ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X
Neşe Sevsay-Tegethoff

Fakultät Soziale Arbeit, Bildung und Pflege

Prof. Dr. rer. pol. Neşe Sevsay-Tegethoff

Anschrift :

Campus Esslingen Flandernstraße
Raum: F 01.113
Flandernstraße 101
73732 Esslingen

Fachgebiete

Spez. BWL für Pflege- und Sozialwissenschaften 

Schwerpunkt

Personalwirtschaft und Organisationsentwicklung

Management von Sozial- und Gesundheitseinrichtungen

 

Sprechstunden

Nach Vereinbarung

Beruflicher werdegang

 

09/2021 - heute: Professorin für spez. BWL (Sozioökonomie) an der HS-Esslingen

01/11/ 2007- 08/2021: Geschäftsführerin Roman Herzog Institut e.V., München

2016 - heute: Lehrbeauftragte u.a. im Rahmen des Mathilde-Planck-Lehrauftragprogrammes

2000 - 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Extraordinariat für Sozioökonomie der  Arbeits- und Berufswelt (Prof. Dr. Fritz Böhle), Universität Augsburg 

04/2007-10/2007 : Wiss. Mitarbeiterin im  Gender Mainstreaming Team /Lehrstuhl Pädagogik (Prof. Dr. Hildegard Macha), Uni Augsburg

05/2006: Promotion zum Dr. rer. pol. an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg

2005: Promotions-Stipendiatin der Hochschulförderung (HWP) "Chancengleichheit  für Frauen in Forschung und Bildung"

2005: Wissenschaftliche Forschungsangestellte am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V., ISF München (ISF e.V.) im Rahmen des DFG Sonderforschungsbereiches 536 "reflexive Modernisierung" - Analysen zur Transformation der industriellen Moderne ( Sprecher: Prof. Dr. Ulrich Beck; Prof. Dr. Edgar Grande), Teilprojekt A3 "Umbrüche im gesellschaftlichen Umgang mit Erfahrungswissen".                                      

1995 - 2000: Studium der Ökonomie, Fachrichtung Sozioökonomie. Schwerpunkte: Personalwesen (Prof. Dr. Oswald Neuberger); Wirtschaftssoziologie ( Prof. Dr. Christoph Lau)) an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg

 

 

Veröffentlichungen

(Auswahl)

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2021): Immer weiter. Fakten als Startpunkt für neue Denkabenteuer.  In: Rodenstock, Randolf; Sevsay-Tegethoff,  Neşe (Hrsg.): Der Zukunftsnavigator 2022: Murmann, Hamburg, S.69-79.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2021): Interview 09: In: Nachtwei, Jens; Nachtwei, Katharina ( Hrsg.): Human Ressources Consulting Review, Band 15, Fokus Verantwortung, S. 61-69. 

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2020): Einmal Zukunft 2050 und zurück. In: Rodenstock, Randolf; Sevsay-Tegethoff, Neşe (Hrsg.): In Deutschland neu denken. Der Zukunftsnavigator 2021: Murmann, Hamburg, S.247-251.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2020): New Work: Deutschland im Umbruch. Wie arbeiten wir in Zukunft, Online Beitrag für GOOD JOBS.Deutschland im Umbruch: Wie arbeiten wir in Zukunft? | GoodJobs

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2018): Die Generation Y in der Arbeitswelt von morgen. Online Beitrag für das Wissenschaftsjahr 2018 -  Bundesministerium für Bildung und Forschung.  Die Generation Y in der Arbeitswelt von morgen - Wissenschaftsjahr 2018: Arbeitswelten der Zukunft

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2015): Fluch oder Fortschritt? Neid in Unternehmen: Von Fragen zur Zukunft der Arbeit und der Notwendigkeit, Führung anders zu denken. In: CCV News, Berlin, S.38

Sevsay-Tegethoff, Neşe; Böhle, Fritz; Pfeiffer, Sabine et.al: (2011): Herrschaft durch Objektivierung. Zum Wandel von Herrschaft in Unternehmen. In: Bonß, Wolfram; Lau, Christoph (Hrsg.):  Macht und Herrschaft in der reflexiven Moderne, Velbrück Wissenschaft, Weilerswist, S. 244-283.

Sevsay-Tegethoff, Neşe; Neumann Michael (2010): Die Zukunft der Gerechtigkeit: Zusammenfassung der Forschungsergebnisse aus zwei Jahren Gerechtigkeitsforschung , RHI Information Nr. 10, München.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2008): Erfahrungswissen: Im Spannungsfeld zwischen einer Quasi-Anerkennung und organisatorischer Verdrängung. In: A. Bergknapp; C. Gärtner; S. Lederle (Hrsg.): Sozioökonomische Organisationsforschung, Hampp, München u.a.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2007): Bildung und anderes Wissen – zur „neuen“ Rolle von Erfahrungswissen in der beruflichen Bildung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.

Sevsay-Tegethoff, Neşe; Böhle, Fritz (2007): Die verborgene Seite weiblichen Arbeitsvermögens. In: H. Macha; C. Fahrenwald (Hrsg.): Gender Mainstreaming und Weiterbildung – Organisationsentwicklung durch Potentialentwicklung, Budrich, Leverkusen u.a.

Böhle, Fritz; Sevsay-Tegethoff, Neşe (2005): Die Bewältigung des Unplanbaren. In: Personalwirtschaft, 32. Jg., Heft 12, S. 14-16.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2004): Ein anderer Blick auf Kompetenzen. In: F. Böhle; S. Pfeiffer; N. Sevsay-Tegethoff (Hrsg.): Die Bewältigung des Unplanbaren – Fachübergreifendes erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 267-286.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2004): Neue Perspektiven beim Lernen im Prozess der Arbeit. In: F. Böhle; S. Pfeiffer; N. Sevsay-Tegethoff (Hrsg.): Die Bewältigung des Unplanbaren – Fachübergreifendes erfahrungsgeleitetes Arbeiten und Lernen, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 287-313.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2004): Die Bewältigung des Unplanbaren. Erfahrungsgeleitetes Arbeiten als Antwort auf neue Anforderungen an industrielle Fachkräfte. In: wt werkstatttechnik online, 94 Jg., Heft 1-2, S. 23-30.

Sevsay-Tegethoff, Neşe (2004) et.al: Der gesellschaftliche Umgang mit Erfahrungswissen: Von der Ausgrenzung zu neuen Grenzziehungen. In: Beck, Ulrich; Lau, Christoph (Hrsg.): Entgrenzung und Entscheidung: Was ist neu an der Theorie reflexiver Modernisierung? Suhrkamp, Frankfurt a. M., S. 95-122.

Online bewerben für das Sommersemester 2023!

Die Bewerbungsphase für das Sommersemester 2023 beginnt am 15. Oktober 2022.

Studienbeginn im Wintersemester 2022/2023:  Direkt einschreiben in unsere zulassungsfreien Studienangebote bis zum 26. September 2022.

Jetzt informieren