Von Anfang an mit Engagement dabei

International Hochschule Studium

Der polnische Student Tomasz Konsek von der Hochschule Esslingen erhält am 2. August den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen und sozialen Einsatz.

Tomasz Konsek studiert Internationale Technische Betriebswirtschaft an der Hochschule Esslingen. Die Besonderheit dabei: Der 25-Jährige ist einer der ersten Studenten, die das neue Dual-Degree-Programm der Fakultät Betriebswirtschaft absolvieren. Deshalb wird er am Ende seines Studiums zwei Zeugnisse in der Hand halten – eines von der Hochschule Esslingen und eines von der Gannon University in den USA. In seiner Freizeit hilft der junge Mann zudem ehrenamtlich in der Fakultät aus und hat verschiedene Events für die Fachschaft organisiert.

Für seine überdurchschnittlichen Studienleistungen und sein soziales Engagement erhält der Student den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Diese Auszeichnung wird ihm Rektor Prof. Dr. Christian Maercker bei der Absolventenfeier am 2. August persönlich überreichen.

Anfangs jeden Tag 100 Wörter Deutsch gelernt

Tomasz Konsek lebt seit fünf Jahren bei seiner Tante, einer Zahnärztin, in Stuttgart-Zuffenhausen. Ursprünglich stammt er aus Rybnik in Polen, das rund 1000 Kilometer von Esslingen entfernt ist. Als er in die Region gekommen ist, hat er kein einziges Wort Deutsch gesprochen. „Ich habe anfangs jeden Tag 100 Wörter auswendig gelernt und mich selbst motiviert“, sagt er. „Das war schon eine große Herausforderung, denn Deutsch ist schwer“, erzählt der junge Mann. „Ich war auch in Sorge, ob ich das Studium auf Deutsch überhaupt packe. Mir hat ein Sprachtandem geholfen. Ich habe der Studentin Mathe erklärt und sie hat mir Deutsch beigebracht.“

Über seine Bedenken kann Tomasz mittlerweile nur noch lachen, denn er gehört zu den Besten seines Studiengangs, schreibt bald seine Bachelorarbeit über Risikomanagement im Einkauf und spricht fließend Deutsch. „Den Akzent bekomme ich auch noch weg“, hat er sich vorgenommen. Freunde hat er ebenfalls in seiner neuen Heimat gefunden: „Das muss sein – wir treffen uns regelmäßig zu Geburtstagen und anderen Feiern.“

Masterstudium in Mainz geplant – mit Aufenthalt in Polen

Wenn Tomasz über sein Studium in Esslingen spricht, dann schwärmt er. „Die Hochschule hat einen sehr guten Ruf. Gerade das neue Programm mit der Gannon-University ist super und eine tolle Idee. Ich bin sehr glücklich, dass ich das Programm für die Hochschule Esslingen testen darf“, sagt er. „An dieser Stelle möchte ich mich ganz besonders bei den Professoren Mathis, Dürr und Kibler für ihre Zeit und Energie bedanken, die sie dem Aufbau und der Einführung des Double Degrees geschenkt haben. Ohne ihr Engagement wäre das Programm nicht zu Stande gekommen.“


Wie geht es bei ihm weiter? Tomasz möchte nach seinem Bachelorstudium ein weiterführendes Masterstudium an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz absolvieren, da es dort ein Dual Degree Programm mit der polnischen Wirtschaftsuniversität - Warsaw School of Economics gibt.

Perspektivisch strebt er einen Job in der Automobilindustrie in Deutschland an. Mit seinen hervorragenden Sprachkenntnissen in Deutsch, Englisch und der Muttersprache Polnisch sowie dem zweisemestrigen Auslandsaufenthalt in den USA rechnet er sich gute Chancen aus. Sein Praktikum bei Daimler hat ihm einen ersten Vorgeschmack darauf gegeben, was beruflich möglich ist.

„Ich bin vor allem meiner Tante und meinem Onkel sehr dankbar, dass sie mich aufgenommen haben und mir die ersten Schritte in Deutschland ermöglicht haben“, sagt er.

Der DAAD-Preis zeichnet herausragende Studierende aus, die sich durch besondere akademische Leitungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan haben. Hierdurch soll einer breiteren Öffentlichkeit deutlich gemacht werden, welche Bereicherung ausländische Studierende für die Hochschulgemeinschaft darstellen.

Pressefoto zum Download

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2020 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
Christiane Rathmann
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008

Nach Vereinbarung