen

Online bewerben für das Sommersemester 2021!

Ab dem 15. Oktober 2020 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren
Gregor Rottenkolber
Prof. Dr.-Ing. Gregor Rottenkolber