Industriekreis TPBW I4.0 Veranstaltungen

Workshop Moderne Visualisierungstechniken in der Produktion und zweites Konkretisierungstreffen zum Thema Anbindung von Produktionssystemen an die Cloud

Mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg haben die Hochschulen Aalen, Reutlingen und Esslingen in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Stiftung die Transferplattform Baden-Württemberg Industrie 4.0 (TPBW I4.0) gegründet. Vor dem Hintergrund der Innovations- und Digitalisierungsschere zwischen Großbetrieben auf der einen Seite und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf der anderen Seite, ist es Ziel der gemeinsamen Transferplattform, insbesondere den KMU in Baden-Württemberg die Chancen der unter dem Stichwort „Industrie 4.0“ bezeichneten Technologien aufzuzeigen und den Einstieg in umsetzbare Projekte zu ebnen.

Nach zwei Initialveranstaltungen im Dezember 2017 und zwei Konkretisierungstreffen im März 2018 fanden nun im Juli 2018 als gemeinsame Veranstaltungen der Hochschule Esslingen und der Transferplattform ein Workshop zum Thema Moderne Visualisierungstechniken in der Produktion sowie das zweite Konkretisierungstreffen zum Thema Anbindung von Produktionssystemen an die Cloud statt.

Der Workshop fand unter der Leitung von Prof. Dr. Röck an zwei Terminen, am 03. und 10. Juli 2018, in Esslingen am Campus Stadtmitte statt. In dem Workshop wurden den Teilnehmern die, im Forschungslabor Virtual Automation Lab (VAL), entwickelten Software-Tools nähergebracht. Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Gelegenheit die Software-Tools, die die Themen Edge-Cloud-Computing, web-basiertes 3D-Maschinenmonitoring und Augmented/Mixed Reality abdecken, im Rahmen der Evaluierungsplattform selber zu testen.

Am Campus Göppingen fand in Zusammenarbeit der Professoren Kayser, Zeiler und Würslin am 17. Juli 2018 das zweite Konkretisierungstreffen zum Thema Anbindung von Produktionssystemen an die Cloud statt. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit rund um die Themen OPC-UA, Cloud-Services, Predictive Maintenance sowie Prognostics and Health Management informiert zu werden und erhielten eine Demonstration der Software-Lösungen, die im Automation Systems Lab (ASL) entwickelt wurden.

In den Veranstaltungen wurde den Teilnehmern verdeutlicht, dass Ihnen mit der Evaluierungsplattform, ein niederschwelliger Zugang zu den dargebotenen Themen, ermöglicht wird.

Der Wunsch nach weiterem Austausch in Form von Folgetreffen sowie nach Workshops zu den vorgestellten Themen kam zum Ausdruck. Weitere Veranstaltungstermine sind in Planung.

Online bewerben für das Sommersemester 2019!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008

Nach Vereinbarung

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr