Familiengerechte Hochschule

Studierende und Beschäftigte sollen sich für eine Karriere und Familie entscheiden können. Die Hochschule Esslingen sorgt deshalb für familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen.

Servicestelle Familiengerechte Hochschule

Die Servicestelle Familiengerechte Hochschule ist zentrale Anlaufstelle zu allen Fragen von Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir möchten Ihnen schnellen Zugang zu den für Sie relevanten Information vermitteln, Transparenz  über zuständige Stellen an unserer Hochschule herstellen sowie über Angebote externer Dienste informieren. In individuellen familiären Belastungssituationen unterstützen wir Sie ganz konkret. Weiterhin arbeiten wir daran, das familienfreundliche Klima zu stärken und unsere im audit familiengerechte hochschule selbstgesteckten Ziele  umzusetzen.

Servicestelle Familiengerechte Hochschule
Annemarie Graffé
Telefon 0711 397-3212
S 17.203


Projektleitung
Prof. Christel Althaus
Telefon 0711 397-4572

Information und Beratung zu den Themen

  • Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit
  • Kinderbetreuung
  • Pflege
  • Staatliche Familienleistungen
  • Angebote weiterer Anlaufstellen
  • Erweiterte Möglichkeiten der Studienorganisation und -planung für Eltern und pflegende Angehörige
  • Finanzierung eines Studiums mit Familie und staatlichen Familienleistungen

Sie können sich an uns wenden

  • um allgemeine Informationen zu erhalten
  • zur Beratung in akuten familiären Belastungssituationen
  • zur Unterstützung in Notfallsituationen

Die Gespräche sind vertraulich.

Familiengerechtes Arbeiten und Studieren

Wir möchten die Zufriedenheit der Beschäftigten und der Studierenden hinsichtlich der Vereinbarkeit von familiären Aufgaben mit Studium oder Arbeit verbessern. Um familiengerechtes Arbeiten und Studieren zu unterstützen unternimmt die Hochschule Esslingen viele Aktivitäten auf allen Ebenen und in allen Bereichen. Auch für neue Beschäftigte und Studierende soll die Hochschule Esslingen ein attraktiver Arbeitgeber und Studienanbieter bleiben.

„Familie“ verstehen wir als eine Lebensgemeinschaft von Partnerinnen und Partnern oder als einen Generationenverbund von Eltern, Kindern, Geschwistern und Großeltern. Diese Gemeinschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie Verantwortung füreinander übernimmt.

Eine Auswahl der bereits umgesetzten Maßnahmen

  • Aufbau eines Netzwerks von Pflegelotsen innerhalb der Mitarbeiterschaft. Niederschwellige Erstberatung/ Verweisberatung im familiären Pflege-(Not-)fall durch geschulte Kollegen und Kolleginnen
  • Beratungsangebot für Studierende und Mitarbeitende durch die Servicestelle Familiengerechte Hochschule: bei Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit sowie  bei familiären Pflege- und Erziehungsaufgaben und allen Vereinbarkeitsthemen
  • Berücksichtigung familiärer Belange bei der Studienorganisation, zum Beispiel:
    - Studienzeitverlängerung, erweiterte Fristenregelungen und Streckung der Praxisphase
    - Still- und Wickelräume an allen Standorten der Hochschule
  • Berücksichtigung familiärer Belange bei Arbeitszeitregelungen, zum Beispiel:
    - Flexible Arbeitszeitregelungen
    - Alternierende Telearbeit
  • Still- und Wickelräume an allen Standorten
  • Vom Studierendenwerk betriebene Kindertagesstätte für Kinder von Studierenden und Mitarbeitenden im Alter von 1-3 Jahren am Campus Flandernstraße
  • Verleih von mobilen Spielzeugkisten an allen Standorten
  • Berufungen: Bei der Beurteilung der Qualifikation dürfen (gemäß Senatsbeschluss) Besonderheiten in der Berufsbiographie, wie beispielsweise Unterbrechungen oder Reduzierung der Tätigkeit aufgrund der Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen nicht nachteilig gewertet werden

Zielvereinbarung 2017.

 

Familiengerechtes Arbeiten und Studieren

Seit einigen Jahren wird an Hochschulen verstärkt nach tragfähigen Modellen gesucht, um familienbewusste Arbeits- und Lernbedingungen zu schaffen.

Dazu wurde auf Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Trier das audit familiengerechte hochschule entwickelt.
Dessen Ziel ist es, eine Balance zwischen den betrieblichen Interessen einer Hochschule und den familiären Interessen ihrer Studierenden und Beschäftigten zu erlangen.
Seit 2006 ist die Hochschule Esslingen mit als Familiengerechte Hochschule anerkannt. Seitdem hat sie drei Re-Auditierungen in 2009, 2012 und 2017 abgeschlossen. Zuletzt hat die Hochschule in 2017 das Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule für weitere drei Jahre erhalten.

Online bewerben für das Sommersemester 2019!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben