Deutschlandstipendium

IHRE BEWERBUNG zum Deutschlandstipendium

Bitte lesen Sie vorab die Informationen zum Bewerbungsverfahren und bereiten Sie Ihre Unterlagen vor. 

Bewerben können sich bereits Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger. Voraussetzung ist die Immatrikulation an der Hochschule während der Förderphase. Das Bewerbungsportal ist nur während der Bewerbungsphase freigeschaltet und aktuell geschlossen.

Zum Bewerbungsportal

Das bewerbungsverfahren

Der Bewerbungszeitraum für das Jahr 2021/22 beginnt im Sommersemester 2021, das genaue Datum wird noch bekannt gegeben. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über das Online-Bewerbungsportal, das nur für den Bewerbungszeitraum freigeschaltet ist. Nicht frist- und formgerecht eingereichte Bewerbungen können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Aktuell rechnen wir mit ca. 30 Weiterbewilligungen und ca. 30 Neuvergaben des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Esslingen.

Bereits im Vorfeld können alle benötigten Nachweise und Unterlagen (PDF1 und PDF2) vorbereiten, damit die Online-Bewerbung auch abgeschlossen werden kann! Hinweise hierzu finden Sie unten.

Nach Bewerbungsschluss werden die Bewerbungen von der Projektkoordinatorin des Deutschlandstipendiums, Christine Kispert, gesichtet und gerankt. Danach erfolgt die Bewertung durch die Stipendienbeauftragten der einzelnen Fakultäten. Im Auswahlausschuss, der zumeist eine Woche vor Vorlesungsbeginn des Wintersemesters tagt, wird über das endgültige Ranking der einzelnen Fakultäten abgestimmt. Die Wertung erfolgt nach zwei Kriterien, Noten und persönlichen Leistungen. Die Verteilung der Stipendien auf die Fakultäten richtet sich nach der Fakultätsgröße und nach Förderzusagen von privaten Förderern. Die Bewerbungsunterlagen werden auch an interessierte Fördernden gesandt, die die Möglichkeit haben, die Personen zu nennen, die sie gerne fördern würden. Im letzten Schritt erfolgt durch Frau Kispert die endgültige Stipendienzuordnung.

Über das Ergebnis des Vergabeverfahrens werden Sie ca. Mitte Oktober informiert. Die Förderung erfolgt dann rückwirkend zum Beginn des Wintersemesters.

Im November findet die feierliche Auftaktveranstaltung des Deutschlandstipendiums statt, bei der Sie Ihre Förderurkunde erhalten und Ihren Förderer kennenlernen können.

Nachweise und Unterlagen für Ihre Bewerbung

Motivationsschreiben und Lebenslauf

Die Anlagen müssen - wie unten gezeigt - auf 2 PDFs aufgeteilt werden! Die jeweilige Dateigröße darf max. 10 MB erreichen. Um die Datenaufbereitung zu erleichtern, bitten wir um folgende Benennung: Nachname_Vorname_ pdf1 und Nachname_Vorname_ pdf2

Die PDFs können im Zuge der Online-Bewerbung hochgeladen werden.

  • PDF 1: Nachname_Vorname_pdf1
    • Motivationsschreiben im Umfang von einer Seite (Beachten Sie: Neben erstklassigen Noten werden bei der Vergabe des Deutschlandstipendiums auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen berücksichtigt – etwa die erfolgreiche Überwindung von Hürden in der eigenen Bildungsbiografie, besondere Erfolge im Sport etc. (Vgl. Nachweise). Bedenke Sie, wir wissen nur, was Sie uns schreiben.)
    • Tabellarischer Lebenslauf

Erklärung über gemachte Angaben/Personendaten und Nachweise

  • PDF 2: Nachname_Vorname_pdf2
    • Formular Erklärung über gemachte Angaben/Personendaten
    • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung (Studienbewerber müssen diese bitte unaufgefordert nachreichen),
    • aktueller Notenspiegel als Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen bei bereits Studierenden zum Bewerbungszeitpunkt, , bei Studienanfängerinnen und Studienanfänger das Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung, bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem, (Studienbewerber müssen die Hochschulzugangsberechtigung unaufgefordert nachreichen, wenn sie zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorliegt.)
    • bei Masterstudierende auch das Bachelorzeugnis, bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung, 
    • Nachweise über:
      • besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise (z. B. eine vorangegangene Berufstätigkeit, freiwillige Praktika, besondere sportliche Erfolge etc.)
      • außerschulisches und außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgemeinschaften, Verbänden oder Vereinen,
      • besondere persönliche oder familiäre Umstände, wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder oder die Pflege von Angehörigen, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund.

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über das Online-Portal.
Nicht frist- und formgerecht eingereichte Bewerbungen können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Parallelförderung

Ob eine Parallelförderung mit einem anderen Stipendium möglich ist,  richtet sich nach Höhe und Art der Stipendienförderungen. Grundsätzlich gilt: Wer schon eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhält, die durchschnittlich 30 Euro oder mehr pro Monat beträgt, kann kein Deutschlandstipendium bekommen. Nutzen Sie die detaillierte tabellarische Übersicht zur Zulässigkeit des gleichzeitigen Bezugs anderer Stipendien mit dem Deutschlandstipendium. Werden Sie über das BMW SpeedUp-Programm durch ein monatliches Stipendium durch BMW unterstützt, ist eine parallele Förderung durch das Deutschlandstipendiums nicht möglich.

Online bewerben für das Sommersemester 2021!

Ab dem 15. Oktober 2020 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren
Career Center

Ihre Ansprechpersonen sind

Christine Kispert und Bärbel Götz