ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Hochschule erhält Förderung vom Stifterverband

Hochschule - Studium - Fakultäten

Esslinger Projekt gewinnt im Förderwettbewerb „Smart qualifiziert - MINT für die digitale Welt“ und gehört zu den zehn bundesweit erfolgreichen Hochschulen

Die Hochschule Esslingen erzielt im Förderwettbewerb „Smart qualifiziert: MINT für die digitale Welt“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft einen Erfolg. Die Wettbewerbsjury hat das Esslinger Projekt „Digital Readiness and Didactics Improvement“ als einen von zehn bundesweit erfolgreichen Anträgen ausgewählt. Damit erhält die Hochschule Esslingen einen Förderbeitrag von 10.000 Euro und gehört gleichzeitig zum Netzwerk des Stifterverbands, das sich regelmäßig trifft und austauscht.

Generell verfolgt die Hochschule das Ziel, dass alle Studierenden die Kompetenzen, die zur Gestaltung der digitalen Transformation in ihrem künftigen Arbeitsgebiet notwendig sind, erhalten. In dem Projekt wird die Hochschule ein neues Tool entwickeln, um die digitalen Kenntnisse und Fähigkeiten von Studienanfängerinnen und -anfängern sowie Absolvierenden von MINT-Studiengängen zu ermitteln. Jeweils zu Beginn des Studiums sollen die Kenntnisse erfasst und am Ende des Studiums, nach erfolgreich durchlaufenen Lehrangeboten, erneut überprüft werden. Weiterhin soll im Projekt die Didaktik der Vermittlung digitaler Kompetenzen verbessert werden.

Bewusstsein bei den Studierenden für wichtige digitale Fähigkeiten schaffen

„Etwaige Lücken in Sachen Digitalisierung wollen wir mit übergreifenden Lehrangeboten für die Studierenden schließen“, berichtet Prorektor Digitalisierung und Prozesse, Prof. Dr. Andreas Rößler, der das Projekt leitet.

Die Kosten für die Lehre trägt die Hochschule aus eigenen Mitteln. Die Fördergelder des Stifterverbands sollen in eine wissenschaftliche Begleitung in der Anfangsphase des Projekts fließen. So ist geplant, das neue Tool und die Lehrangebote zur Entwicklung von digitalen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Zudem möchte die Hochschule auch ein Bewusstsein bei den Studierenden dafür schaffen, wie wichtig und notwendig digitale Grundfähigkeiten in der heutigen Zeit sind.

Weitere Informationen

Das Förderprogramm „MINT in der digitalen Welt“ möchte Hochschulen dabei unterstützen und begleiten, die digitale Transformation und ihre Bedeutung für die künftige Ausrichtung der MINT-Disziplinen in den Blick zu nehmen. Neben einer finanziellen Förderung sollen die durch den Wettbewerb ausgezeichneten Hochschulen in einem ideellen Begleitprogramm auch zum gemeinsamen Erfahrungs- und Wissenstausch zu diesem sich so rasch verändernden Themenfeld angeregt werden.

Information beim Stifterverband

Online bewerben für das Sommersemester 2023!

Bis zum 15. Januar läuft die Bewerbungsphase für die Bachelor- und Masterstudiengänge.

Bitte beachten Sie teilweise abweichende Bewerbungsfristen.
Direkt einschreiben in den zulassungsfreien Studiengängen.

Jetzt bewerben