Master of Engineering (M.Eng.)Wasserstoffwirtschaft und Technologiemanagement

Die Herausforderungen der Energiewende verlangen von zukünftigen Fach- und Führungskräften sowohl auf Managementebene als auch auf technischer Ebene neue Herangehensweisen. Der Studiengang vermittelt ein breites Wissen im Bereich von Wasserstoff-Anwendungen und dem Management von nachhaltigen Technologien im Anwendungsfeld regenerativer Energieträger und eröffnet damit vielseitige Karrierechancen.

Das Studienprogramm findet überwiegend am Campus Göppingen statt. Einzelne Labore und individuelle Wahlangebote befinden sich am Standort Esslingen.

  • Campus Göppingen

  • Dauer3 Semester

  • SprachenDeutsch

  • BewerbungszeiträumeWintersemester: 30.04. bis 15.07.
    Sommersemester: 31.10. bis 15.01.

  • ZulassungsvoraussetzungenTechnisch orientierter Bachelorabschluss (MINT-Fächer, (Wirtschafts-) Ingenieurstudium oder technischer Betriebswirt)

Jetzt bewerben!
chart

Studieninhalte

Die Inhalte des Master-Programms kombinieren die Kompetenzen aus verschiedenen Bereichen:

  • Ingenieurwesen & Produktmanagement
  • Elektrochemie, Prozess-Thermodynamik und Technik
  • Wirtschaft und Recht

Zusätzlich können im Wahlpflichtbereich und Forschungsprojekt individuelle Studienschwerpunkte gewählt werden, zum Beispiel:

  • Produktions-/ Fertigungstechnik und Energiemanagement
  • Systementwicklung für Anwendung in stationären und mobilen Systemen
  • Unternehmensführung: Finanzierung und Controlling
  • Entrepreneurship und Nachhaltigkeit

Das wissenschaftliche Arbeiten und die Anwendung neuester Ingenieursmethoden werden im Rahmen von Forschungsprojekten vermittelt. Diese finden bei Industrieunternehmen oder dem Forschungsinstitut für nachhaltige Energietechnik und Mobilität der Hochschule Esslingen statt.

Tipp: Klicke auf die Module für mehr Informationen.

1. Semester

30 ECTS
Thermodynamik und Prozesstechnik regenerativer Energieträger (WTM XX11)

Thermodynamik und Prozesstechnik regenerativer Energieträger (WTM XX11)

Thermodynamik und Prozesstechnik regenerativer
Energieträger

Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

Energiewandlungsprozesse mit Stoffwandlung, verbrauchspezifisch Optimierung und reales Stoffverhalten:
Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, Kreisprozesse, Prozesse mit Stoffwandlung, Wirkungsgrade, Verluste und reale Prozesse zu beschreiben und zu analysieren.
Das Modul vermittelt die Grundlagen der Wärme-Kraft-Maschinen und dessen Anwendungen.
Weiterhin werden der Grundlagen von regenerativen Energieträgern und deren Speicherung vermittelt.

Die wesentlichen Inhalte des Moduls werden in Vorlesungen und Übungen vermittelt. Neben der Wissens- und Methodenvermittlung werden in den Lehrveranstaltungen Anwendungsbeispiele behandelt. Vorlesungsbegleitend werden den Studierenden Übungsaufgaben zum Training und zur Anwendung des vermittelten Vorlesungsstoffes angeboten.

5 ECTS
Konzepte elektrochemischer Wandler (WTM XX12)

Konzepte elektrochemischer Wandler (WTM XX12)

Konzepte elektrochemischer Wandler
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

Die in einem Bachelorstudiengang erworbenen thermodynamischen Kenntnisse werden auf dem Gebiet der Mehrstoffe erweitert.
Die Studierenden können das Konzept des chemischen Potentials auf die Modellierung von Brennstoffzellen anwenden.

Sie können das reale Verhalten von Brennstoffzellen mittels der Konzepte der Reaktionskinetik qualitativ und quantitativ beschreiben. Studierenden werden befähigt z.B. Strom-Spannungs-Kennlinien zu analysieren und hinsichtlich des Wirkungsgrades zu bewerten.
Sie können die neuen Kenntnisse auf die unterschiedlichsten Arten von Brennstoffzellen anwenden. Das Verständnis für die Auslegung von Brennstoffzellengesamtsystemen wird erweitert.

Notwendige Auswirkungen auf die Sicherheitstechnik werden analysiert und definiert. Die wesentlichen Inhalte des Moduls werden in Vorlesungen und Laborübungen vermittelt.

Neben der Wissens- und Methodenvermittlung werden in den Lehrveranstaltungen Anwendungsbeispiele behandelt. Vorlesungsbegleitend werden den Studierenden Übungsaufgaben zum Training und zur Anwendung des vermittelten Vorlesungsstoffes angeboten.

5 ECTS
Wasserstoffwirtschaft und Märkte (WTM XX13)

Wasserstoffwirtschaft und Märkte (WTM XX13)

Wasserstoffwirtschaft und Märkte
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

• Energiebedarfe aller Sektoren, Anforderungen und Prognosen
• Prozesse zur Herstellung, Verarbeitung und Speicherung von Wasserstoff
• Distributionspfade im Vergleich: Schifffahrt, Pipeline, Trailer
• Anforderungen seitens der Endkunden: Kosten und Verfügbarkeit
• Versorgungssicherheit: Internationale und regionale Ansätze
• Nutzerakzeptanz aus Sicht der Märkte und Kunden

5 ECTS
Regulatorik der Wasserstoffwirtschaft (WTM XX14)

Regulatorik der Wasserstoffwirtschaft (WTM XX14)

Regulatorik der Wasserstoffwirtschaft
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

• Einführung in die Dynamik komplexer Innovationsprozesse und die Rolle der Regulatorik
• Darstellung klimapolitischer Rahmenbedingungen und Handlungsbedarfe
• Überblick regulativer Rahmenbedingungen in eigenständigen (z.B. Verkehr und stationäre Energieversorgung) und übergreifenden (z.B. Sektorenkopplung) Wasserstoff-Anwendungsfeldern
• vertiefende Betrachtung verschiedener individueller und übergreifender Anwendungsfelder
• Entwicklung methodischer Konzepte (Analyserahmen) zur Erfassung sowohl sektorspezifischer wie auch sektorenübergreifender regulativer Rahmenbedingungen
• Vorstellung einer Auswahl an Fallstudien zur Bearbeitung durch die Studierende

5 ECTS
Forschungsprojekt 1 (WTM XX15)

Forschungsprojekt 1 (WTM XX15)

Forschungsprojekt 1
Projektarbeit, englisch/deutsch, 5 Credits

Die Studierenden realisieren in Kleingruppen ein Projekt aus der betrieblichen oder gesellschaftlichen Praxis, oft in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen oder einer Einrichtung der Region. Jedes Projektteam bekommt eine eigene Aufgabenstellung.

Die Zuordnung zu den Teams erfolgt im Losverfahren. Sie wenden dabei ihre zuvor gewonnenen Kenntnisse aus den Bereichen Wasserstoff-Technik und -Wirtschaft praktisch und unter weitgehend realistischen Bedingungen an.
Sie müssen sich eigenverantwortlich organisieren. Beschaffungs- und Fertigungsaufgaben sind Teil des Projekts.

Die Studierenden werden durch eine*n Professor*in fachlich während der Projektarbeit fortwährend in regelmäßigen Abstimmungsrunden betreut und sind in einem industriellen bzw. wissenschaftlichen Forschungslabor praxisnah eingebunden.

5 ECTS
Wahlpflichtmodul (WTM XX16)

Wahlpflichtmodul (WTM XX16)

Wahlpflichtmodul
Gemäß Wahlmodulkatalog
Vorlesung mit Übungen, englisch/ deutsch, 5 Credits

Das Wahlfachmodul kann aus mehreren einzelnen Module erbracht werden.

5 ECTS

2. Semester

30 ECTS
Produktion und Infrastruktur von Wasserstoff (WTM XX21)

Produktion und Infrastruktur von Wasserstoff (WTM XX21)

Produktion und Infrastruktur von Wasserstoff
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

a) Vorlesung „Produktion und Infrastruktur von Wasserstoff “
Energiewandlungsprozesse von Mehrstoffsystemen, verbrauchspezifisch Optimierung, Wasserstoffspeicherung Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, Energiespeicherprozesse von Mehrstoffsystemen, Wirkungsgrade, Verluste und reale Prozesse in Elektrolyseuren zu beschreiben und zu analysieren.

Das Modul vermittelt die Grundlagen der Elektrolyseur und Wasserstoffspeicher sowie dessen Konstruktionsmerkmale. Weiterhin werden der Grundlagen der Wasserstofftechnik, u.a. der Erzeugung und Speicherung mit den entsprechenden Sicherheitsaspekten vermittelt.

b) Labor H2-Herstellverfahren
Die wesentlichen Inhalte des Moduls werden in Vorlesungen und Laborübungen vermittelt. Neben der Wissens- und Methodenvermittlung werden in den Lehrveranstaltungen Anwendungsbeispiele behandelt.

Vorlesungsbegleitend werden den Studierenden Übungsaufgaben zum Training und zur Anwendung des vermittelten Vorlesungsstoffes angeboten.

5 ECTS
Brennstoffzellen Gesamtsysteme (WTM XX22)

Brennstoffzellen Gesamtsysteme (WTM XX22)

Brennstoffzellen Gesamtsysteme
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

a) Vorlesung Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, den technischen Aufbau, deren Baugruppen und Funktionsweise, sowie Wirkungsgrade, Verluste bis hin zu realen Systemschaltungen zu beschreiben und zu analysieren.

Das Modul vermittelt die Grundlagen der Brennstoffzellensysteme und dessen Konstruktionsmerkmale. Weiterhin werden der Grundlagen von Reversiblen Systemen bzw. Elektrolyse-Konzepten incl. deren Peripherie-Baugruppen vermittelt.

Abschließend werden zu berücksichtigende Sicherheitsaspekte (Normen, Standards, etc.) für die Baugruppen und Anwendungen einer Brennstoffzelle vermittelt.

b) Labor Die wesentlichen Inhalte des Moduls werden in Vorlesungen und Laborübungen vermittelt. Neben der Wissens- und Methodenvermittlung werden in den Lehrveranstaltungen Anwendungsbeispiele behandelt.

Vorlesungsbegleitend werden den Studierenden Übungsaufgaben zum Training und zur Anwendung des vermittelten Vorlesungsstoffes angeboten.

5 ECTS
Fertigungstechniken für Wasserstoffsysteme (WTM XX23)

Fertigungstechniken für Wasserstoffsysteme (WTM XX23)

Fertigungstechniken für Wasserstoffsysteme
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

• Beispielhafte Beschreibung der Herstellung von Materialien und Baugruppen.
• Spezifische Fertigungstechnologien für Wasserstoff-Baugruppen.
• Grundlagen der Produktions- und Fertigungstechnik für Wasserstoff-Baugruppen.
• Qualitäts- und Reinheitsanforderungen für Fertigungsprozesse von Wasserstoff-Baugruppen.
• Materialfluss-Abfolgen und Methoden von End-of-Line-Prüfprozessen.
• Spezifische Anforderungen an die Arbeitssicherheit

5 ECTS
Technologiemanagement (WTM XX24)

Technologiemanagement (WTM XX24)

Technologiemanagement
Vorlesung mit Übungen, deutsch, 5 Credits

• Strategisches Management im Technologie-Segment
• Strategieprozesse: Grundlagen, SWOT-Analyse, Strategie-Formulierung
• Strategieimplementierung
• Geschäftsprozesse: Organisation, Modellierung und Analyse Nachhaltigkeitsmanagement
• Kreislaufwirtschaft als Ziel nachhaltigen Handelns
• Life Cycle Assessment Methode zur Bewertung von Umweltwirkungen von Produkten und Prozessen
• Erarbeiten eigener Casestudy in Gruppen

5 ECTS
Forschungsprojekt 2 (WTM XX25)

Forschungsprojekt 2 (WTM XX25)

Forschungsprojekt 2
Projekt, englisch/ deutsch, 5 Credits

Die Studierenden realisieren in Kleingruppen eine Projektaufgabe aus aktuellen Forschungsthemen der technischen, betrieblichen oder gesellschaftlichen Praxis, oft in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen oder einer Einrichtung der Region.

Sie wenden dabei ihre zuvor gewonnenen Kenntnisse aus den Bereichen Wasserstoff-Technik und -Wirtschaft praktisch und unter weitgehend realistischen Bedingungen an.
Sie müssen sich eigenverantwortlich organisieren. Beschaffungs- und Fertigungsaufgaben sind Teil des Projekts.

Die Studierenden werden durch eine*n Professor*in fachlich während der Projektarbeit fortwährend in regelmäßigen Abstimmungsrunden betreut und sind in einem industriellen bzw. wissenschaftlichen Forschungslabor praxisnah eingebunden.

5 ECTS
Wahlpflichtmodul (WTM XX26)

Wahlpflichtmodul (WTM XX26)

Wahlpflichtmodul
Gemäß Wahlmodulkatalog
Vorlesung mit Übungen, englisch/ deutsch, 5 Credits

Das Wahlfachmodul kann aus mehreren einzelnen Module erbracht werden.

5 ECTS

3. Semester

30 ECTS
Mastermodul (WTM XX31)

Mastermodul (WTM XX31)

Mastermodul
Masterarbeit & Kolloquium deutsch/englisch

a) Erstellen eines Projektplans. Analyse und Bearbeitung der Aufgabenstellung. Schriftliche Dokumentation.

b) Mündliche Präsentation der Arbeitsweise und Ergebnisse vor einem Fachauditorium.

30 ECTS

Karriereperspektiven

karriereperspektive

Auf der Basis des vielfältigen Masterstudiums hast Du Aussicht auf einen verantwortungsvollen Job als Fach- oder Führungskraft in Zentralbereichen mit Schwerpunkt Entwicklung und Projekt-/Produktmanagement oder Querschnittsbereiche in den Schwerpunkten Einkauf, Controlling, Qualität, Produktion sowie Service und Vertrieb. Darüber hinaus eröffnet der Masterabschluss die Möglichkeit zur Promotion.

Der Abschluss bereitet dich vor auf:

Wissenschaftliche Arbeit: Methoden und Forschungsergebnisse aus den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften verknüpfen und auf komplexe Aufgabenstellungen anwenden.

Innovative Geschäftsmodelle der Wasserstofftechnologie im Markt erkennen und weiterentwickeln: Wirtschaftliche Zusammenhänge theoretisch und empirischen analysieren und betriebliche Strukturen und Prozessen methodisch-systematischen planen und optimieren.

Entwicklung von Produkten, Prozessen und Produktion im Bereich von Wasserstoff-Anwendungen: Innovative Technologien zur Marktreife und Anwendbarkeit entwickeln und den Einsatz neuer Technologien in der Fertigung und Produktion ermöglichen.

• Technologiemanagement und Regulatorik: Rechtliche Rahmenbedingungen zur Förderung von Wasserstoffanwendungen erkennen, anwenden und verbessern sowie veränderte Rahmenbedingungen in Bezug auf Anwendbarkeit und Akzeptanz im Rahmen des Technologiewandels berücksichtigen.

Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft: Bewertungen (LCA) und Optimierungen mit Blick auf Nachhaltigkeit und materialeffizienter Produktion und Anwendung erstellen.

Bewerbung / Zulassung

karriereperspektive

Du bewirbst Dich für diesen Studiengang online über das Campusmanagement-System HEonline der Hochschule Esslingen.

Jetzt bewerben

Zwei Studierende lernen an einem Buch
  1. Voraussetzungen checken
    Die Zulassungs- und Immatrikulationssatzung sowie die speziellen Auswahlkriterien für Masterstudiengänge informieren Dich über die Bewerbungsvoraussetzungen für diesen Studiengang.

  2. Registrieren und online bewerben
    Du registrierst Dich im Campusmanagement-System HEonline der Hochschule Esslingen und bewirbst Dich für den gewünschten Studiengang.

  3. Unterlagen hochladen
    Damit Deine Bewerbung von uns bearbeitet werden kann, benötigen wir Deine Unterlagen und Zeugnisse. Die lädst Du ebenfalls über das Campusmanagement-System HEonline hoch. Wir benötigen Deine Unterlagen spätestens bis zum Ende der Bewerbungsfrist.

  4. Geschafft
    Wenn Du alle Unterlagen fristgerecht hochgeladen hast, bearbeiten wir Deine Bewerbung. Du erhältst nach dem Ende der Bewerbungsfrist so schnell wie möglich Nachricht, ob wir Dir einen Studienplatz für diesen Studiengang anbieten können.

faq

FAQ - Frequently Asked Questions

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für diesen Studiengang?

Die Zulassungs- und Immatrikulationssatzung sowie die speziellen Auswahlkriterien für Masterstudiengänge informieren Dich über die Bewerbungsvoraussetzungen für diesen Studiengang.

Kann ich mich bewerben, obwohl ich noch kein Zeugnis habe?

Ja. Du kannst Dich auch ohne Dein Abschlusszeugnis bewerben. Wir benötigen für die Zulassung nur einen Notenspiegel mit einer vorläufigen Gesamtnote.

Kann ich mich bewerben, auch wenn ich mein Studium erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist abschließe?

Du kannst Dich mit einer Bescheinigung über Deine aktuelle vorläufige Gesamtnote des Bachelor/Diplom-Abschlusses bewerben.
Bei der Immatrikulation muss der Nachweis über den endgültigen Abschluss dann aber erbracht werden.

Kann ich den Studiengang berufsbegleitend studieren?

Nein. Der Studiengang Wasserstoffwirtschaft und Technologiemanagement ist ein konsekutiver Masterstudiengang in Vollzeit, der innerhalb von maximal fünf Semestern abgeschlossen werden muss.

Gefragte Expertinnen und Experten

Die Karrierechancen in diesem zukunftsträchtigen Studiengang sind groß, da aufgrund der Transformation hin zum Einsatz erneuerbarer Energieträger viele Unternehmen in allen Sektoren Expertinnen und Experten zum Thema Wasserstoffanwendungen und zugehöriger Technologien suchen.

Prof. Dr. Ralf Wörner, Studiengangkoordinator Wasserstoffwirtschaft und Technologiemanagement
auszeichnung

Das zeichnet uns ausGute Gründe für ein Studium an der Hochschule Esslingen

Anwendungsorientiert

Lehrende und ein Netzwerk von Expert:innen aus der Praxis garantieren anwendungsorientierte Inhalte. 

Garantiert Praxisrelevant

Projekte und Masterthesis behandeln praxisrelevante Fragen in Kooperation mit Partnern aus der Industrie.

Exzellente Lehre

Die Hochschule Esslingen genießt nicht umsonst einen guten Ruf. Du profitierst von den Stärken der Hochschule.

Zukunftsweisend

Forschungsprojekte bei Instituten bereiten auf eine wissenschaftliche Karriere im Rahmen einer Promotion vor.

Individuelle Schwerpunkte

Eine Vielzahl unterschiedlicher Wahlfächer ermöglicht Dir Weiterentwicklung und fachliche Vertiefung.

Durchstarten

Das Career Centre unterstützt beim optimalen Start ins Berufsleben und Karriere.

Weitere Informationen

apply

Interesse geweckt? Bewirb dich! für das Wintersemester 2024/2025