Eine unserer Stärken ist exzellente Lehre

Lehre und Forschung sind Kernaufgaben unserer Hochschule

Exzellente Lehre ist die notwendige Voraussetzung für einen erfolgreichen Berufseinstieg unserer Absolventen. Unsere Professoren erheben an sich selbst den Anspruch, Studierenden eine leistungsstarke Hochschullehre zu bieten. Wir sind bestrebt das vorhandene, das sehr gute Re­nom­mee, das unsere Absolventen gegenüber den Industrie genießen, stets aufrechtzuerhalten.

Angewandte Forschung ist die notwendige Voraussetzung, um unsere Master-Absolventen auf eine Promotion oder Tätigkeit in Vorentwicklung und Forschung vorzubereiten. Unsere Professoren erheben an sich selbst den Anspruch, Studierenden ein wissenschaftliches, theoretisches Fundament zu bieten, um sie auf eine leitende Tätigkeit in der Vorentwicklung und Forschung zu befähigen.
 

Unsere Qualifikationsziele FÜR eine exzellente Hochschullehre in den BachelorStudiengängen

  • Berufsqualifizierender Studienabschluss für eine Tätigkeit als Ingenieur im Bereich der Informationstechnik
  • Vermittlung von fachwissenschaftlichen Methodiken
  • Praxisorientierte Lehre mit klarer Profilschärfe
  • Vermittlung eines breiten Spektrums an Grundlagenwissen als solide Basis für lebenslanges Lernen
  • Kompetenzvermittlung im interdisziplinären und interkulturellen Dialog
  • Förderung von studienbezogenen Auslandsaufenthalten
  • Individuelle Betreuung und Förderung der Studierenden
     

Wie wir unsere Qualifikationsziele einer exzellenten Hochschullehre in den BachelorStudiengängen erreichen

  • Hochqualifiziertes Lehrpersonal
    Hochqualifizierte Professoren vermitteln das notwendige fachspezifische Grundlagenwissen und fachwissenschaftliche Methoden. Alle Professoren mussten ein aufwändiges Berufungsverfahren durchlaufen. Sie besitzen die praktische Erfahrung einer mehrjährigen Industrietätigkeit in leitender Funktion. Vor der Berufung waren sie im Bereich der Vorentwicklung oder Forschung tätig. Nahezu alle Professoren nehmen in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit war, ein Forschungssemester durchzuführen. Zahlreiche Lehrbeauftragte mit langjähriger Berufserfahrung unterstützen bei der Vermittlung von aktuellen Methodenwissen. 
  • Modernes, berufsqualifizierendes Curriculum mit klarem Profil
    Das Curriculum der Bachelor-Studiengänge wird regelmäßig, in kurzen Abständen mit Industrievertretern und Studierenden überarbeitet und aktualisiert.  Aufbau und Inhalt der Bachelor-Studiengänge müssen stets von einer Akkreditierungskommission überprüft werden. Eine klare Ausrichtung des Curriculums der Bachelor-Studiengänge und Schärfung des Studiengangsprofil ist durch die Wahl eines Studienschwerpunkten sowie passenden Wahlfächern gegeben. Wahlfächer müssen nicht nur fachvertiefend, sondern auch interdisziplinär gewählt werden.
  • Praxisorientierte Lehre
    Alle Professoren besitzen eine industriellen Hintergrund und verfügen über ein Netzwerk in alle industriellen Bereiche. Sie wissen um die Praxisrelevanz und sind in der Lage, das Curriculum praxisorientiert zu gestalten. Das in den Vorlesungen erworbene theoretische Wissen wird durch praktische Übungen veranschaulicht. Für nahezu alle Vorlesungen werden praktische Übungen in den Laboreinrichtungen in kleinen Gruppen durchgeführt. Unsere Laboreinrichtungen sind stets auf dem neuesten Stand und entsprechen industriellen Anforderungen. Studierenden kommen sehr schnell mit Firmen in Kontakt und erhalten Einblick in die spätere industrielle Berufstätigkeit. Während des praktischen Studiensemesters sind alle Studierende ein Semester lang in Projekte von Firmen involviert. Die Abschlussarbeit wird in der Regel ebenfalls in der Industrie absolviert.
  • Förderung interkultureller Kompetenzen
    Während des Hauptstudiums werden in allen Bachelor-Studiengängen Vorlesungen in englischer Sprache zur Vorbereitung für einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt durchgeführt. Ein Test of English as a Foreign Language (TOEFL) muss ebenfalls abgelegt werden. Wir verfügen über ein belastbares Netzwerk zu kooperierenden Hochschulen in sehr vielen Ländern. Wir fördern Studierende, die einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt anstreben. Die an einer Partnerhochschule absolvierten Prüfungsleistungen werden von uns angerechnet. Zur Förderung  interkultureller Kompetenzen werden mehrere Pflichtmodule nur in englischer Sprache angeboten.
  • Individuelle Betreuung und Förderung der Studierenden
    Wir kümmern uns besonders um Studierende während der Studieneingangsphase. Aufgrund der unterschiedlichen Hochschulzugangsberechtigungen starten Studienanfänger mit sehr unterschiedlichen Vorwissen. Es benötigt Zeit, fehlendes Vorwissen nachzuholen. Diese Zeit geben wir unseren Studierenden im Studienmodell Individuelle Geschwindigkeit. Im Rahmen dieses Studienmodells erhalten Studierende eine intensive, individuelle Betreuung und Beratung bezüglich Studienorganisation und Prüfungsplanung. Sie erhalten dafür jeweils ein Semester mehr Zeit im Grund- und im  Hauptstudium. Dieses Studienmodell ist auch geeignet für Studierende, die gezwungen sind für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, ein Kind erziehen, oder einen Familienangehörigen versorgen und pflegen müssen. Interessiert Studierende fördern wir eine große Anzahl an Zusatzkursen. Während der gesamten vorlesungsfreien Zeit werden Blockseminare zu weiterführenden Themen und neuen Technologien angeboten.

    Alle Professoren praktizieren die Methode der offenen Bürotür. Sie sind nicht nur während der offiziellen Sprechzeiten, sondern auch nach den Vorlesungen erreichbar. Das Betreuungsverhältnis, also die Anzahl der Studierenden im Verhältnis zu der Anzahl der Professoren und Lehrenden, ist im Vergleich zu anderen Hochschulen deutlich größer. Studierende sind bei uns keine anonyme Matrikelnummer, sondern wir pflegen die persönlichen Kontakte zu unseren Studierenden. Beispielsweise treffen sich Studierende und Professoren einmal pro Monat in der ersten Vorlesungspause  zum gemeinsamen Austausch beim it-Café.
  • Etabliertes und funktionierendes Qualitätsmanagement für Hochschullehre
    Die Hochschule Esslingen hat eine eigene Evaluationsordnung beschlossen. Studierende evaluieren jedes Semester alle Veranstaltungen, die sie besucht haben. Das Ergebnis der Evaluation wird an die Professoren und Lehrende zurückgespiegelt. Das Evaluationsergebnis wird anschließend mit den Studierenden besprochen. Damit ist eine kontinuierliche Verbesserung der Lehre gewährleistet. Die Studienkommission ist ein offizielles Gremium mit der Aufgabe die Qualität der Lehre zu überwachen und Vorschläge für dessen Verbesserung zu machen. Die Studienkommission setzt sich zusammen aus Studierenden und Professoren. Mehrmals im Semester trifft sich die Studienkommission mit studentischen Vertretern aus allen Semestern, um eventuelle Problempunkte zu analysieren.

 

Unsere Qualifikatioinsziele FÜR eine exzellente Hochschullehre in den MasterStudiengängen

  • Zweiter berufsqualifizierender Studienabschluss für eine Tätigkeit in leitender Funktion in Entwicklung, Vorentwicklung, Forschung im Bereich der Informationstechnik
  • Vermittlung von weiterführenden, theoretischen Wissen
  • Forschungsorientierte Lehre mit klarem Profil
  • Befähigung zur Promotion
  • Kompetenzvermittlung im interdisziplinären und interkulturellen Dialog
  • Förderung von studienbezogenen Auslandsaufenthalten
     

Wie wir unsere Qualifikationsziele einer exzellenten Hochschullehre in den MasterStudiengängen erreichen

  • Hochqualifiziertes Lehrpersonal
    Hochqualifizierte Professoren vermitteln das notwendige theoretische Fachwissen, um Studierende für eine Position in Entwicklung, Vorentwicklung oder Forschung zu befähigt.  Alle Professoren besitzen die praktische Erfahrung einer mehrjährigen Industrietätigkeit in leitender Funktion und waren im Bereich der Entwicklung, Vorentwicklung oder Forschung tätig.
  • Forschungsorientierte Lehre mit klarem Profil
    Durch die Auswahl von geeigneten Wahlmodulen eines Studienschwerpunktes wird das eigene Profil geschärft. Das Curriculum in den Masterstudiengängen sieht darüber hinaus genügend zeitlichen Raum vor, um Forschungsprojekte intensiv bearbeiten zu können. Es sind zwei umfangreiche Forschungsprojekt vorgesehen. Die Themen für diese Forschungsprojekte werden überwiegend von der Industrie vorgeschlagen und besitzen in der Regel einen interdisziplinären Charakter. Aus den Forschungsergebnissen ist eine veröffentlichungsreife Publikation zu erstellen. Abschließend wird eine forschungsnahe Master Thesis angefertigt. Forschungsprojekte, Master Thesis und wissenschaftliche, theoretische Ausbildung bereiten auf eine berufliche Tätigkeit in Vorentwicklung und  Forschung oder weiterführend auf eine Promotion vor. Das Fraunhofer Kompetenzzentrum für energetische und informationstechnische Mobilitätsschnittstellen  ist in unserer Fakultät Informationstechnik beheimatet und bietet eine Möglichkeit für eine anschließende Promotion in Kooperation mit der Universität Stuttgart.
  • Förderung interkultureller Kompetenzen
    Auch in den Master-Studiengängen besteht die Möglichkeit einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt an unseren Partnerhochschulen durchzuführen. Prüfungsleistungen, die an einer ausländischen Partnerhochschule erworben wurden, werden anerkannt. Die Master Thesis kann ebenfalls im Ausland an einer Partnerhochschule oder ausländischen Firma durchgeführt werden. Zur Förderung  interkultureller Kompetenzen werden einige Wahlmodule nur in englischer Sprache angeboten.
  • Etabliertes und funktionierendes Qualitätsmanagement für Hochschullehre
    Hierzu gelten die gleichen Aussagen wie bei den Bachelor-Studiengängen, wie oben bereits ausgeführt.

 

Abschließende Bemerkung

Wir können auf eine mehr als 75-jährige erfolgreiche Ingenieurausbildung im Bereich der Informationstechnik zurückblicken. Viele unserer ehemaligen Absolventen haben führende Position in der Industrie inne. Mehrere unserer Absolventen haben promoviert und einige davon wurden Professoren an anderen Hochschulen und Universitäten. Unsere Absolventen genießen ein sehr hohes Ansehen in der Industrie und werden aufgrund unserer exzellenten Ausbildung stets bevorzugt eingestellt.


zurück

 

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Ab dem 15. Oktober 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren