Geschäftsstelle des Beirats der Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung 1949 – 1975“ in Baden-Württemberg


"Die stellvertretende Verantwortung für Dinge, die wir nicht getan haben, das Auf-uns-Nehmen der Konsequenzen von Dingen, an denen wir vollkommen unschuldig sind, ist der Preis, den wir für die Tatsache zahlen, dass wir unser Leben nicht mit uns allein, sondern unter unseren Gefährten leben"

Hannah Arendt


Seit Februar 2012 gibt es für ehemalige Heimkinder aus Baden-Württemberg in Stuttgart eine Anlauf- und Beratungsstelle 'Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975' - kurz ABH-BW. Die ABH-BW wurde vom Sozialministerium Baden-Württemberg im Rahmen des Fonds Heimerziehung eingerichtet. Die Fondslaufzeit endet zum 31.12.2018.

 
SAVE THE DATE:
Abschlussveranstaltung „Heimerziehung in Baden-Württemberg: Gestern - Heute - Morgen" am 26.11.2018


Die Anlauf- und Beratungsstelle wird begleitet durch einen Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Ulrike Zöller und Prof. Dr. Birgit Meyer mit einer Geschäftsstelle an der Hochschule Esslingen.


Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik zur Arbeit des Beirats oder der Anlauf- und Beratungsstelle haben, können Sie über die Geschäftsstelle Kontakt zum Beirat und den Vorsitzenden Prof. Dr. Ulrike Zöller und Prof. Dr. Birgit Meyer aufnehmen.

Sie erreichen unsere Mitarbeiterin Iris Weiser dienstags von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr telefonisch oder per E-Mail.

Mehr Informationen zur Anlauf- und Beratungsstelle und den Leistungen finden Sie auf der Internetseite der Anlauf- u. Beratungsstelle Heimerziehung BaWü oder des Fonds Heimerziehung.

 Geschäftsstelle des Beirats ABH-BW
Iris Weiser
Tel.: 0711 397-3800
erreichbar: dienstags 09:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr

 

 

Online bewerben für das Wintersemester 2019/20!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben