ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

Land in Sicht! Demokratiegestaltung innovativ qualifizieren

Wiss. Leitung an der Hochschule Esslingen:  Prof. Dr. Kurt Möller

Wiss. Mitarbeiter_innen: Johanna Kohler, M.A. Soziale Arbeit; Kai Nolde, M.A. Soziologie

Wiss./Stud. Hilfskräfte: Josua Stoll, Celine Lebherz; N.N.


Laufzeit: 01.03.2017–31.12.2019


Förderinstitution:

  • Bundesprogramm „Demokratie leben!“ 
  • Bundeszentrale für politische Bildung
  • Robert Bosch Stiftung GmbH

Kooperationspartner:

  1.  Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg, Stuttgart
  2.  Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) Sachsen, Chemnitz
  3.  Europäisches Integrationszentrum (EIZ) Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  4.  Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen, Rheinland-Pfalz
  5.  Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg (kijubb) / Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
  6.  Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, Magdeburg

Kurzbeschreibung:

"Land in Sicht!" entwickelt, führt durch und evaluiert innovative Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für soziale und pädagogische Fachkräfte sowie weitere Akteure zur Bearbeitung undemokratischer Haltungen, pauschalisierender Ablehnungen, Diskriminierungen und Gewalt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit von Hochschule Esslingen und sechs Kooperationspartnern in unterschiedlichen ländlichen Regionen Deutschlands umgesetzt. Es verfolgt dabei das zentrale Ziel, über neuartige, problem-, bedarfs- und adressatengerechte Maßnahmen sowie deren Evaluation und Transfer zu einer Optimierung von Konzepten, Prozessen, Strukturen und Ergebnisverwendungen bisheriger Entgegnungen auf Problematiken im o.a. Themenfeld beizutragen.


Praxishandreichung zum Download:

„Erfahrungsräume öffnen – Demokratie gestalten. Die KISSeS-Strategie in der Praxis"

Für demokratische Bildung und einen Umgang mit Pauschalablehnung, Diskriminierung und Gewalt brauchen Soziale Arbeit und Pädagogik Strategien, die Alltagserfahrungen neu in Aushandlung bringen.

Die vorliegende Handreichung unterbreitet einen Vorschlag, wie dadurch demokratische und menschenrechtsorientierte Perspektiven gestärkt werden. Sie richtet sich gleichermaßen an Praktiker:innen, die mit jungen Menschen arbeiten, wie an politische Bildner:innen, die Fachpraxis qualifizieren.

Der Inhalt umfasst:

  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Grundlagen zum Thema Demokratiegestaltung
  • Vorschläge für strategisches Handeln: Mit KISSeS gegen PAKOs
  • Hinweise und Materialien für die Qualifizierung von Fachkräften

Grundlage der Handreichung bilden Erfahrungen und Erkenntnisse, die in den letzten Jahren im Rahmen des Projekts „Land in Sicht!“ und weiteren Praxis-Wissenschafts-Kooperationen gewonnen worden sind, sowohl unmittelbar in der Arbeit mit jungen Menschen wie auch bei der Qualifizierung von professionellen und zivilgesellschaftlichen Akteur:innen mit (sozial)pädagogischen Handlungsbezügen.

Auch die Handreichung selbst ist das Ergebnis dieser Kooperationen: Erstellt wurde sie vom projektverantwortlichen Forschungsteam der Hochschule Esslingen gemeinsam mit politischen Bildner:innen und unterstützt von Organisationen, die an den Projektumsetzungen beteiligt waren.


Förderinstitutionen:

Online bewerben für das Wintersemester 2021/22!

Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2021/2022 beginnt am 15. April 2021.
(Bitte beachten Sie die abweichenden Bewerbungszeiten für unsere internationalen Masterstudiengänge.)

Jetzt informieren