Neues Buch zur Schulsozialarbeit erschienen

Empfehlungen für Schule und Schulsozialarbeit geben die Professorinnen Dr. Bettina Müller und

Dr. Regine Morys von der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege der Hochschule Esslingen in einem neuen Buch. Zusammen mit Prof. Dr. Susanne Dern von der Hochschule Fulda und dem Antidiskriminierungsberater Marc Holland-Cunz haben sie das neue Werk „Spannungsreiche Interaktionen an Schule“ verfasst.

 

Das Buch zeigt auf, was insbesondere in der Zusammenarbeit mit Schulsozialarbeit getan werden kann, um konflikthafte oder diskriminierende Vorkommnisse an Schulen zu bearbeiten und diese vor allem zu vermeiden.

Diese Empfehlungen wenden sich an alle Akteurinnen und Akteure in Schulen und Schulsozialarbeit. Auch Personen, die sich in der Aus- und Weiterbildung in diesen Arbeitsfeldern befinden oder die Weiterentwicklung der Schule im Blick haben, erhalten hilfreiche Tipps.

Das Buch ist als Ergebnis eines Praxis-Forschungsprojekts entstanden, das die Hochschule Esslingen zusammen mit verschiedenen Schulen und Einrichtungen umgesetzt hat.  

Über die Autorinnen aus der Hochschule Esslingen

Prof.  Dr. Bettina Müller beschäftigt sich an der Hochschule Esslingen mit den Fachgebieten Sozialmanagement, Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement, regionales Bildungsmanagement und Jugendberufshilfe.

Prof. Dr. Regine Morys ist Studiengangleiterin des Bachelorstudiengangs Bildung und Erziehung in der Kindheit an der Hochschule Esslingen. Ihre Fachgebiete sind Erziehungswissenschaft, Schulpädagogik mit Schwerpunkt Pädagogik und Didaktik der Primarstufe, Bildungsforschung, Migration sowie kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit.

Weitere Informationen

Das Buch ist im Verlag Barbara Budrich erschienen – und auch als eBook erhältlich. Es hat 136 Seiten und kostet 16,90 Euro.

Online bewerben für das Sommersemester 2019!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008

Nach Vereinbarung

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr