ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

it-Kolloquium

Sommersemester 2021

Vortrag 1: Mittwoch 21.04.2021

Softwareprodukte - von der Idee bis zum Markterfolg
Referenten: Steffen Ehlers, Kevin Erath
Firma: pep.digital

Bei der Entwicklung digitaler Produkte wie mobiler Apps oder Webanwendungen ist die eigentliche Softwareentwicklung ein wichtiger, aber längst nicht der einzige Baustein zum Erfolg. Vielmehr trägt das Vorgehen im gesamten Lebenszyklus von der ersten Idee über die Konzeption, die Entwicklung einer ersten Version, die Markteinführung und die Weiterentwicklung zum Erfolg oder Misserfolg erheblich bei - unabhängig ob Startup oder Konzern. Viele Begriffe wie Design Thinking, Lean Startup, Customer Journey, MVP, Scrum, A/B Testing und viele mehr tauchen in diesem Zusammenhang immer wieder auf. Die Methoden sind vielfältig und wenn gut angewandt, miteinander und vor allem auch mit der eigentlichen Entwicklung eng verzahnt. In diesem Kolloquiumsvortrag geben wir einen Überblick über häufig verwendete Methoden und ihre Zusammenhänge und stellen Best Practices für die Konzeption und Entwicklung erfolgreicher Softwareprodukte vor.

 

Vortrag 2: Mittwoch 19.05.2021

Entwickler sind der Feind
Referent: David Mändlen
Firma: Trumpf

"Entwickler sind der Feind" ist eine verkürzte und nur in Teilen richtige Schlussfolgerung, die der Vortragende des Kolloquiums aus seiner bisherigen Laufbahn in der IT Security gezogen hat. Warum Entwickler_innen schlimmer sind als normale DAUs und wie man trotzdem mit ihnen zusammenarbeiten kann (und sollte) wird er in seinem kurzen Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde darstellen, um hoffentlich zumindest bei der einen oder dem anderen einen gewissen Lernprozess in Gang zu setzen.

 

Vortrag 3: Mittwoch 16.06.2021

Zu Beginn des Kolloquiumsvortrags verleiht die Firma Philips Medizin Systeme Preise an Studierende der Fakultät Informatik und Informationstechnik. Der Kolloquiumsvortrag beginnt um ca. 17:20 Uhr.
Informationen zur Preisverleihung Philips Medizin Systeme
 

Fault Injection Attacks
Referent: Prof. Donald MacKellar
Gannon University, USA

For microcontrollers (µC) in embedded systems and those which deploy IoT technology are at risk by cyber attacks just as well as any computer requiring Cybersecurity protection. For these µC, which are everywhere: transportation, medical, industrial, infrastructure and personal products, cyber attacks range from denial of service (DOS), fault-inject attacks (FIA), espionage, ransom, identity theft, etc.

Thefts or DOS on µC not only occur with networks or root of trust (RoT) breaching, but though power and voltage monitoring and control. Power analysis could reveal passwords, boot security bypassing, collecting private key(s), etc by extracting data from the busses on the µC. Another approach is to disrupt with FIA or DOS by changing the behavior of the microprocessor (µP).

FIA create the possibility to bypass embedded security mechanisms, create DOS, or disrupt the functionality of the µC by effecting the µP. In forensic terms, executing code could be “tricked” in bypassing password authenticity checking, conditionals could be disrupted by loading incorrect data or skipping loading or decoding opcodes. This can be done by clock-glitching, voltage-glitching, or electromagnetic fault injection (EMFI). However, intimate knowledge of the µP architecture is key.

 

Download Programm zum it-Kolloquium Sommersemester 2021

 

Ort und Zeit

Ort       Online
Raum 

WebEx Link für alle Vorträge

https://hs-esslingen.webex.com/hs-esslingen/j.php?MTID=m7fe6a59cce8b7b45e1443ea5581cc370

Meeting-Kennnummer: 121 642 7776
Passwort: it_kolloq_ss2021

Zeit Beginn jeweils 17:00 Uhr

 

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Kai Warendorf

 

 

Frühere Vortragsreihen im it-Kolloquium

Vortragsreihe it-Kolloquium

Das it-Kolloquium ist eine regelmäßige Vortragsreihe der Fakultät Informationstechnik.
Im Rahmen des it-Kolloquiums finden jedes Semester Vorträge zu aktuellen Themen aus dem Bereich der Informationstechnik statt.
Die Vorträge werden von renommierten Referenten aus Forschung und Industrie gehalten.

IT-Kolloquium Wintersemester 2020/21

Vortrag 1: Mittwoch 04.11.2020

Putting Machine Learning into Production,
Dr. Tobias Windisch, Robert Bosch GmbH

In manufacturing, a typical way to ensure correctness of an assembled product is to execute a test at end of the manufacturing process that simulates behavior under real-world conditions. As these tests are time-intensive and prune to pseudo-errors, the stations running the tests often constitute a bottleneck in the assembly process, which is difficult to remove due to the high-dimensionality and the many possible component interactions of the underlying process step. In this talk, we present how we managed to speed up the testing procedure of our electronic stability programs (ESPs) using machine learning. Beside the training pipeline and infrastructure, we also shed some light onto the internal mechanisms of the feature engineering. When machine learning is deployed to production, many things can go wrong and we also present the obstacles and learnings we experienced when making our algorithms production-ready.

 

Vortrag 2: Mittwoch 18.11.2020

Autonomous Systems - Integrative Aspekte von Enterprise-Grad AI,
Frank Witzigmann, Daimler TSS GmbH

Häufig ist in der AI-Diskussion eine starke Fokussierung auf den Algorithmus zu erkennen. Mit dem Begriff "Autonomous Systems" soll mehr ein Blick auf das Gesamtsystem entwickelt werden. Dadurch wandert der Fokus auf Aspekte wie Integration, Mensch-Maschine Schnittstellen und einem angepassten Qualitätsbegriff. Im Rahmen des Vortrags wird diese Sichtweise anhand eine Fallbeispiels vorgestellt.

 

Vortrag 3: Mittwoch 16.12.2020

Passive Radar – A new sensor technology for air surveillance
Dr. Steffen Lutz, Hensoldt AG

 

Ort und Zeit

Ort         Online
Raum  

WebEx

Zeit   Beginn jeweils 17:00 Uhr

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Steffen Schober

 

IT-Kolloquium Sommersemester 2020

Wegen der Covid-19 Pandemie musste das IT-Kolloquium im Sommersemester 2020 leider entfallen.

it-Kolloquium Wintersemester 2019/20

Vortrag 1: Mittwoch 23.10.2019

User Centered Design für die agile Softwareentwicklung im Bereich der Medizintechnik,
Andreas Walden, UX Experte, Philips Medizin Systeme Böblingen GmbH

Das Nutzungserlebnis als Erweiterung der Gebrauchstauglichkeit (Usability) erfährt wachsende Bedeutung im Krankenhausumfeld. Krankenpflegekräfte können durch ein effizientes Bedienkonzept in ihren Arbeitsabläufen unterstützt werden. Intuitive Darstellungen von Patienteninformationen helfen Ärzten bei der klinischen Entscheidungsfindung. Für Hersteller von Medizintechnik wird User Experience in naher Zukunft eines der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale im Wettbewerb. Andreas Walden (UX Experte) wird anhand eines Beispielprojekts von Philips den iterativen und inkrementellen User‐Centered Design (UCD) Prozess vorstellen, der im Kern sehr ähnlich zu der agilen Softwareentwicklung (z.B. SCRUM) ist.

Vortrag 2: Mittwoch 06.11.2019

Moderne UI Technologien: SAP Fiori mit SAP Cloud und Angular,
Martin Zaman, Manager UX, QUANTO Solutions GmbH

Die Kommunikation zum Endanwender (UI) entscheidet heutzutage über die Bereitschaft, eine neue Lösung anzunehmen. SAP bietet mit SAP Fiori und der SAP Cloud eine Vielzahl von Möglichkeiten, moderne UI’s und exzellente UX zu implementieren. Dabei helfen Design Thinking Prozesse, die Anwendersicht bei Stakeholdern
zu etablieren und so Lösungen zu finden, die auf die Anwender zugeschnitten sind. Der eigene, von QUANTO Solutions entwickelte Design Thinking Prozess unterstützt von der Initialisierung bis hin zur Einführung von SAP Fiori und Angular Apps. Dieser Vortrag bietet neben einem Überblick die Diskussion praktischer Erfahrungen bei dem Einsatz von modernen UI Technologien.

Vortrag 3: Mittwoch 20.11.2019

Portallösungen als zeitgemäße Kommunikation der betrieblichen Altersversorgung – Markttrends und Werkstatt Bericht,
Dr. Franziska Kühnemund, Mitglied der Geschäftsleitung des Administrationsbereichs von Willis Towers Watson in Deutschland

Digital, kurz & knackig über den gesamten Lebenszyklus: Erfahrungen aus dem Konsumbereich prägen die heutigen Erwartungen an Kommunikationsinhalte. Dies betrifft auch die Kommunikation der betrieblichen Altersversorgung, die Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber zugesagt bekommen – die betriebliche Altersversorgung stellt dabei einen Beratungsschwerpunkt des internationalen Unternehmens Willis Towers Watson dar. Welche modernen Portallösungen für die Unternehmenskunden bereitgestellt werden und welche praktischen Herausforderungen damit verbunden sind, stellt Frau Dr. Kühnemund in einem Werkstatt Bericht vor.

Ort und Zeit

Ort        

Hochschule Esslingen
Flandernstraße 101
73732 Esslingen

Standort Flandernstraße

Raum   Hörsaal H6 (F1.016) im Gebäude 1, Erdgeschoss
Zeit   Beginn jeweils 17:00 Uhr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Anke Bez

it-Kolloquium Sommersemester 2019

Vortrag 1: Mittwoch 10.04.2019

Künstliche Intelligenz  – wenn Neuronale Netzwerke Fahrzeuge steuern
Gernot Haug, IT.TEM

Der Mensch träumt schon lange von einer Welt mit intelligenten Systemen – was sich in den letzten Jahren zu einem Superhype gemausert hat. Was aber genau steckt dahinter? Wie funktionieren diese künstlichen Gehirne? Wie finden Sie die richtige KI Methode zu Ihrem Problem und welche Anwendungsfelder sind prädestiniert für Künstliche Neuronale Netzwerke (KNN)? Was unterscheidet KI-Projekte von herkömmlichen Softwareentwicklungsprojekten?  Gernot Haug führt Sie hinter die Kulissen der KI Entwicklerwerkstatt, die sich seit vielen Jahren intensiv mit Künstlichen Neuronalen Netzwerken beschäftigt. Er zeigt anhand eines Fallbeispiels sowohl die Vorgehensweise als auch die Knackpunkte eines über KNN gesteuerten Fahrsimulators auf.

Vortrag 2: Mittwoch 08.05.2019

Architektur im Wandel: Microservice-Transition großer Bestandssysteme
Holger Cermann, CapGemini

Über viele Jahre wurden Kernsysteme großer Konzerne als monolithisches System entworfen und in Betrieb genommen. Mit Microservices und den damit verbundenen Vorteilen entsteht nicht nur der Wunsch, neue „Greenfield“ Projekte entsprechend umzusetzen. Auch bestehende transaktionale Systeme unterliegen einem Wandel. Dieser Vortrag betrachtet die Veränderung großer Bestandssysteme und die aktuelle Transition zu Microservices aus der fachlichen Sicht. Betrachtet wird die Microservice-Architektur, der gelieferte Business Value durch Microservice-Architekturen, die richtige Komponentenbildung in Microservices sowie die Herausforderungen bei solchen Transitionen.

Vortrag 3: Mittwoch 15.05.2019

Big Data & Analytics: Filigranes Ballett um Performance, Storage und Bandbreite
Albrecht Stäbler, dibuco

Neue Paradigmen und die Notwendigkeit "Value" aus Daten zu schaffen stellen Modellieren mehr und mehr in Frage und setzen auf Automatisierung. Die Innovationsgeschwindigkeit, Vielzahl und Heterogenität von „Datenemittern“ ist ein Fakt, der strukturierte Data Lake ein frommer Wunsch. Modernste BigData-UseCases im Cloud-Kontext bedingen die architekturelle ganzheitliche Betrachtung gegenläufiger Themen von Device (Sensor, Smartphone, etc.) über Connectivity (Bandbreite, Verfügbarkeit, Tarif, etc.) bis zur zentralen Plattform, um darauf die Services (ML, Analytics, KI, etc.) zu betreiben.

Neben den klassischen Themen ML, KI, etc. ist die Komplexität der Gesamtarchitektur solcher Systeme und vor Allem das Deployment, das Monitoren und der Betrieb solcher Systeme in oft hybriden Cloud – Environments eine Herausforderung.

Fragestellungen, wie Architekturen auszureizen sind, um genügend Speicher für Analytics, KI und ML zu besitzen und zugleich die Performance zu gewährleisten und DSGVO-compliant mit Daten umzugehen sind komplex, da oft gegenläufig.

Ort und Zeit

Ort        

Hochschule Esslingen
Flandernstraße 101
73732 Esslingen

Standort Flandernstraße

Raum   Hörsaal H6 (F1.016) im Gebäude 1, Erdgeschoss
Zeit   Beginn jeweils 17:00 Uhr

Ansprechpartner

       Prof. Dr.-Ing. Andreas Rößler
Andreas.Rößler(at)hs-esslingen.de

Online bewerben für das Wintersemester 2021/22!

Achtung, bis zum 31. Juli läuft die Bewerbungsphase für die Bachelor-Studiengänge.

Jetzt bewerben