Alle Bachelorstudiengänge auf einen Blick

Drei Bachelorstudiengänge stehen zur Auswahl

Alle drei Bachelor-Studiengänge bieten eine fundierte Ausbildung auf dem Gebiet der Informatik, mit entsprechender Spezialisierung und wichtigen Schlüsselqualifikationen. Die Studiengänge bieten ein effektives Studieren in einem optimalen Umfeld, mit hohem Praxisbezug in bestens ausgestatteten Laboren. Sie bereiten ideal auf den optimalen Berufseinstieg vor.

Die Studiengänge umfassen 7 Semester mit einem integrierten praktischen Studiensemester. Das praktische Studiensemester findet im 5. Semester statt. Die Abschlussarbeit wird im 7. Semester, in der Regel in einer Firma, durchgeführt. Der akademische Abschlussgrad ist Bachelor of Engineering (B.Eng.).
 

Studiengang Softwaretechnik und Medieninformatik (B.Eng.)

Der Studiengang Softwaretechnik und Medieninformatik vermittelt im ersten Semester Basiswissen wie Mathematik, Grundlagen der Informatik und Programmiersprachen.  Zu Beginn des zweiten Semester erfolgt eine Verzweigung in die beiden Studienschwerpunkte Softwaretechnik und Medieninformatik.

Studienschwerpunkt Softwaretechnik

Die methodische Entwicklung von Software steht bei diesem Studienschwerpunkt im Mittelpunkt.  Erworben werden Fachkenntnisse in den Bereichen Software Engineering, Datenbanken, Softwarearchitekturen und verteilte Systeme. Spezialkenntnisse können im Rahmen von Wahlfächern erworben werden. Nach Abschluss des Studiums beherrschen Absolventen die Kompetenz  Software mit hoher Qualität zu entwickeln.

Die späteren beruflichen Tätigkeitsfelder liegen im Bereich der Leitung und des Projektmanagements von Software-Entwicklungen unabhängig von allen Firmenbranchen.

Im Studienschwerpunkt Softwaretechnik besteht die Möglichkeit einen Bachelor-Doppelabschluss zu erwerben. Der zweite akademische Grad Bachelor of Science (B.Sc.) kann an der Gannon University,  Pennsyvania, USA,  erworben werden.

Studienschwerpunkt Medieninformatik

Die Gestaltung und Implementierung von grafischen Oberflächen für Software-Applikation steht bei diesem Studienschwerpunkt im Mittelpunkt. Erworben werden Fachkenntnisse in den Bereichen Mensch-Computer-Interaktion, Realisierung benutzungsfreundlicher und barrierefreier Software, Mediengestaltung, Computergrafik, Computeranimation und Virtueller Realität.  Spezialkenntnisse können im Rahmen von Wahlfächern erworben werden. Nach Abschluss des Studiums beherrschen Absolventen die Kompetenz Benutzungsoberflächen für Software-Applikationen mit hoher Qualität zu entwickeln.

Die späteren beruflichen Tätigkeitsfelder liegen im Bereich der Entwicklung von Benutzungsoberflächen für Software-Applikationen unabhängig von allen Firmenbranchen. 

Weitere Information zum Studiengang Softwaretechnik und Medieninformatik
 

Studiengang Technische Informatik (B.Eng.)

Der Studiengang Technische Informatik vermittelt in den ersten 5 Semestern Grundlagen und Fachkenntnisse. Zu den Grundlagen und Fachkenntnissen des Studiengangs zählen Mathematik, Physik, Digitaltechnik, Computerarchitektur, Sensoren und Aktoren, Digitale Signalverarbeitung und Regelungstechnik, sowie Betriebssystem und Rechnernetze. Zu Beginn des 6. Semesters erfolgt dann die Spezialisierung in den Studienschwerpunkten Cyber-physische Systeme und Autonome Systeme.

Studienschwerpunkt Cyber-physische Systeme

Cyber-physische Systeme sind intelligente, vernetzte, eingebettete Systeme, die elektronische oder mechanische Systemkomponenten ansteuern. Im 6. Semester werden dazu die notwendigen Fachkenntnisse vermittelt, wie Design und Vernetzung eingebetteter Systeme, sowie Sicherheit und Schutz bei eingebetteten Systemen. Spezialkenntnisse können im Rahmen von Wahlfächern erworben werden. Nach Abschluss des Studiums beherrschen Absolventen die Kompetenz kollaborativ eingebettete Systems mit hoher Zuverlässigkeit zu entwickeln.

Die späteren beruflichen Tätigkeitsfelder liegen im Bereich der Entwicklung von zuverlässigen, intelligenten Systemen, wie beispielsweise Fahrerassistenzsystemen, Smart Home, Smart Grids, intelligente industrielle Prozesssteuerung und Automationssysteme, Verkehrssteuerung und  Verkehrslogistiksysteme oder intelligente Energieverteilung. Kurz gesagt, in allen Tätigkeitfelder der sogenannten Industrie 4.0.

Studienschwerpunkt Autonome Systeme

Autonome Systeme sind mobile, vernetzte, intelligente Systeme.  Sie arbeiten zusammen in komplexen und offenen Umgebungen mit einem hohen Maß an Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Autonome Systeme nehmen Unvorhersehbares wahr, lernen, handeln selbstständig und reagieren intelligent auf Veränderungen der Umwelt. Im 6. Semester werden dazu die notwendigen Fachkenntnisse der künstlichen Intelligenz, wie maschinelles Sehen und Lernen, intelligente Routen- und Bahnplanung gelehrt. Zuverlässigkeit und Sicherheit dieser Systeme sind ebenso von großer Bedeutung. Spezialkenntnisse können im Rahmen von Wahlfächern erworben werden. Nach Abschluss des Studiums beherrschen Absolventen die Kompetenz autonome Systeme hoher Zuverlässigkeit zu entwickeln.

Die späteren beruflichen Tätigkeitsfelder liegen im Bereich der Entwicklung von selbstfahrenden Autos, kollaborativen Produktionsassistenten oder mobilen Verkehrslogistiksystemen. Kurz gesagt, in allen Tätigkeitfelder der Internet der Dinge.

Weitere Informationen zum Studiengang Technische Informatik
 

Studiengang Wirtschaftsinformatik (B.eng.)

Der Hauptfokus des Studiengangs Wirtschaftsinformatik liegt auf der Transformation neuer Geschäftsmodelle in automatisierte, informationstechnische Abläufe. Dazu gehört die Umsetzung von Geschäftsprozessen in IT-Infrastrukturen, als auch die Schaffung neuer IT-Dienste basierend auf der Auswertung von Big Data. Zunächst werden die Grundlagen der Betriebswirtsschaftslehre und Informatik vermittelt. Kenntnisse über Controlling und Geschäftsprozesse schießen sich an. Zur Analyse von umfangreichen Daten sind Kenntnisse auf den Gebieten Statistik, Datenbanken, IT-Services, Business Intelligence notwendig. Rechnernetze und Cloud Computing runden das notwendige Fachwissen ab. Spezialkenntnisse können im Rahmen von Wahlfächern erworben werden. Nach Abschluss des Studiums beherrschen Absolventen die Kompetenz IT-Dienste für die Digitalisierung von Firmenprozessen zu realisieren.

Die späteren beruflichen Tätigkeitsfelder liegen im Bereich der Entwicklung der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und IT-Diensten, unabhängig von der Firmenbranche.

Weiter Informationen zum Studiengang Wirtschaftsinformatik

 

Studienmodell der Individuellen Geschwindigkeit

Studierende der Bachelorstudiengänge Softwaretechnik und Medieninformatik, Technische Informatik und Wirtschaftsinformatik können sich wahlweise für das  Studienmodell individueller Geschwindigkeit entscheiden. Dieses Studienmodell ist ein individuelles Förderprogramm und ermöglicht die maximale Studiendauer bis zu zwei Semester zu verlängern.

Studienanfänger sind sehr heterogen zusammengesetzt. Sie haben unterschiedlichen Bildungsstand und biographischen Hintergrund. Sie kommen mit unterschiedlichen Hochschulzugangsberechtigungen an die Hochschule. Mögliche Wissenslücken und fehlende Kenntnisse sind der Normalfall. Das Studienmodell der individuellen Geschwindigkeit ermöglicht mehr Zeit zum Lernen. Die Anzahl der Prüfungen wird auf einen längeren Zeitraum verteilt. Die maximale Studiendauer ist deswegen länger als im normalen Studienverlauf.

Weitere Informationen zum Studienmodell der Individuellen Geschwindigkeit

zurück

Alle Masterstudiengänge auf einen Blick

Drei Masterstudiengänge stehen zur Auswahl

Aufbauend auf einem Bachelor-Abschluss der Informationstechnik oder Informatik qualifiziert der Masterstudiengang Angewandte Informatik in den Vertiefungsrichtungen

  • Autonome Systeme,
  • Business Intelligence,
  • Mobile Computing oder
  • individueller Vertiefung.

Der Masterstudiengang Angewandte Informatik hat den akademischen Abschlussgrad Master of Science (M.Sc.). Der Masterstudiengang vermittelt theoretische und weiterführende Kenntnisse auf den Gebieten der Informatik und bereitet optimal auf Tätigkeiten in der Entwicklung, Vorentwicklung und Forschung vor.

Weiter Informationen zum Studiengang Angewandte Informatik
 

In Kooperation mit anderen Fakultäten der Hochschule Esslingen, der Universität Stuttgart und anderen Hochschulen werden die beiden Masterstudiengänge

angeboten.

Ein Masterabschluss wappnet bestens für den Arbeitsmarkt der Zukunft und eröffnet außerdem den Weg zur Promotion.

zurück

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Ab dem 15. Oktober 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren