Ingenieurpädagogik Maschinenbau-Automatisierungstechnik (B.Sc.)

Allgemeine Informationen

Ingenieurpädagogik Maschinenbau-Automatisierungstechnik MAP (B.Sc.)

Möglichkeiten entwickeln lernen

Der Maschinenbau ist eine klassische Ingenieurdisziplin und gehört somit zu einer der Schlüsseltechnologien unserer modernen Industriegesellschaft.

Entwickeln auch Sie neue Verbrauchsgüter. Das Studium bereitet Sie mit einer breitgefächerten Ausbildung auf die Herausforderungen lebenslangen Lernens vor. In überschaubaren Lerngruppen eignen Sie sich theoretisches Wissen an. In zahlreichen Laboratorien, Projekt- und Gruppenarbeiten verknüpfen Sie es mit der Praxis. Als Ingenieurin oder Ingenieur wird es Ihnen nicht schwer fallen, Ihre erlernten Kenntnisse selbst weiterzugeben und theoretisches Wissen praktisch begreifbar zu präsentieren: berufspädagogische Module bereiten Sie auf erste Praxiserfahrungen an beruflichen Schulen vor.

Damit bietet Ihnen der Bachelor of Science in Ingenieurpädagogik nicht nur die Basis für einen Berufseinstieg im klassischen Ingenieurbereich, sondern auch breitgefächerte Berufsperspektiven im Bereich der Aus- und Weiterbildung.

Ihr Bachelorabschluss berechtigt sowohl zum Einstieg in ingenieurfachliche als auch pädagogische Masterprogramme. Möchten Sie bei der Entwicklung von Gütern und Produktionsprozessen mitwirken? Oder sehen Sie sich doch eher als Lehrkraft, die Lernprozesse anregt und begleitet? Beide Wege stehen Ihnen offen mit dem Bachelor Ingenieurpädagogik Maschinenbau-Automatisierungstechnik.


Studiengangflyer

Ingenieurpädagogik Maschinenbau-Automatisierungstechnik MAP (B.Sc.)

Daten und Fakten

Daten und Fakten - Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B.Sc.)
FakultätGrundlagen
CampusCampus Esslingen Stadtmitte
Dauer in Semestern7
Sprachedeutsch/englisch
Infos zur Zulassung

Für die Zulassung zum Studium der Ingenieurpädagogik benötigen Sie den Nachweis eines 12-wöchigen Vorpraktikums.

Schwerpunkte

Fachstudium: Maschinenbau (~85 %)

Schwerpunkt: Entwicklung und Produktion

Pädagogikstudium: Grundlagen der Berufspädagogik (~15 %)

Bewerbung / Zulassung

Bewerbung und Zulassung

Studienverlauf - Module

1. Semester

Mathematik 1
6 ECTS

Werkstoffe 1
7 ECTS

Konstruktion 1 (Teil 1)
2 ECTS

Festigkeitslehre 1
4 ECTS

Technische Mechanik 1
6 ECTS

Fertigungstechnik
5 ECTS

2. Semester

Mathematik 2
6 ECTS

Werkstoffe 2
5 ECTS

Konstruktion 1 (Teil 2)
7 ECTS

Festigkeitslehre 2
4 ECTS

Elektrotechnik
4 ECTS

Angewandte Informatik 1
4 ECTS

3. Semester

Technische Mechanik 2
6 ECTS

Konstruktion 2
8 ECTS

Thermodynamik / Fluidmechanik 1
8 ECTS

Analog- und Digitalelektronik
4 ECTS

Angewandte Informatik 2
4 ECTS

Nach dem Grundstudium

Pädagogische Module

ab dem 3. Semester

Schulpraxis 1 mit Begleitseminar
4 ECTS

Schulpraxis 2 mit Begleitseminar
4 ECTS

Allgemeine und spezielle erziehungswissenschaftliche Grundlagen
4 ECTS

Grundlagen der Berufspädagogik
8 ECTS

Grundlagen der Fachdidaktik
4 ECTS

Lernen durch Engagement (Service Learning)
5 ECTS

4. Semester

Steuerungs- und Regelungstechnik
10 ECTS

Entwicklung und Produktion
10 ECTS

Mess- und Antriebssysteme
8 ECTS

5. Semester

Praktisches Studiensemester
27 ECTS

6. Semester

Wahlpflichtmodul 1
8 ECTS

Wahlpflichtmodul 2 (*)
8 ECTS

Projektarbeit 2 (**)
5 ECTS

7. Semester

Abschlussarbeit
15 ECTS


Studien- und Prüfungsordnungen (SPO)

Karriere­perspektiven

Berufliche Perspektiven für MAP-Absolventinnen und Absolventen

Breitgefächert und polyvalent

Maschinenbau-Ingenieure arbeiten nach ihrem Abschluss an der Schnittstelle von Mechanik, Elektrotechnik, Informatik und Management. Als Ingenieurpädagogen verfügen Sie über eine grundlagenorientierte Ausbildung, die Sie für die Herausforderung lebenslangen Lernens in Industrie und Bildungseinrichtungen vorbereitet.
Ein Berufseinstieg als technische Fachkraft in verschiedensten Bereichen ist ebenso möglich wie eine Weiterbildung zur wissenschaftlichen Lehrkraft mit zwei Lehrbefähigungen im Höheren Dienst: FT (Fertigungstechnik) und ENAT (Energie- und Automatisierungstechnik).

Beispiele für den Einsatz von Absolventinnen und AbsolventEN

  • In der Entwicklung und Optimierung von Produkten und Maschinen unter Einsatz von computergestützten Werkzeugen
  • In der Weiterentwicklung von Produktionsverfahren
  • Im Einsatz von Rechnern in der Produktion (CAD/CAM, CAQ, Simulation)
  • Im Projektmanagement, der anwendungstechnischen Beratung, im technischen Vertrieb, in der Qualitätssicherung

Tätigkeit im Bildungssektor

  • Berufseinstieg in leitende Tätigkeit des betrieblichen Bildungs- und Personalwesens
  • Möglichkeit eines pädagogischen Masterstudiums und
  • anschließendem Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen im Höheren Dienst
  • Als wissenschaftliche Lehrkraft im Höheren Dienst

Das zeichnet uns aus

Richtungsweisend, überzeugend und lebensnah

Als eine von fünf Hochschulen in Baden-Württemberg bieten wir Ihnen dieses einzigartige Angebot eines polyvalenten Ingenieurpädagogik-Bachelors. Er ebnet Ihnen den Weg zur Ingenieurin und zum Ingenieur, eröffnet Ihnen aber dabei zusätzlich noch die Möglichkeit, eine Laufbahn zur wissenschaftlichen Lehrkraft einzuschlagen.

Mitten in der leistungsstarken Wirtschaftsregion Stuttgart bietet die Hochschule Esslingen Maschinenbau-Absolventen nach dem Studium die besten Karriereperspektiven. Zudem stellen Kooperationen mit der Universität Tübingen sowie der  Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg einen qualitativ hohen anwendungsbasierten Standard auch für den Bereich der Aus- und Weiterbildung sicher.
Weitere Informationen über dieses einzigartige Studienangebot finden Sie auf den Seiten der Ingenieurpädagogik.