Ingenieurpädagogik Informationstechnik-Elektrotechnik (B.Sc.)

Allgemeine Informationen

Ingenieurpädagogik Informationstechnik - Elektrotechnik IEP (B.Sc.)

Zukunft entwickeln lernen

Überall und jederzeit werden in unserer modernen Welt Informationen erfasst, verarbeitet und weitergegeben.  Die Informationstechnik ist daher in fast allen Bereichen des heutigen Lebens vertreten und wird auch in Zukunft unsere Mobilität und Konsumprodukte von der Fertigung bis zur Nutzung prägen. Informationstechnik stellt nicht nur die nötigen Technologien für Raumstationen bereit, sondern entwickelt auch die Lösungen für zukunftsfähige Computernetze. Daher verzeichnet die IT-Branche höchste Wachstumsraten und bietet hervorragende langfristige Berufsaussichten.

Damit Sie erfolgreich in Ihren Beruf einsteigen, legen wir großen Wert auf eine fundierte Ausbildung in Mathematik, Softwaretechnik und Informatik.

Diese breite Ausbildung ist die Basis für eine weitere Spezialisierung im Bereich Cyber-physische Systeme. Cyber-physische Systeme bestehen aus mechanischen Komponenten, Software und moderner Informationstechnik. Durch die Vernetzung der einzelnen Komponenten über Netzwerke wie das Internet lassen sich komplexe Infrastrukturen steuern, regeln und kontrollieren. Cyber-physische Systeme basieren auf Sensoren, Aktoren und vernetzter Software und Cloud-basierten Diensten. Sensoren liefern Messdaten aus der physischen Welt und melden diese über Netzwerke an einen Service weiter, der diese Daten verarbeitet. Daraus ergeben sich Steuerdaten, die die Software über das Kommunikationsnetz an Aktoren weitergibt. Cyber-physische Systeme zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus und kommen beispielsweise für die Realisierung intelligenter Stromnetze, moderner Produktionsanlagen oder in der Medizintechnik zum Einsatz.

Der hohe Praxisbezug des Studiums vertieft das erlernte Wissen. In bestens ausgestatteten Laboren werden Projektarbeiten in kleinen Gruppen durchgeführt. Ein praktisches Studiensemester zeigt, wie industrielle Projekte durchgeführt und geleitet werden.

Während eines ersten Schulpraktikum erhalten Sie einen Einblick in die Lehre. Vermitteln Sie gerne Wissen in schulischem oder unternehmerischen Kontext? Oder liegt Ihnen die Arbeit als Fachkraft mehr? Diese Entscheidung hat Zeit bis nach dem Bachelorabschluss.

Denn der Bachelorabschluss berechtigt sowohl zum Einstieg in ingenieurfachliche als auch pädagogische Masterprogramme. Damit bietet Ihnen der Bachelor of Science in Ingenieurpädagogik nicht nur herausragende Aussichten im modernen Ingenieurbereich, sondern auch mannigfache Berufsperspektiven im Bereich der Aus- und Fortbildung.


Wir zeigen's Dir!

Das Online-Event für Studieninteressierte am Dienstag, 7. Juli 2020 um 16 Uhr:  In Live-Streams auf YouTube und Instagram die Hochschule Esslingen und ihre Studiengänge kennenlernen.


Studiengangflyer

Ingenieurpädagogik Informationstechnik - Elektrotechnik IEP (B.Sc.)

Entdecken Sie weitere 25 Bachelor-Studiengänge

Daten und Fakten

Daten und Fakten - Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B.Sc.)
FakultätGrundlagen
CampusCampus Esslingen Flandernstraße
Dauer in Semestern7
Sprachedeutsch/englisch
BewerbungszeiträumeFür das Sommersemester: bis zum 15. Januar
Der Bewerbungsstart für die Bachelorstudiengänge wurde vom zentralen Bewerbungsportal "Hochschulstart" verschoben. Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2020/2021 beginnt am 1. Juli und läuft bis zum 20. August.
Infos zur Zulassung

Für die Zulassung zum Studium der Ingenieurpädagogik benötigen Sie den Nachweis eines 12-wöchigen Vorpraktikums.

Schwerpunkte

Fachstudium: Informationstechnik/Elektrotechnik (~85%)
Pädagogikstudium: Grundlagen der Berufspädagogik und Fachdidaktik (~15%)

Bewerbung / Zulassung

Bewerbung und Zulassung

Studienverlauf - Module


Studien- und Prüfungsordnungen (SPO)

Entdecken Sie weitere 25 Bachelor-Studiengänge

Karriere­perspektiven

Berufliche Perspektiven für IEP-Absolventinnen und Absolventen

Fortschrittlich und interessant

Als Experte für Informationstechnik sind Sie als Fach-oder Führungskraft gefragt. Angesichts der sich ständig verändernden Arbeitswelt durch die Digitalisierung, legen Unternehmen zunehmend Wert auf kontinuierliche Aus-und Weiterbildungsprozesse. Ausgebildete Ingenieurpädagogen sind nicht zuletzt in diesem Bereich außerordentlich begehrt, da sie gelernt haben, ihr Wissen adäquat und ansprechend zu vermitteln.

Ein Berufseinstieg als informationstechnische Fachkraft ist genauso eine Option wie eine Weiterbildung zur wissenschaftlichen Lehrkraft im höheren Schuldienst, für den sie zwei Lehrbefähigungen erwerben: SIT (System-und Informationstechnik) und ENAT (Energie-und Automatisierungstechnik).

Schwerpunkt in der Industrie

  • Berufseinstieg in Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen
  • Bei der Planung, Entwicklung und Programmierung eingebetteter Systeme und cyber-physischer Systeme im technischen Umfeld
  • In der KFZ- und Luftfahrt-Technik
  • In der Konsumgüterindustrie
  • In der Automatisierungsindustrie
  • Möglichkeit eines technischen Masterstudiums

Schwerpunkt in der Vermittlung von Wissen

  • Berufseinstieg in leitende Tätigkeit des betrieblichen Bildungs-und Personalwesens
  • Möglichkeit eines pädagogischen Masterstudiums mit anschließendem Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen im höheren Dienst
  • Familienfreundliche Tätigkeit als wissenschaftliche Lehrkraft im höheren Dienst

Das zeichnet uns aus

Polyvalent, aktuell und engagiert

Sie bringen Interesse für ein technisches Fach mit? Sie können sich vorstellen, ihre Begeisterung weiterzugeben, sind sich aber vielleicht noch nicht sicher, ob Lehramt das richtige Berufsziel für Sie ist? Entscheiden Sie später!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Laufbahn zur wissenschaftlichen Lehrkraft einzuschlagen. Sie können sich mit einer grundständigen Ingenieurausbildung aber gleichfalls für eine Karriere in der Industrie entscheiden. Dieses einzigartige Angebot können Sie wahrnehmen, indem Sie sich für einen polyvalenten Ingenieurpädagogik-Bachelor entscheiden, den die Hochschule Esslingen als eine von fünf Hochschulen in Baden-Württemberg anbietet.

Hier genießen Sie nicht nur ausgezeichnete  Lehre. Sie werden zudem individuell beraten und profitieren angesichts familiärer Lerngruppen von einem geringen Betreuungsschlüssel.

Die Kontakte zu standortnahen Firmen aus dem Bereich der Elektrotechnik und Kooperationen mit der Universität Tübingen sowie der  Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg gewährleisten einen qualitativ hohen anwendungsbasierten Standard in der berufspädagogischen Ausbildung.

 

Online bewerben für das Wintersemester 2020/21!

Der Bewerbungsstart für die Bachelor-Studiengänge wurde vom zentralen Bewerbungsportal "Hochschulstart" verschoben. Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2020/2021 beginnt am 1. Juli und läuft bis zum 20. August.
Für die Master-Studiengänge läuft die Bewerbungsphase regulär vom 15. April bis 15. Juli 2020.

Jetzt bewerben
Miriam Clincy
Prof. Dr. Miriam Clincy

Online-Sprechstunden im Sommersemester 2020 (nach Voranmeldung)

  • mittwochs, 10h30 - 11h30
  • montags 9h00 - 10h00