Feiern mit der Graduate School

International Studium Fakultäten

Zusammen mit Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik feierte die Fakultät Graduate School der Hochschule Esslingen am Donnerstagabend (23. Mai) ihre ersten erfolgreichen 20 Jahre. Innerhalb dieser Zeit absolvierten 1400 Studierende aus über 80 Ländern ihren Master.

Während der Feier warf die Graduate School nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, sondern stellte auch ihre Pläne für die nächsten Jahre vor. Die einleitenden Grußworte sprachen dabei Prof. Dr. Christian Maercker, Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Siegfried Zürn, Dekan der Graduate School, Dr. Markus Raab,Bürgermeister der Stadt Esslingen sowie Dr. Wilfried Stoll von derFesto Holding GmbH.

Dekan Prof. Zürn wies in seinem Ausblick darauf hin, dass die Graduate School immer schon neue, innovative Wege gegangen sei und dies auch eine Verpflichtung für die Zukunft sei: „Qualität sichern heißt nicht, weiter machen, sondern weiter denken.“

Festredner Prof. Dr. Robert Straw wies auf die Digitalisierung und die Folgen hin

Prof. Dr. Robert Straw, CEO bei CEIBS Europe in der Schweiz, blickte in seiner Festrede ebenfalls in die Zukunft der Graduate School. Eine seiner Kernthesen war, dass sich die Technologie im Vergleich zu den Menschen exponentiell verändere. Dies sei eine ernstzunehmende Herausforderung, die die Hochschule nur dann meistern könne, wenn sie diesen Fortschritt willkommen heiße. Das sei vor allem auch deshalb wichtig, weil zukünftig 35 Prozent der anfallenden Arbeit von Robotern bestritten würden. Die Menschen müssten lernen Hand in Hand mit den Maschinen zu arbeiten, ergänzte Prof. Straw.

Während seiner Festrede ermutigte er die Hochschule Esslingen dazu, ihre Kernziele zu überdenken und interdisziplinäre Lehrteams zu bilden. Zudem solle die Hochschule ihre Lehrinhalte noch stärker von der reinen Wissensvermittlung hin zum Aufbau von Fähigkeiten richten. Er merkte auch an, dass die Zukunft der Lehre noch enger in Zusammenarbeit mit den Industriepartnern erfolgen solle.

Drei Absolventen berichteten von ihrer Zeit in Esslingen

In einer abschließenden Podiumsdiskussion berichteten drei Absolventen von ihrer Zeit in Esslingen.  Sie waren sich einig, dass das Studium in Esslingen ihren beruflichen Weg maßgeblich geprägt habe. Wichtig waren dabei vor allem der Zugang zu hochwertiger Bildung sowie die ganzheitliche Ausbildung, die auch soziale Komponenten berücksichtige. Die Ausführungen von Prof. Straw aufgreifend wurde für die Zukunft vor allem die Verantwortung der Fach- und Führungskräfte für eine sozialverträgliche Transformation der Arbeitswelt in den Mittelpunkt gestellt. Eine Aufgabe, die auch in der Lehre der Graduate School, noch stärkeres Gewicht bekommen soll.

Für die musikalische Begleitung sorgte das Hochschulorchester unter der Leitung von Steffi Bade-Bräuning.

Zur Fakultät Graduate School

Pressefotos zum Download

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Ab dem 15. Oktober 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008

Nach Vereinbarung