"Der Transportsektor steht vor einem fundamentalen Wandel"

Prof. Dr. Ralf Wörner, Experte für Fahrzeugtechnik in der Automobilwirtschaft an der Hochschule Esslingen, zur heute beginnenden Internationalen Automobil-Ausstellung in Hannover.

Die Internationale Automobil-Ausstellung für Nutzfahrzeuge findet ab heute in Hannover statt (20.-27. September). Bei einer der größten und international bedeutendsten Automobilfachmessen der Welt treffen sich Experten der Fahrzeughersteller sowie der Zulieferindustrie. 

Mit dabei: Prof. Dr. Ralf Wörner, Experte für Fahrzeugtechnik in der Automobilwirtschaft an der Hochschule Esslingen. Der Professor leitet seit dem 1. August 2018 das Institut für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM) an der Hochschule und forscht im Bereich nachhaltiger Energie und neuer Mobilitätskonzepte.

"Die Technologiefrage ist noch nicht entschieden"

Der Wissenschaftler äußert sich wie folgt zu der Fachmesse für Nutzfahrzeuge:
"Der Transportsektor steht vor einem fundamentalen Wandel, nachdem strengere Vorschriften bei Emissionen und Verbrauch die Hersteller zur Entwicklung neuer Antriebskonzepte zwingen. Die Technologiefrage ist noch nicht entschieden. Es gibt  unterschiedliche Lösungen von batterieelektrischen bis hin zu Brennstoffzellen-basierten elektrischen Antrieben. Auf der diesjährigen IAA werden hierzu Konzepte und Produkte unterschiedlicher Hersteller vorgestellt, die bereits kurzfristig die Märkte erreichen werden.

Mindestens ebenso viel Beachtung ist den neuen Fahrerassistenzsystemen zu widmen, die einen automatisierten bzw. autonomen Fahrbetrieb möglich machen. Dadurch werden neue Geschäftsmodelle und eine bessere Logistik ermöglicht, die der Branche neue Impulse liefern. Von dieser Technologieoffensive sind auch öffentliche Verkehrsmittel betroffen, wobei hier auch neue Hersteller in den Wettbewerb mit traditionellen Unternehmen  treten.

Die diesjährige IAA stellt daher in einem bislang gefestigten Branchenwachstum einen Wendepunkt hin zu neuen Technologien und Geschäftsmodellen dar, die das kommende Jahrzehnt bestimmen werden."

Ansprechpartner: Prof. Dr. Ralf Wörner, Leiter INEM

Online bewerben für das Sommersemester 2019!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2019 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben
M.A. Christiane Rathmann
+49 711 397-3008

Nach Vereinbarung

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr