Vortrag im Rahmen der Ethikreihe: Zwischen Erinnerungskultur und Gedächtnislosigkeit. Überlegungen zur Aktualität der »Kritik der instrumentellen Vernunft« "DIE VERANSTALTUNG ENTFÄLLT!!"

Dieser Termin ist bereits beendet

17:30-19:00 Uhr
Ort: Campus Flandernstraße, Gebäude 1, Raum F01.015 (H5)

Beschreibung:

Der Vortrag versucht, Elemente einer 'kritischen Ethik des Erinnerns' zu konturieren, verstanden als Ausgangspunkte des Nachdenkens über Verfestigungswege des »historischen Todestriebes« (Marcuse), die es zu überwinden gilt. Wie aber kann eine Gesellschaft, "die keine Zeit hat, sich zu erinnern" (Horkheimer) und in deren Gefolge der "Mensch in den praktischen Zwecken aufgeht" (Adorno) dem akuten Wiederaufkommen faschistischer Tendenzen widerstehen?


Referent/in:

Prof. Dr. André Lohse, Hochschule Esslingen


Zielgruppe:

alle Interessierten

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Ab dem 15. Oktober 2019 läuft die Bewerbungsphase

Jetzt informieren