ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

TECacademy plus

Hochschule - Studium - Fakultäten - Maschinen und Systeme

Schülerinnen und Schüler der MINT-Akademie an der Seewiesenschule Esslingen besuchten die Hochschule

Seit vielen Jahren hat die Hochschule Esslingen sehr gute Kontakte zu Schulen in und rund um Esslingen. Immer wieder besuchen Schülergruppen zu verschiedenen Aktionen und Projektarbeiten die Hochschule. Seit 2017 besuchen einmal im Jahr Schülerinnen und Schüler der MINT-Akademie „TECademy“ die Hochschule. BBQ (Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH im Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft) setzt MINT-Akademien landesweit im Auftrag von Südwestmetall und den Agenturen für Arbeit an allgemeinbildenden Schulen um: aktuell unter anderem an der Seewiesenschule Esslingen. Ziel ist es, naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler zu fördern. 

Praxisorientierte Projektarbeiten an der Hochschule

In praxisorientierten Projektarbeiten lernen sie die Arbeitswelt von betrieblichen Fachkräften und Ingenieurinnen und Ingenieuren kennen und erhalten einen Einblick in verschiedene Einsatzbereiche.

Kürzlich kamen Schülerinnen und Schüler der TECademy PLUS (Projekt für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 9 an Realschulen) für den diesjährigen Besuch an die Hochschule. Dort konnten Sie sich entweder an einem „Mini-Design Sprint“ beteiligen oder im Labor für Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung die Bearbeitung von Blech mit Hilfe von Laser selbst in die Hand nehmen.

Mini-Design-Sprint im neu eröffneten MakerSpacES!

In einem „Mini-Design-Sprint“, der im neu eröffneten MakerSpacES!der Hochschule durchgeführt wurde, haben die Schülerinnen und Schüler neue Geschäftsideen entwickelt. In Gruppen haben sie in ihrem Lieblingsgebiet nach Herausforderungen gesucht, für die Ideen generiert werden können. Sie wurden dazu sensibilisiert, nach Problemen in ihrem Alltag und Umfeld zu suchen, die Potential haben, gelöst zu werden. Sie haben gelernt, dass die Arbeit im Team wichtig ist und jeder in der Gruppe unterschiedlichen Input hat, den er oder sie einbringen kann. Sie wurden motiviert, Mut für neue Ideen zu haben und radikale Ideen auszusprechen.

Im Labor für Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung wurden die Schülerinnen und Schüler zuerst in die neusten Methoden der Industrie 4.0 eingeführt. Hierbei haben Ihnen die Mitarbeitenden des Virtual Automation Lab (VAL) den Einsatz eines „Digitalen Zwillings“ anhand eines echten und eines virtuellen Roboters veranschaulicht. Danach gab es eine Flugeinlage zweier autonom fliegender Drohnen. Im Anschluss wurde das Thema „Licht als Werkzeug“ beim Schneiden von Blechen mit der Laserschneidanlage und dem Beschriften von Kugelschreiben mit dem Laser behandelt. Die gelaserten Bleche wurden dann durch geschicktes Biegen zu einem netten Mitbringsel umgeformt, das die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss mit nach Hause nehmen konnten.

Weitere Informationen

TECademy

Online bewerben für das Wintersemester 2022/23!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2022 läuft die Bewerbungsphase.

Jetzt bewerben