Datenschutzhinweise für Studienbewerber/innen, Studierende und Ehemalige

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Hochschule Esslingen und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Rechte gemäß Art. 13, 14 und 21 DS-GVO auf.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO):
Hochschule Esslingen
Kanalstraße 33
73728 Esslingen am Neckar

Vertretungsberechtigter:
Prof. Christof Wolfmaier, Rektor

Datenschutzbeauftragter:
Der Datenschutzbeauftragte ist postalisch erreichbar unter der oben genannten Adresse, z. Hd. Datenschutzbeauftragter oder per E-Mail.

Welche Quellen und Daten nutzt die Hochschule Esslingen?

Die Hochschule Esslingen verarbeitet personenbezogene Daten, die Sie ihr zur Erfüllung ihrer Aufgaben mitteilen bzw. die im Laufe Ihres Studiums zur Aufgabenerfüllung erfasst werden. Hierzu zählen insbesondere: Familienname, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geschlecht, Heimat- und Semesteranschrift, E-Mail-Adresse, Staatsangehörigkeit, Sprachkenntnisse, Hochschul­zu­gangs­berechtigung, Studiengang/Art des Studiums, berufspraktische Tätigkeiten, berufliche Tätigkeiten, Begründungen zu Härtefallanträgen/Anträgen auf Wartezeitverbesserung, ärztliche Atteste, Benutzername und Passwort, Matrikelnummer, Fakultäts- oder Fachbereichszugehörigkeit, Hochschulsemester, Fachsemester, Praxissemester, Urlaubssemester, Studienunterbrechungen sowie Studien- und Prüfungsleistungen.

Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Die Hochschule Esslingen verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), dem Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg (LHG), dem Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg (LDSG) sowie der Hochschul-Datenschutzverordnung Baden-Württemberg (HSchulDSV). Dies betrifft sowohl die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten - z. B. im Intranet, in LSF oder in Moodle - als auch die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die in einem Dateisystem gespeichert sind oder gespeichert werden sollen.

  • Wahrnehmung einer Aufgabe im  öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO i. V. m.Art. 6 Abs. 3 DS-GVO i. V. m. LHG bzw. LDSG)
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt, soweit dies für die Erfüllung der Aufgaben der Hochschule Esslingen  (§§ 2, 29 ff. LHG) erforderlich ist. Dies betrifft insbesondere den Hochschulzugang, das Studium, den Studienverlauf, die Prüfungen, die Nutzung von Angeboten der Hochschule, die Pflege der Verbindung zu Ehemaligen (§ 12 LHG) sowie die Evaluation (§ 5 LHG). Weiterhin die Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken und zu statistischen Zwecken (Art. 89 DS-GVO i. V. m. § 13 LDSG) sowie zu im öffentlichen Interesse liegenden Archivzwecken (Art. 89 DS-GVO i. V. m. § 14 LDSG).

  • Einwilligung  (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO)
    Soweit Sie der Hochschule Esslingen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, wobei der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.
  • Erfüllung eines Vertrages  (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO)
    Soweit Sie mit der Hochschule Esslingen einen Vertrag geschlossen haben, ist die zur Erfüllung dieses Vertrages erforderliche Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig. Dies gilt auch für Maßnahmen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO)
    Soweit die Hochschule Esslingen einer rechtlichen Verpflichtung zur Verarbeitung personenbezogener Daten unterliegt, ist die zur Erfüllung dieser Verpflichtung erforderliche Verarbeitung rechtmäßig.  

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb der Hochschule Esslingen erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der Aufgaben der Hochschule Esslingen benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Weitere Empfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie der Hochschule Esslingen Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. an die die Hochschule Esslingen aufgrund eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages bzw. aus rechtlichen Gründen zur Datenübermittlung verpflichtet ist.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Hochschule Esslingen speichert personenbezogene Daten, solange dies für die Erfüllung ihrer Aufgaben (§§ 2, 29 ff. LHG) erforderlich ist. Hierbei sind verschiedene Aufbewahrungs- und Löschfristen zu berücksichtigen, die sich unter anderem aus der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO), dem Landesverwaltungsverfahrensgesetz Baden-Württemberg (LVwVfG) und den Prüfungsordnungen der Hochschule Esslingen ergeben.

Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 8,9,10 und 11 LDSG. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit sich an den/die Landesbeauftragte/n für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg zu wenden (Art. 77, 51 DSGVO i. V. m. §§ 20 ff. LDSG).

Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, Studierende, Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten, Mitglieder und Angehörige der Hochschule und der Hochschulverwaltung, externe Nutzerinnen und Nutzer von Hochschuleinrichtungen sowie die staatlichen und kirchlichen Prüfungsämter sind verpflichtet, der Hochschule Esslingen die zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen personenbezogenen Daten anzugeben (§ 12 LHG i. V. m. HSchulDSV). Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass die Zulassung, die Immatrikulation, das Absolvieren des Studiums, die Zulassung zu Hochschulprüfungen oder die Nutzung von Hochschuleinrichtungen nicht möglich ist.

Information zum Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Wir werden daraufhin Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Wir werden daraufhin Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Ihren Widerspruch senden Sie bitte formfrei an die Hochschule Esslingen.

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2020 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
Zulassungsamt
0711 397-3060

Mo, Mi, Fr: 09:00 - 11:30 Uhr,
Di: 09:00 - 15:00 Uhr
Campus Esslingen Stadtmitte
S01.129