Inklusive Wohnformen für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Arnold Pracht, Prof. Dr. Astrid Elsbernd und Prof. Dr. Alexander Schmid

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Kaja Tulatz

Laufzeit: 01.11.2018 – 31.10.2019

Kurzbeschreibung:

Artikel 19 der UN-Behindertenrechtskonvention gesteht Menschen mit Behinderung das Recht zu, mitzuentscheiden, wo, mit wem und in welcher Form sie wohnen möchten. Sie sollen nicht darauf festgelegt sein, in gesonderten Einrichtungen untergebracht zu werden. Dennoch lebt in Deutschland nach wie vor der Großteil der Menschen mit geistiger Beeinträchtigung in vollstationären Einrichtungen oder in der Herkunftsfamilie. Alternative Wohnformen wie ambulant betreutes Wohnen oder inklusive Wohngemeinschaften stehen noch immer vor strukturellen Hürden.

Ziel dieses Projektes ist es, die Entwicklung selbstbestimmter Wohnformen für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung zu fördern und wissenschaftlich zu begleiten. Dazu sollen die regionale Kompetenz in Form eines runden Tisches gebündelt, Kooperationsprojekte angebahnt und das Themenfeld in Forschung und Lehre der Fakultät verankert werden.

Online bewerben für das Wintersemester 2019/20!

Ab dem 15. April 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren