KIP Kontrolle Internetpropaganda

Wiss. Leitung an der Hochschule Esslingen:

Prof. Dr. Kurt Möller

Wiss. Mitarbeiter_innen:

Oliver Honer; Marion Lempp, M.A.; Florian Neuscheler M.A.

Laufzeit:

01.11.2018 – 31.10.2020

Förderinstitution:

Bundeskriminalamt, Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus (FTE), unterstützt durch den ISF (Innerer Sicherheitsfond)

Kooperationspartner:

Violence Prevention Network, Munich Innovation Labs

Kurzbeschreibung:

Das Projekt führt die wissenschaftliche Evaluation der praktischen Arbeit des Präventionsträgers Violence Prevention Network zur Entgegnung auf extremistische Internetpropaganda in JVAen durch. Dem Innovationsgehalt dieses Ansatzes entsprechend ist eine Konzept-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisevaluation angezielt, die formativ ausgelegt ist, also darauf abzielt, auch schon gestaltungsorientiert während der praktischen Arbeit Stärken und Schwachstellen zu identifizieren und auf dieser Basis fortlaufend Optimierungsempfehlungen zu geben. Die Evaluation mündet in eine bilanzierende Überprüfung des Transferpotenzials der entwickelten Ansätze, Umgangsweisen und Strategien in projektexterne Kontexte und der erforderlichen Implementationsbedingungen der untersuchten Praxis.

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Ab dem 15. Oktober 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren