Projekt "Girls Digital Camps" erhält eine Förderung

Ein Erfolg für die Hochschule Esslingen: Das Projekt "Girls Digital Camps" erhält eine Förderung vom baden-württembergischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Am heutigen Freitag (5. Oktober) übergibt Staatssekretärin Katrin Schütz den offiziellen Förderbescheid an die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule, Prof. Dr. Gabriele Gühring.

Das Projekt startet Mitte Oktober 2018 und läuft über zwei Jahre. Insgesamt investiert die Hochschule Esslingen rund 185.000 Euro, um das Projekt umzusetzen, wobei das Ministerium etwas mehr als 100.000 Euro dazu beiträgt. 

„Ziel der ‚Girls Digital Camps‘ ist es, bei Schülerinnen in den Klassen 6 bis 10 das Interesse an einem IT-Beruf oder einem IT-Studium zu wecken oder zu verstärken. Schülerinnen sollen Erfahrungen mit unterschiedlichen Themenfeldern der IT sammeln und ihre digitalen Kompetenzen erhöhen“, sagt Prof. Dr. Jürgen Koch, der das Projekt gemeinsam mit Prof. Dr. Gabriele Gühring leitet. 

Schnuppertage und Einstieg ins Programmieren

Die Schülerinnen bekommen bei einzelnen Schnuppertagen sowohl einen Einblick in die einfache grafische Programmierung mit dem Kugelroboter Sphero als auch in IT-Unternehmen. Der Einstieg in das Programmieren erfolgt dadurch spielerisch und setzt keine Vorkenntnisse voraus. So werden insbesondere Schülerinnen angesprochen, die bisher noch keine Erfahrungen mit IT gesammelt haben.

Ein weiteres Angebot macht Teilnehmerinnen ab Klasse 6 mit der Programmierung in JavaScript und Java vertraut. Im Fortgeschrittenenkurs bekommen die Schülerinnen erste Eindrücke von den Möglichkeiten der Programmierung und entwickeln Schritt für Schritt ihre eigenen Apps.

Studentinnen betreuen die Schülerinnen-Gruppen

Jeweils drei bis vier Studentinnen der Hochschule Esslingen werden Gruppen von maximal zwölf Schülerinnen betreuen. Die Studentinnen dienen als Vorbilder und liefern wertvolle Impulse für die Studien- und Berufsorientierung der Schülerinnen. Exkursionen zu Unternehmen sowie der Kontakt zu weiblichen Vorbildern, die in IT-Berufen tätig sind, geben einen Einblick in verschiedene Berufsfelder der IT-Branche.

Mit den „Girls Digital Camps“ knüpft die Hochschule an sehr gute Erfahrungen an, die sie bereits mit dem IT-Projekthaus gemacht hat. Seit gut einem Jahr finden dort IT-Kurse für Schülerinnen und Schüler statt.

Fotodownload

Das Wirtschaftsministerium stellt ab Freitag Nachmittag Fotos zur Verfügung.

Fotodownload für Presse

 

Online bewerben für das Sommersemester 2019!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008

Nach Vereinbarung

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr