ALT + + Schriftgröße wechseln
ALT + / Kontrast wechseln
ALT + Q Schnellzugriff
ALT + P Headerleiste
ALT + M Hauptmenü
ALT + U Links in der Fußzeile
ALT + G Sitemap
ALT + O Suche
ALT + I Inhalt
ALT + K Kontakt unten
ESC Einstellungen zurücksetzen
X

LoRaWAN-Funktechnik live ausprobieren

Hochschule - Studium - Fakultäten

Studierende der Fakultät Informatik und Informationstechnik experimentieren in der neuen Vorlesung "Cyber Physical Networks"

Die neue LoRaWAN-Funktechnik wird für die Vernetzung von Sensoren und Aktoren im Internet of Things immer wichtiger. LoRaWAN steht für „Long Range Wide Area Network“. Dieser Standard wurde speziell für eine sehr energieeffiziente Übertragung von Daten über große Distanzen entwickelt. Ein Beispiel dafür ist die Internet-Anbindung von Sensoren, die bis zu zehn Jahre ohne Batteriewechsel auskommen können.

IT-Studierende der Hochschule Esslingen können diese Funktechnik in praktischen Experimenten selbst testen. Im Rahmen der neuen Vorlesung „Cyber-Physical Networks“ an der Fakultät Informatik und Informationstechnik werden seit dem Wintersemester 2021/22 nicht nur die theoretischen Grundlagen dazu vermittelt, sondern LoRaWAN wird auch in Experimenten praktisch ausprobiert. Dazu wurde von Prof. Dr.-Ing. Michael Scharf gemeinsam mit Matthias Machtolf ein Laborversuch entwickelt. IT-Studierende können damit ein eigenes LoRaWAN-Funknetz aufbauen und mit verschiedenen Sensoren live testen.

Praktische Experimente und Tests

Ein konkretes Beispiel ist ein Sensor, der seine Position über GPS bestimmt und diese über LoRaWAN per Funk zu einem Server überträgt. Im praktischen Experiment programmieren die Studierenden eine Mikroprozessor-Platine. Mit dieser kann getestet werden, über welche Distanzen eine Kommunikation zu einer LoRaWAN Basisstation am Campus Flandernstraße tatsächlich möglich ist.

„Dieses Experiment stößt bei den Studierenden auf eine sehr großes Interesse und sie entwickeln den Ehrgeiz, die Grenzen der LoRaWAN-Funktechnik auszuloten. Aufgrund der exponierten Lage des Hochschulgebäudes am Campus Flandernstraße ist eine erfolgreiche Kommunikation von vielen Plätzen in Esslingen aus möglich - sogar aus fahrenden Autos heraus. Selbst vom Stadtteil Nellingen auf den Fildern konnten Daten direkt in das Labor Kommunikationstechnik am Campus Flandernstraße gesendet werden“, so Laborleiter Prof. Dr.-Ing. Michael Scharf.

In den kommenden Semestern ergibt sich für Studierende die Möglichkeit, diese Technik weiter zu optimieren, sodass noch größere Reichweiten erzielt werden können.

LoRaWAN ist ein Beispiel dafür, dass IT-Studierende an der Hochschule Esslingen hochaktuelle Technik und Hardware praxisnah kennenlernen.

Weitere Informationen und Kontakt

Fakultät Informatik und Informationstechnik

Prof. Dr.-Ing. Michael Scharf

Online bewerben für das Wintersemester 2022/23!

Achtung, nur bis zum 15. Juli 2022 läuft die Bewerbungsphase.

Jetzt bewerben