Smart Delivery in Smart Cities: Kooperation mit dem Daimler Lab1886

Studierende der Hochschule Esslingen entwickeln ein tragfähiges Geschäftsmodell für Smart Delivery Lösungen.

Wer Nutzer bereits früh in die Findungsphase der Produktentwicklung einbindet, reduziert das Risiko von Irrwegen durch Fehleinschätzungen. Co-Creation heißt diese kreative Kollaboration im Verlauf eines Innovationsprozesses.  Diesen Weg schlägt Prof. Flad mit dem Studiengang Innovationsmanagement bei der Umsetzung eines Projekts in Kooperation mit dem Daimler-Innovations-Lab1886 ein. Dabei entwickeln die Studierenden der Hochschule Esslingen Smart Delivery-Lösungen für Smart Cities der Zukunft nicht nur als Szenario, sondern das erdachte Geschäftsmodell wird bereits mit Hilfe der Einbindung zukünftiger Nutzer auch auf seine spätere Tragfähigkeit getestet.

Wie können Technologien und Services genutzt werden, um Kundenprobleme zu lösen?

Das Projekt, das die Studierenden in der Vorlesung „Finanzierung und Controlling von Innovationen“ durchführen, beginnt mit einer Online-Umfrage. Sie soll die Probleme des Kunden am Markt aufzeigen und damit die Problemstellung eingegrenzt und präzisiert wird. Im zweiten Schritt sichten die Studierenden existierende Ideen und Lösungsansätze und entwickeln darauf basierend eine konkrete eigenständige Lösung. Neben der Visualisierung der Lösungsidee – des „Paper-Prototyps“ – gilt es im dritten und letzten Schritt, ein tragfähiges Geschäftsmodell mit Umsatz- und Kostenstrukturen, Investitionsplan, Pricing-/Payment-Methoden und dem entsprechenden Controlling des Startups zu entwickeln.

Philipp Hesse, Projektleiter im Lab1886, ist überzeugt, dass „die Studierenden […] diese Herausforderung basierend auf dem Input von Prof. Flads Vorlesungen erfolgreich meistern.“

Weitere Informationen

Das Lab1886 ist das Startup im Konzern Daimler und belegt die vorderen Plätze unter den führenden Innovation-Labs in Deutschland. Als Keimzelle und Inkubator von Daimlers weltweitem Innovationsökosystems werden hier neue Geschäftsmodelle erdacht, getestet und fit für den Markt gemacht – wie zum Beispiel car2go, moovel oder Mercedes me.

Online bewerben für das Wintersemester 2019/20!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008
  • Dienstag und Mittwoch: 09:00 bis 13:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
  • oder nach Vereinbarung