Labor Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung (UTL)

Aufgabengebiete

Im Laborbereich Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung (UTL) werden begleitend zu den Vorlesungen Fertigungstechnik, Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung praktische Versuche im Rahmen von Laborübungen durchgeführt, Projektarbeiten unterstützt sowie Bachelor- und Masterarbeiten betreut.

Die Aufgabengebiete umfassen dabei simulationsunterstützt die gesamte Prozesskette von der Konstruktion von Blechformteilen über die Fertigung bis zum Fügen.

  • Blechumformung: Tiefziehen, Biegen, Streckziehen, Tribologie, Schneiden
  • Massivumformung: Fließpressen, Stauchen, Walzen
  • Lasermaterialbearbeitung: Laserschneiden, -schweißen, -markieren
  • Pressentechnik: Aufbau, Pressenantriebe
  • Werkzeugtechnik: Methodenentwicklung, Konstruktion, Prototypenwerkzeuge

Mitarbeiter

Prof. Dr.-Ing. Stefan Wagner
Hochschule Esslingen
Fakultät Maschinenbau
Labor für Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung
Kanalstraße 33
73728 Esslingen am Neckar

Telefon: +49 (0)711-397-3586
Telefax: +49 (0)711-397-48 3586
 

weitere Ansprechpartner

Laboringenieur:  Dipl.-Ing. (FH) Achim Herdtle

Einrichtungen

Pressen

  • Servopresse (Stanzautomat CSP 100)
    F = 1.000 kN (siehe Bild)
  • Dreifachwirkende hydraulische Tiefziehpresse
    F = 1.000 kN
  • Zweifachwirkende hydraulische Tiefziehpresse
    F = 630 kN
  • Exzenterpresse F = 630 kN

Versuchsanlagen

  • Biegemaschine TruBend 7036
  • Rollfalzanlage mit Kuka-Roboter (siehe Bild)
  • Streifenziehanlage
  • Versuchswalzgerüst

Umformverhalten Blechwerkstoffe

  • Aufnahme Forming Limit Curve (siehe Bild)

Lasermaterialbearbeitung

  • Scheibenlaser 4 kW True LaserCell 3000 (siehe Bild)
  • Markierungslaser TrueMark Station 5000

Werkstatteinrichtungen

  • Werkzeugmaschinen für den Werkzeugbau
  • Einrichtung zur Herstellung von Prototypenwerkzeugen aus niedriegschmelzenden Metalllegierungen
  • Messtechnische Einrichtungen zur Messung und Aufzeichnung der Umformvorgängen

Laborübungen

Laborübungen

1. Semester

  • Grundlagen der Umformtechnik
  • Kaltverfestigung
  • Tiefziehen, Biegen, Schneiden, Fließpressen

6. Semester (Anwendungsmodul Umformtechnik/Lasermaterialbearbeitung):

  • Simulation mit AutoForm: Begleitend zur Vorlesung Umformtechnik erlernen Sie mit Unterstützung von Tutorials, die an der Hochschule Esslingen entwickelt wurden, die Bedienung des FE-Programms AutoForm anhand konkreter realer Anwendungsfälle.
  • Rapid Prototyping: Sie entwickeln für ein Tiefziehteil den optimalen Zuschnitt der Ausgangsplatine. Mit einem aus einer niederschmelzenden Zinklegierung gegossenen Prototypwerkzeug stellt jeder Studierende ein Ziehteil her.
  • Pressenantriebe: Es werden verschiedene Pressenantriebe im Umformlabor gegenübergestellt.
  • Lasertechnik: Erlernung der Möglichkeiten des Einsatzes eines Lasers zur Materialbearbeitung.
  • Programmierung von Laserschneid- und Biegeanlagen: Bei der Fa. Trumpf (Ditzingen) entwickeln Sie ein 3D-Blechformteil und programmieren für dieses die Laserschneid- und Biegeanlage. Abschließend wird das von Ihnen entwickelte Bauteil gefertigt.

Master RMM:

  • Effiziente Antriebe für Umformpressen: Mit einer modernen mechanischen Presse mit Servoantrieb erfahren Sie direkt die Vorteile des Direktantriebs.
  • Methodenentwicklung: Anhand konkreter Fallbeispiele entwickeln Sie die Prozessketten zur Herstellung von Blechformteilen. Unterstützend setzen Sie hierbei das FE-System AutoForm ein.

Forschung und Transfer

Forschungsaktivitäten

Das Labor Umformtechnik und Lasermaterialbearbeitung unter der Leitung von Prof. Dr. Wagner arbeitet eng mit Industriebetrieben in Baden-Württemberg zusammen.
Mittelständische und kleine Betriebe suchen häufig Unterstützung bei verfahrenstechnischen Fragen. Gerade hier sind einfache, kostengünstige Lösungen gefragt.

Nachfolgend sind beispielhaft Projekte aufgeführt, die im Laborbereich Umform- und Lasertechnik durchgeführt werden:

Forschungsaktivitäten und Projekte

  • Ressourceneffizienz entlang der Prozesskette Blechumformung

  • Aufbau von Prototypwerkzeugen aus gelaserten Blechverbunden

  • Entwicklung eines Prüfgerätes für Schneidöle.

  • Rückfederung beim Prägen flacher Blechteile

  • Reduktion der Umformstufen beim Rollfalzen

Industriepartner:

  • Schuler AG, Göppingen
  • Trumpf GmbH & Co. KG, Ditzingen
  • AutoForm Engineering Deutschland GmbH
  • Daimler AG, Sindelfingen
  • Behr, Stuttgart
  • IgeL (Ingenieurgesellschaft für Leichtbau), Schönaich
  • KGW, Karlsruhe
  • Testo, Lenzkirch

Online bewerben für das Sommersemester 2021!

Der Bewerbungsstart für die Bachelor-Studiengänge wurde vom zentralen Bewerbungsportal "Hochschulstart" verschoben. Die Bewerbungsphase für das Sommersemester 2021 beginnt am 1. Dezember 2020 und läuft bis zum 15. Januar 2021 .
Für die Master-Studiengänge läuft die Bewerbungsphase regulär vom 15. Oktober 2020 bis 15. Januar 2021. (Bitte beachten Sie abweichende Bewerbungsfristen!)

Jetzt bewerben