Hochwertige Reinraumtechnik

Vorsprung in innovativer Technik – dies ist eine wesentliche Voraussetzung, um den Wohlstand in Deutschland nachhaltig zu sichern. Die jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen zeigen, dass die Industrie vor großen Herausforderungen steht, um im Hochlohnland Deutschland dauerhaft produzieren zu können und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die heimische Halbleiterindustrie sowie die pharmazeutischen Unternehmen stützen sich bei der Herstellung ihrer Erzeugnisse stark auf eine zukunftsfähige Reinraumtechnik. Da war es für die knapp 100 Teilnehmer am 6. Dezember 2023 beim Kolloquium der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften, Energie- und Gebäudetechnik (NG) der Hochschule Esslingen eine echte Hilfe, dass mit Dr. Dieter Sedlacek, Vorstand der S+P Ingenieure AG in Heilbronn, ein Fachmann zu diesem Thema Stellung bezog.

Der Referent berichtete zum Thema „Anforderungen an die Planung der Technischen Ausrüstung (TGA) für Reinräume - Chancen, Risiken und Ausblick“. Gastgeber des Kolloquiums war wiederum NG-Professor Dr.-Ing. Werner Braun.

Optimale Bedingungen für die Luftreinheit und den Kontaminationsschutz nötig

Zu Beginn seines Vortrags verdeutlichte der Referent, dass die Planung der Technischen Ausrüstung (TGA) für Reinräume besondere Anforderungen zu erfüllen habe, um optimale Bedingungen für die Luftreinheit und den Kontaminationsschutz sicherstellen zu können. Dazu gehörten die exakte Einhaltung der geforderten Raumluftqualität, der Partikelkonzentration und der Luftströmung sowie ein besonderes Augenmerk auf die Energieeffizienz. Zusätzlich seien bei den Systemen für die Reinräume spezielle Normen, Vorschriften und branchenspezifische Standards in Bezug auf die geforderten Reinraumklassen nach dem internationalen ISO-Standard einzuhalten. Eine genaue Planung und Abstimmung der TGA-Systeme sei deshalb von großer Bedeutung. Hinzu kämen digitale Planungstools, die für die Ingenieure zu den heutigen Grundvoraussetzungen bei der Planung gehörten.

Dr. Sedlacek sah das Planungsunternehmen S+P, dem er vorstehe, hierzu gut gerüstet: Man erarbeite die Gebäudetechnik durchdacht und nachvollziehbar; das Anliegen sei die Entwicklung und Umsetzung von schlüssigen und nachhaltigen Gesamtkonzepten der Technischen Ausrüstung, um moderne, innovative, funktionale und umweltgerechte Lösungen in den Gewerken Infrastruktur / Zentrale Medien, Energiestudien / LifeCycle Design, Neubau / Erweiterung sowie u. a. bei Sprinkleranlagen zu erzielen. Die Reinraumtechnik sei dabei in den letzten Jahren hinzugekommen.

Definition von Reinräumen

Was verstehe man unter dem Begriff „Reinräume“? - Reinräume seien speziell konzipierte Umgebungen, in denen die Konzentration von Partikeln, Mikroorganismen und anderen Verunreinigungen äußerst niedrig gehalten würden. Sie würden in der Halbleiterfertigung, der Pharmaindustrie, der Medizin und in weiteren Branchen angewandt, in denen saubere und kontrollierte Umgebungen erforderlich seien.

Lesen Sie mehr im PDF-Newsbeitrag.

Weitere Informationen

An der Fakultät NG haben mehrere Studiengänge einen großen Nachhaltigkeitsbezug. Diese sind:

Bachelor Gebäude-, Energie- und Umwelttechnik

Master Energiesysteme und Energiemanagement

Master Umweltschutz

apply

Interesse geweckt? Informier dich! über unser Studienangebot