Öffentliche Vortragsreihe: Diskriminierungs- und rassismuskritische Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft "Möglichst freiwillig: Ein Film über Schulabschiebungen und Rassismus"

Dieser Termin ist bereits beendet

11:15-12:45 Uhr
Ort: Campus Flandernstraße, Gebäude 1, Raum F01.109

Beschreibung:

Diskriminierung und Rassismus sind historisch und aktuell weltweit beobachtbare Phänomene. Hochschulen und Soziale Arbeit sollen sich für die möglichst freie Entfaltung von Menschen und gegen Benachteiligung einsetzen. In der öffentlichen Vortragsreihe wird den Fragen nachgegangen, wie Hochschulen und Soziale Arbeit in der Praxis mit dem Anspruch der Menschenrechtsorientierung umgehen und historisch umgegangen sind. Welche Rolle haben gesetzliche Regelungen, Machtverhältnisse und wie werden die Perspektiven von diskriminierten Gruppen in der Arbeit gerechtigkeitsorientiert berücksichtigt?


Referent/in:

Vorführung, anschließende Diskussion mit der Regisseurin Allegra Schneider


Zielgruppe:

Studierende

Mitglieder der Hochschule

Interessierte Öffentlichkeit

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Ab dem 15. Oktober 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren