ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Virtual Automation Lab gewinnt DIVR Science Award 2021 in der Kategorie "Best Tech"

Forschung Hochschule Fakultäten Maschinen und Systeme

Beim Virtual-Reality-Festival in Gelsenkirchen erzielt das VAL der Fakultät Maschinen und Systeme einen großen Erfolg!

In Gelsenkirchen findet jährlich Deutschlands größtes Festival für Virtual Reality statt. Das „Places_Virtual Reality“ Festival richtet sich sowohl an Fachbesucherinnen und -besucher als auch an ein breites öffentliches Publikum und ist Treffpunkt der deutschen und europäischen Mixed Reality-Branche. An außergewöhnlichen Orten wird den Besucherinnen und Besuchern ein vielfältiges Programm geboten: Vorträge, Workshops, Hackathon, Erlebnisstationen, Expo sowie der DIVR Science-Award. Dieser DIVR Science Award ist die wichtigste Auszeichnung für Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) Projekte in der deutschsprachigen Hochschullandschaft (divr.de).  Das DIVR ist ein auf nationaler Ebene agierender Verein, der sich in verschiedensten Facetten den XR-Technologien verschrieben hat.

60 Bewerbungen von Hochschulteams

In diesem Jahr wurden 21 innovative Hochschulprojekte aus über 60 Bewerbungen von Hochschulteams für die Shortlist des DIVR Science Award 2021 in den Kategorien "Best Tech", "Best Concept" und "Best Impact" ausgewählt. Das Projekt des Virtual Automation Lab (VAL) der Fakultät Maschinen und Systeme der Hochschule Esslingen zur "MRiLS – Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation" wurde neben weiteren Projekten der TU Chemnitz, der Hochschule Kaiserslautern, der Hochschule Karlsruhe sowie der Hochschule Ruhr West in der Kategorie "Best Tech" nominiert. In dieser Kategorie wird ein Projekt ausgezeichnet, das durch technische Qualität, eine einzigartige Ästhetik und einen hohen technologischen Innovationsgrad heraussticht.

Vom 16. bis 18. September 2021 präsentierten die Nominierten ihre Projekte der Fachjury sowie den Fachbesuchern und der breiten Öffentlichkeit. Das MRiLS-Projekt und die Digital-Twin-as-a-Service Plattform des VAL überzeugte die Fachjury und wurde mit dem 1. Platz, dem DIVR Science Award 2021, in der Kategorie "Best Tech" prämiert. Die Jury hebt vor allem die Plattformunabhängigkeit als ausschlaggebendes Gewinnerkriterium hervor. Damit wurde eine barrierefreie und effektive Web-Lösung geschaffen, die durch ihre Alltagstauglichkeit und Einfachheit besticht.

"Dieser Erfolg ist Ansporn für die Zukunft"

Bei der Preisverleihung begründet Jury-Mitglied Tim Mittelstaedt die Entscheidung wie folgt: "Die Sieger […] haben es richtig ausgereizt. […] Was wir gleich […] richtig faszinierend fanden: Dass das alles im Browser funktioniert. Egal auf welcher Plattform (Handy, Desktop, etc.) sieht man ganze Maschinen, Digitale Zwillinge, einfach simuliert und kann sich dranschließen quasi egal mit welchem Endgerät […]. Gemeinsam arbeitet man an den Maschinen, kann ganze Fabrikhallen aufbauen und simulieren und braucht keine festen Rechner. Dass alles browserbasiert ist schon eine enorme Sache."

Prof. Dr.‑Ing. Sascha Röck, Leiter des Virtual Automation Lab, freut sich über die Auszeichnung: „Die Auszeichnung des Virtual Automation Lab mit dem DIVR Science Award 2021 in der Kategorie "Best Tech" erfüllt unsere Forschungsgruppe mit Stolz. Dieser Erfolg bestätigt uns in unserer technologischen Strategie und ist uns Ansporn für die Zukunft.“

Weitere Informationen

DIVR-Award

Online bewerben für das Sommersemester 2022!

Die Bewerbungsphase für die Masterstudiengänge zum Sommersemester 2022 hat begonnen. 
Der Bewerbungsstart für die Bachelorstudiengänge ist vom zentralen Bewerbungsportal "hochschulstart" auf den 2. November 2021 verschoben.

Jetzt bewerben
Christiane Rathmann
M.A. Christiane Rathmann