ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

News


05.-08.10.2021 | Die Transferplattform präsentiert sich auf der Motek 2021

In der Landesmesse Stuttgart findet dieses Jahr wieder die alljährliche Motek Messe, die internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, vom 05. – 08.10.2021 statt. Die Transferplattform wird dort vom Virtual Automation Lab (VAL) und dem Automation Systems Lab (ASL) vom Standort Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences Esslingen vertreten und präsentieren Ihre Schaufensterfunktionen im Bereich #industrie40 4.0 und #künstlicheIntelligenz.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1 Stand 1528!
Kostenlose Besuchertickets sind unter dem folgenden Link zu finden:
https://lnkd.in/dhYZyFsh

www.motek-messe.de
www.tpbw-i40.de


21.09.2021 | Der Industriekreis der Transferplattform Baden-Württemberg Industrie 4.0 traf sich an der Hochschule Esslingen

Am Dienstag, 21.09.2021, trafen sich 25 Teilnehmer aus Industrie und Mittelstand zum Industriekreis der Transferplattform Baden-Württemberg Industrie 4.0 (TPBW I4.0) am Standort Stadtmitte der Hochschule Esslingen. Zu Beginn zeigten Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck und Prof. Dr.-Ing. Wolf-Dieter Lehner verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf, um das bestehende Know-how der TPBW I4.0 sowie aktuelle Forschungsergebnisse in Transferprojekten niederschwellig im eigenen Unternehmen nutzen zu können. 

Anschließend erhielten die Teilnehmer konkrete Einblicke in verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz im Maschinen und Anlagenbau. Das Virtual Automation Lab (VAL) und das Automation Systems Lab (ASL) der Fakultät Maschinen und Systeme der Hochschule Esslingen präsentierten nach einer Vortragsreihe dazu Exponate zur KI-basierten Sprachverarbeitung und Simultanübersetzung an einer Robotersteuerung, zur KI-basierten Gestenerkennung für die Mensch-Maschinen-Interaktion sowie zur synthetischen Trainingsdatengenerierung für die KI-basierte Objekterkennung zur kontextsensitiven Informationsbereitstellung in der Fertigung.

Weitere Informationen: 

Pressebericht

Homepage Transferplattform BW Industrie 4.0


16.-18.09.2021 | VIRTUAL AUTOMATION LAB GEWINNT DIVR SCIENCE AWARD 2021 IN DER KATEGORIE "BEST TECH"

Das Virtual Automation Lab der Fakultät Maschinen und Systeme der Hochschule Esslingen konnte die Fachjury auf dem Places_Virtual Reality Festival 2021 beim DIVR Science Award mit dem MRiLS-Projekt und der Digital-Twin-as-a-Service Plattform überzeugen und wurde mit dem 1. Platz, dem DIVR Science Award 2021, in der Kategorie "Best Tech" prämiert. Der DIVR Science Award ist die wichtigste Auszeichnung für Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR) Projekte in der deutschsprachigen Hochschullandschaft (divr.de).  

Internetseite DIVR Science Award

Video Preisverleihung

Pressebericht


13.09.2021 | VIRTUAL AUTOMATION LAB PRÄSENTIERT BEIM WORKSHOP "VR/AR-LEARNING" AUF DER DELFI 2021

Am 13.09.2021 präsentiert das Virtual Automation Lab der Hochschule Esslingen im Rahmen des Workshops VR/AR-Learning. Der Workshop VR/AR-Learning findet 2021 bereits zum vierten Mal im Rahmen der Fachtagung Bildungstechnologien (DELFI) statt und wird vom Arbeitskreis VR/AR-Learning organisiert. 

Weitere Informationen:

Homepage Workshop


23.07.2021 | VIRTUAL AUTOMATION LAB ALS EINER DER 100 ORTE INDUSTRIE 4.0 IN BADEN-WÜRTTEMBERG AUSGEZEICHNET

Das Virtual Automation Lab der Fakultät Maschinen und Systeme der Hochschule Esslingen konnte die Auswahljury mit der Industrie 4.0 – Lösung zur Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation im Maschinen- und Anlagenbau überzeugen und wurde zu einem der 100 Orte Industrie 4.0 in Baden-Württemberg von der Allianz I4.0 und vom Wirtschaftsministerium prämiert. Die Netzwerkinitiative Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg ist ein vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg initiiertes und gefördertes Netzwerk, dessen Koordination beim VDMA e.V. Baden-Württemberg angesiedelt ist. Das Netzwerk will Kompeten­zen aus Produktionstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik bündeln, alle wesentlichen Akteure vernetzen und durch innovative Transferangebote den industriellen Mittelstand bei der Umsetzung der Industrie 4.0 beglei­ten.

Weitere Informationen:

Internetseite der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg

Laudatio vom Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Dr. Rapp

Pressebericht


10.07.2021 | AUSZEICHNUNG FÜR MASCHINENBAU-ABSOLVENTEN DER HOCHSCHULE ESSLINGEN

Gleich zwei Absolventen der Fakultät Maschinen und Systeme der Hochschule Esslingen wurden beim bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb „12. Student Award 2021 special“ der AALE 2021 - Konferenz ausgezeichnet.

Weitere Informationen: 

Wettbewerb 12. Student Award

Pressebericht


05.07.2021 | VAL FÜR DIE SHORTLIST DES DIVR SCIENCE AWARD 2021 IN DER KATEGORIE BEST TECH NOMINIERT

Das Virtual Automation Lab (VAL) der Hochschule Esslingen wurde mit dem Beitrag "Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation" für die Shortlist des DIVR Science Award 2021 in der Kategorie best tech nominiert. Vom 17.09.-18.09.2021 wird das VAL die nominierte Lösung im Rahmen des Places_VR Festival in Gelsenkirchen präsentieren.

Weitere Informationen: 

Homepage DIVR Science Award


31.05.2021 | VAL BEIM WEBINAR "INDUSTRIE 4.0" DER AUVA

Das Virtual Automation Lab der Hochschule Esslingen thematisiert im Rahmen des Webinars "Industrie 4.0" der AUVA den Einsatz von Augmented, Virtual und Mixed Reality im Maschinen- und Anlagenbau.

Weitere Informationen: 

Homepage AUVA Webinar


18.05.2021 | VAL AUF DER XR WEEK 2021

Das Virtual Automation Lab der Hochschule Esslingen präsentiert sich auf der XR WEEK 2021. Am Dienstag 18.05.2021 findet um 9 Uhr der Vortrag mit dem Titel "Intuitive und multimodale Interaktion in der Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation im Maschinen- und Anlagenbau" statt.

Weitere Informationen: 

Homepage XRWeek2021


20.04.2021 | ERFOLGREICHE PROMOTION IM VIRTUAL AUTOMATION LAB

Dipl.-Ing. Marcel Huptych hat seine Doktorarbeit verteidigt

Marcel Huptych hat am 20. April 2021 seine Doktorarbeit „Online-Bahnplanung für mehrere Flugroboter in veränderlicher Umgebung mithilfe der Kurvenflussmethode“ an der Universität Stuttgart erfolgreich mit „magna cum laude“ verteidigt. In seiner Forschungsarbeit hat er eine Bahnplanungsmethode für den kollisionsfreien Betrieb von Flugrobotern in industriellen Produktionseinrichtungen entwickelt. Marcel Huptych war bis 2020 Mitarbeiter im Virtual Automation Lab (VAL) an der Fakultät Maschinen und Systeme der Hochschule Esslingen und dem Steinbeis-Innovationszentrum Transferplattform Baden-Württemberg Industrie 4.0.

Seine Promotion wurde von Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck an der Hochschule Esslingen am Virtual Automation Lab (VAL) in Kooperation mit Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Alexander Verl, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart betreut.

Das gesamte VAL-Team der Fakultät Maschinen und Systeme gratuliert herzlich!

Pressebericht


12.-16.04.2021 | VIRTUAL AUTOMATION LAB AUF DER HANNOVER MESSE DIGITAL

Das Virtual Automation Lab ist vom 12.04.2021 – 16.04.2021 gemeinsam mit der Transferplattform BW Industrie 4.0 (www.tpbw-i40.de) auf dem Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg international vertreten und präsentiert seine Aktivitäten rund um den Digitalen Zwilling mit dem Schwerpunkt künstliche Intelligenz.

Besuchen Sie uns auf dem Stand der Hannover Messe digital: Link zum Messestand 

Kostenlose e-Tickets erhalten Sie hier: Link e-Ticket 

Schauen Sie sich auch unseren Stand im digitalen BW Pavillon an: Link BW Pavillon 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Videos finden Sie auf unserem YouTube Kanal: Link YouTube Kanal VAL


02.2021 | VAL-FORSCHUNGSBEREICHSLEITER PROF. DR.-ING. SASCHA RÖCK WURDE VON DER FAKULTÄT KONSTRUKTIONS-, PRODUKTIONS- UND FAHRZEUGTECHNIK DER UNIVERSITÄT STUTTGART FÜR FÜNF JAHRE ALS ASSOZIIERTES MITGLIED IM PROMOTIONSAUSSCHUSS AUFGENOMMEN

Die Fakultät Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik der Universität Stuttgart nimmt Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck, Prorektor Forschung und Transfer an der Hochschule Esslingen, für fünf Jahre als assoziiertes Mitglied im Promotionsausschuss auf. Damit ist der Wissenschaftler bei der Betreuung von Promotionen einem Universitätsprofessor gleichgestellt.

Weitere Informationen: 

Pressebericht


29.09.2020 | VAL ERREICHT 2. PLATZ BEI BUNDESWEITEM WETTBEWERB „AVRIL 2020 – GELUNGENE VR/AR-LERNSZENARIEN“

Der Wettbewerb „AVRiL 2020 – Gelungene VR/AR-Lernszenarien“ wird gemeinsam von dem Arbeitskreis VR/AR-Learning der GI-Fachgruppen Bildungstechnologien und VR/AR mit dem Stifterverband veranstaltet. Das Ziel dieses Wettbewerbes ist es aktuelle, effektive Lernszenarien unter Einbeziehung von VR- und AR-Technologien auszuzeichnen. 

Das Virtual Automation Lab der Hochschule Esslingen hat in diesem Jahr mit dem Beitrag "DigiTwin: didact Maschinen verstehen mit dem Digitalen Zwilling in AR/VR-Lernszenarien" an dem Wettbewerb teilgenommen. Die Jury zeichnet den eingereichten Beitrag mit dem AVRiL 2020 – Silber – aus und begründet die Auszeichnung wie folgt: "Der Beitrag DigiTwin:didact überzeugt durch die Kombination digitaler Methoden: der Digitale Zwilling stellt die Datengrundlage für AR/VR-basierte Lernszenarien bereit. Der genutzte Plattform-Ansatz erlaubt eine leichte Anpassbarkeit. Gelobt werden die systematische Ausarbeitung von Lehrzielen sowie die gelungene Nutzung der spezifischen Vorteile von AR und VR. Die Übertragbarkeit wurde durch die Nutzung der Plattform in unterschiedlichen Kontexten mehrfach unter Beweis gestellt. Insgesamt ist DigiTWin:didact als ein ausgereiftes Konzept, dass Maßstäbe setzt, zu bezeichnen und wird daher mit dem AVRiL 2020 – Silber – ausgezeichnet." (www.uni-potsdam.de/vrarl/index.php/avril2020)

Weitere Informationen: 

Homepage AVRiL


07.2020 | 360-Grad-Einblick in das Virtual Automation Lab

Prof. Dr. Ralph Schmidt, Marc Schnierle und Jana Hönig zeigen das Virtual Automation Lab (VAL) und das Labor für Zerspanung und Umformtechnik am Campus Stadtmitte.


07.2020 | ZWEI MILLIONEN EURO FÖRDERUNG FÜR TRANSFERPLATTFORM INDUSTRIE 4.0 - KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg fördert die gemeinsame Transferplattform für Industrie 4.0 (TPBW I4.0) der Hochschulen Aalen, Esslingen und Reutlingen in Kooperation mit der Steinbeis-Stiftung nach einer Pilotphase mit weiteren zwei Millionen Euro. Das bereits bewährte Projekt hilft mittelständischen Unternehmen, die Chancen im Bereich der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz besser zu nutzen.

Weitere Informationen: 

Pressebericht TPBW


02.2020 | STARTSCHUSS FÜR DAS NEUE FORSCHUNGSPROJEKT MRILS

Das Virtual Automation Lab (VAL) der Hochschule Esslingen wird in den nächsten drei Jahren in dem Verbundprojekt Schulung mittels Mixed Reality in the Loop Simulation (MRiLS) ein Schulungskonzept für technische Fachkräfte erforschen, bei dem Methoden der virtuellen und erweiterten Realität untersucht werden. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt ist im Februar 2020 gestartet. Mit der öffentlichen Förderung und den Beiträgen der Industriepartner hat das Verbundprojekt ein Projektvolumen von insgesamt 1,83 Millionen Euro.

Weitere Informationen: 

Homepage MRiLS


10.2019 | Digitaler Zwilling einer Smart Factory - die Maschinenbaulabore Digital

Im Rahmen einer Abschlussarbeit am Virtual Automation Lab wurde im SS19 ein Digitaler Zwilling einer Smart Factory am Beispiel der Maschinenbaulabore an der Hochschule Esslingen modelliert:


01.-05.04.2019 | Hannover Messe 2019

Timm von Bergen, VAL erläutert im Interview auf der Hannover Messe Industrie 2019 die `Digital Twin as a Service´-Plattform. Das VAL präsentierte sich mit der Transferplattform Baden-Württemberg I4.0 (TPBW) auf dem Gemeinschaftsstand der Allianz Industrie 4.0 BW.


28.03.2019 | Industrietagung der Transferplattform BW Industrie 4.0

Das Virtual Automation Lab präsentierte zusammen mit Industriepartnern am 28.03.2019 auf der  Industrietagung der Transferplattform BW Industrie 4.0 (www.tpbw-i40.de) im Haus der Wirtschaft in Stuttgart erfolgreich umgesetzte I4.0-Projekte. Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, besuchte die Industrietagung und informierte sich nach ihrem Grußwort über die ausgestellten Digitalisierungsprojekte an den Partnerständen.


25.03.2019 | Einweihung der Schuler Servopresse CSP100

Das Virtual Automation Lab stellte im Rahmen eines Festaktes anlässlich der Einweihung der Schuler Servopresse CSP100 an der Hochschule Esslingen am 25.03.2019 den Digitalen Zwilling der Anlage vorNach dem Grußwort von Domenico Iacovelli, Vorstandsvorsitzender der Schuler AG, und darauf folgenden Festvorträgen konnten die Festgäste aus Wirtschaft und Politik eine Demonstration der realen Anlage und ihres Digitalen Zwillings erleben.


20.03.2019 | Thementag „Augmented & Virtual Reality“ der VHS 4-Business

Am 20.03.2019 präsentierte sich das Virtual Automation Lab der Hochschule Esslingen auf dem Thementag „Augmented & Virtual Reality“ der VHS 4-Business:


22.03.2018 | Symposium Wirtschaft 4.0 – Die Fabrik der Zukunft 

Das Virtual Automation Lab präsentiert an der Hochschule Esslingen auf dem Symposium Wirtschaft 4.0 – Die Fabrik der Zukunft am 22.03.2018 in einer Live-Demo vor ca. 150 Teilnehmern wie „Cloudbasiertes Mixed Reality Sensor- und Anlagendaten (be)greifbar macht“


20.02.2018 | Industrie 4.0 Tag der IHK Region Stuttgart

Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck im Interview am 20.02.2018 beim Industrie 4.0 Tag der IHK Region Stuttgart


Online bewerben für das Sommersemester 2022!

Die Bewerbungsphase für die Masterstudiengänge zum Sommersemester 2022 hat begonnen. 
Der Bewerbungsstart für die Bachelorstudiengänge ist vom zentralen Bewerbungsportal "hochschulstart" auf den15. November 2021 verschoben.

Jetzt bewerben