Softwaretechnik und Medieninformatik (B.Eng.)

In fast allen Bereichen des heutigen Lebens ist Informationstechnik vertreten!

Ob im Automobil, in Konsumprodukten, in Fertigungsanlagen, in Computernetzen, in Raumstationen, kurz gesagt, überall werden Informationen erfasst, verarbeitet und weitergegeben. Die Informationstechnik stellt dafür die nötigen Technologien bereit und entwickelt darüber hinaus Lösungen für die Zukunft. Gerade deshalb hat die IT-Branche höchste Wachstumsraten und die Berufsaussichten für gut ausgebildete Absolventinnen und Absolventen sind auch langfristig gesehen hervorragend.

In diesem Studiengang - Softwaretechnik und Medieninformatik - vermitteln Ihnen erfahrene Professoren aus Forschung und Praxis alles, was Sie für einen erfolgreichen Berufseinstieg brauchen. Großen Wert legen wir auf eine fundierte Ausbildung in Mathematik, Softwaretechnik und Informatik. Diese breite Ausbildung ist die Basis für Ihre weitere Spezialisierung im Bereich Softwaretechnik oder Medieninformatik. Der hohe Praxisbezug des Studiums vertieft das erlernte Wissen. In bestens ausgestatteten Laboren führen Sie Projektarbeiten in kleinen Gruppen durch. Ein praktisches Studiensemester zeigt Ihnen zudem, wie industrielle Projekte durchgeführt und geleitet werden.

Es besteht die Möglichkeit wahlweise dieses Studium mittels Förderprogramm „Studienmodell individueller Geschwindigkeit“ zu absolvieren.


Studiengangflyer

Sotwaretechnik und Medieninformatik, Schwerpunkt Medientechnik (B.Eng.)

Sotwaretechnik und Medieninformatik, Schwerpunkt Softwaretechnik (B.Eng.)

Daten und Fakten - Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Engineering (B.Eng.)
FakultätInformationstechnik
CampusCampus Esslingen Flandernstraße
Dauer in Semestern7
Sprachedeutsch/englisch
BewerbungszeiträumeSommersemester: bis zum 15. Januar
Wintersemester: bis zum 15. Juli
Zulassungsbeschränkung

Ja, Anzahl der Studienplätze (70 pro Jahr).

Schwerpunkte

Medieninformatik
Die Absolventen können ingenieurmäßige Fragestellungen im Bereich der Informationstechnik und insbesondere im Teilgebiet der Medieninformatik, sowohl selbstständig als auch im Team bearbeiten. Die vermittelten Methoden und Fähigkeiten versetzen sie in die Lage, neue technische Problemstellungen komplexer Art an der Schnittstelle zwischen den Systemen der Informationstechnik und dem Menschen zu lösen. Die Absolventen beherrschen die Techniken zum Entwurf und zur Realisierung multimedialer Informationssysteme und wissen um die Aspekte von Ergonomie und menschlicher Wahrnehmung.

Softwaretechnik
Die Absolventen können ingenieurmäßige Fragestellungen im Bereich der Informationstechnik und insbesondere im Teilgebiet der Softwaretechnik sowohl selbstständig, als auch im Team bearbeiten. Die vermittelten Methoden und Fähigkeiten versetzen Sie in die Lage, komplexe Fragestellungen aus dem Gebiet der Informationstechnologie zu analysieren und Programmsysteme zu ihrer Lösung methodisch zu entwerfen, zu implementieren und zu verifizieren. Neben einer breiten wissenschaftlichen Ausbildung, vorzugsweise in den Schwerpunkten Programmiermethoden, Betriebssysteme, Datenbanken und Systemarchitekturen, sind die Absolventen auch für die verantwortungsvolle, zielführende Leitung von Projekten befähigt.

Bewerbung und Zulassung

Ein Studium mit Zukunft!

Schwerpunkt
Medieninformatik

Nach dem Studium arbeiten Sie als Fach- oder Führungskraft in der Software-Entwicklung als Usability-Experte an der Mensch-Computer-Schnittstelle. Mit Ihren besonderen Kenntnissen über das Design und die Gestaltung benutzungsfreundlicher Software sind Sie in der Lage, in allen Bereichen der Industrie zu arbeiten, in denen Benutzungsoberflächen eine Rolle spielen.

Sie erstellen Software für interaktive Informationssysteme unter dem Aspekt der intuitiven und komfortablen Bedienung. Sie wenden Internet-Technologien an, erstellen Web-Portale und Applikationen für mobile Endgeräte. Sie modellieren 3D-Computer-Animationen oder erstellen virtuelle Welten in der Produktentwicklung. 

Ihre berufliche Herausforderung finden Sie in den Bereichen:
- Design und Gestaltung benutzungsfreundlicher Software
- Software-Entwicklung für interaktive Informationssysteme
- Programmierung von Applikationen für mobile Endgeräte
- Modellierung von 3D-Computer-Animationen und Anwendung virtueller Realität in der Produktentwicklung
- selbstständige Tätigkeit als Usability-Experte oder Berater für barrierefreie und benutzungsfreundliche Software
- u.v.m.

Schwerpunkt
Softwaretechnik

Nach dem Studium arbeiten Sie als Fach- oder Führungskraft im Bereich Software-Entwicklung. Die fundierten Kenntnisse über Software-Architekturen versetzen Sie in die Lage, Software-Systeme zu planen, zu entwerfen, zu modellieren und mit hoher Qualität zu programmieren. Als Software-Entwickler sind Sie in der Lage, in allen Industriebereichen zu arbeiten, in denen Softwaresysteme benötigt werden.

Sie arbeiten interdisziplinär mit Spezialisten aus anderen Bereichen zusammen. Dafür benötigen Sie ein breites allgemeines Grundlagenwissen und ebenso hervorragende Informatikkenntnisse.

Ihre beruflichen Herausforderungen finden Sie in den Bereichen:
- Modellierung komplexer Software-Systeme
- Entwicklung von verteilten Internet-Anwendungen
- Konzeption von Informationssystemen
- Kundenbetreuung oder technischer Service / Vertrieb
- selbstständige Tätigkeit als Software-Entwickler und Berater
- u.v.m.

Die Bachelor-Studiengänge der Fakultät Informationstechnik wurden durch die Akkreditierungsagentur ASIIN erfolgreich akkreditiert.

Akkreditierungsurkunde ASIIN Hochschule Esslingen Bachelor Studiengang Softwaretechnik und Medieninformatik

Akkreditierungsurkunde Akkreditierungsrat Hochschule Esslingen Bachelor Studiengang Softwaretechnik und Medieninformatik

Weitere Information zur Akkreditierung und zum ASIIN-Institut unter Homepage ASIIN

Online bewerben für das Sommersemester 2019!

Ab dem 15. Oktober 2018 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren
Prof. Dr.-Ing. Reinhard Schmidt