Labor Automatisierungtechnik

Die Automatisierungstechnik ist seit jeher ein essentieller Faktor erfolgreicher industrieller Produktion und damit auch des wirtschaftlichen Erfolges.

Industrie 4.0, „Internet of Things“ (IoT) und „Cyber Physische Systeme“ (CPS) sind aktuelle Schlagworte die die seit 30 Jahren anhaltende und stetig zunehmende Digitalisierung und digitale Transformation  auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik charakterisieren. Dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass neben Kommunikations- und Informatiktechniken auch viele Ingenieurwissenschaftliche Kerndisziplinen wie Mechanik und Elektrotechnik Basis einer erfolgreichen Ausbildung in der Automatisierungstechnik sind.

 

Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Kayser

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.002
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1198

Karlheinz Geis

Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Geis

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 04.205
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1265

Prof. Dr.-Ing. Klaus Harig

Anschrift :

Campus Göppingen
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1136

Wolf-Dieter Lehner

Prof. Dr.-Ing. Wolf-Dieter Lehner

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 04.109
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1133

Ulrich Nepustil

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Nepustil

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 04.253
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1232

Manfred Trefz

Prof. Dr. rer. nat. Manfred Trefz

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.002
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1119

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Gruber

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.003
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1135

Dipl.-Ing. Alfred Roth

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.105
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1132

Marco Anastasia, B.Eng.

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.126
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1134

Simon Hagmeyer

Marc Hönig, B.Eng., M.Sc.

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.126
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:
Mobil:

+49 7161 679-1341
+49(0)7161/ 679 1341

Andreas Stocker

Andreas Stocker

Anschrift :

Campus Göppingen
Raum: G 01.026
Robert-Bosch-Straße 1
73037 Göppingen

Tel:

+49 7161 679-1160

In der täglichen Praxis muss sich der Automatisierungstechnik Ingenieur mit einem breiten Spektrum an technischen Disziplinen auseinandersetzen. Entsprechend breit stellen sich die Themen und Arbeitsgebiete des Automatisierungstechnik-Labors dar. Diese werden sowohl in grundständigen klassischen Laborversuchen als auch in einer Vielzahl studentischer, öffentlich geförderter Forschungs- und Industrieprojekten umgesetzt.


 Themen- und Arbeitsgebiete des Automatisierungstechnik Labor:

  • Steuerungstechnik – SPS-Technik  (L,P)
  • Digitale Signalverarbeitung und Regelungstechnik (L,P)
  • Industrielle Kommunikation – Feldbussysteme (Profibus, ASi-Bus, Can, ProfiNet, EtherCat, Sercos), OPC-UA (L,P)
  • Motion Control – NC-/RC-Technik, “Electronic Gearing” und CAD-CAM-Tables (L,P)
  • Echtzeitbetriebssysteme (L,P)
  • Funktionale Sicherheit – Maschinensicherheit (L,P)
  • Echtzeitsimulation (HiL-Simulation) – „Virtuelle Maschinen – Virtuelle Inbetriebnahme“ (P)
  • MatLab – Modellbasierte Entwicklung und Entwicklungsprozesse (L,P)
  • Digitale Bildverarbeitung – Applikationenin  der Automatisierungstechnik (L)
  • Mechatronische Entwurfssysteme (P,F)
  • Cyberphysische Systeme, Cloud-Computing und M2M-Kommunikation
  • Weiterbildung im Bereich Automatisierungstechnik (P)
  • Prognostics and Health Management (PHM)

Prognostics and Health Management (PHM)

In einer Kooperation der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik der Hochschule Esslingen mit dem Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart werden zwei Forschungsvorhaben auf dem Gebiet des Prognostics and Health Managements mit dem Ziel der Promotion durchgeführt.

PHM ermöglicht die echtzeitbasierte Zustandsbeurteilung von Produktionsanlagen sowie eine Prognose über den künftigen Verlauf der Degradation. Die Prognose dient zur Ermittlung der verbleibenden nutzbaren Lebensdauer (engl. Remaining Useful Lifetime) der Anlage beziehungsweise einzelner Komponenten. Die Zielsetzung ist eine optimale Planung und Koordination der Wartungs- und Logistikprozesse, sodass PHM eine Voraussetzung für die vorrausschauende Wartung (predictive maintenance) darstellt.

Die Schwerpunkte der Forschungsvorhaben liegen in datenbasierten Prognoseverfahren aus dem Bereich des Computational Intelligence sowie auf den Möglichkeiten zur Integration von PHM in den Lebenszyklus von Produktionsanlagen und deren technischer Umsetzung.

Labornutzung für Firmen

Das gesamte Dienstleistung- und Beratungsspektrum des Labors Automatisierungstechnik entnehmen Sie bitte der allgemeinen Übersicht.

Online bewerben für das Wintersemester 2019/20!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben