Ingenieurpädagogik Elektrotechnik-Informationstechnik (B.Sc.)

Allgemeine Informationen

Ingenieurpädagogik Elektrotechnik-Informationstechnik EIP (B.Sc.)

Zukunft gestalten lernen

Führen Sie die Elektrotechnik in die Zukunft. Bereits während des Studiums entwickeln Sie in den Laboren der Hochschule zum Beispiel Solartestfelder und Elektrofahrzeuge. Sie erleben außerdem zahlreiche andere zukunftsweisende Projekte, bei denen Sie standortnahe Industrieunternehmen kennenlernen, wo Sie Kontakte zu möglichen Arbeitgebern knüpfen.
Ein erstes Schulpraktikum während Ihres Bachelor-Studiums verknüpft Lernen und Lehren, sodass Sie einen Einblick in die Schule gewinnen. Ob Sie als Lehrerin oder Ingenieurin arbeiten möchten, können Sie erst nach Ihrem Bachelorabschluss entscheiden.

Ihr Bachelorabschluss berechtigt sowohl zum Einstieg in ingenieurfachliche als auch pädagogische Masterprogramme. Möchten Sie Ihre fachliche Expertise dazu nutzen, die E-Mobilität voranzubringen? Oder sehen Sie sich doch eher als engagierte wissenschaftliche Lehrkraft, die die Fachkräfte von Morgen ausbildet? Beide Wege stehen Ihnen offen mit dem Bachelor Ingenieurpädagogik Elektrotechnik-Informationstechnik.

Damit bietet Ihnen der Bachelor of Science in Ingenieurpädagogik nicht nur ausgezeichnete Perspektiven im klassischen Ingenieurbereich, sondern auch vielseitige Berufsperspektiven im Bereich der Aus- und Weiterbildung.

 


Studiengangflyer

Ingenieurpädagogik Elektrotechnik-Informationstechnik EIP (B.Sc.)

Noch Fragen zum Studiengang? Wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns!

Daten und Fakten

Daten und Fakten - Auf einen Blick

Akademischer GradBachelor of Science (B.Sc.)
FakultätGrundlagen
CampusCampus Göppingen
Dauer in Semestern7
Sprachedeutsch/englisch
BewerbungszeiträumeFür das Sommersemester: bis zum 15. Januar
Für das Wintersemester: bis zum 15. Juli
Infos zur Zulassung

Für die Zulassung zum Studium der Ingenieurpädagogik benötigen sie den Nachweis eines 12-wöchigen Vorpraktikums.

Schwerpunkte

Fachstudium: Mechatronik/Elektrotechnik (~85%)
Schwerpunk: Elektrische Anlagen
Pädagogikstudium: Grundlagen der Berufspädagogik und Fachdidaktik (~15%)

Bewerbung / Zulassung

Bewerbung und Zulassung

Studienverlauf - Module

1. Semester

Mathematik 1
10 ECTS

Elektrotechnik 1
5 ECTS

Technische Mechanik 1
5 ECTS

Konstruktionslehre
5 ECTS

Softskills 1
5 ECTS

2. Semester

Mathematik 2
5 ECTS

Physik
5 ECTS

Elektrotechnik 2
5 ECTS

Technische Mechanik 2
5 ECTS

Elektronik
5 ECTS

Informatik
5 ECTS

3. Semester

Digitaltechnik
5 ECTS

Informationstechnik
5 ECTS

Werkstoffe
5 ECTS

Signale und Systeme
5 ECTS

Elektrische Messtechnik
5 ECTS

Nach dem Grundstudium

Pädagogische Module

ab dem 3. Semester

Schulpraxis 1 mit Begleitseminar
4 ECTS

Schulpraxis 2 mit Begleitseminar
4 ECTS

Allgemeine und spezielle erziehungswissenschaftliche Grundlagen
4 ECTS

Grundlagen der Berufspädagogik
8 ECTS

Grundlagen der Fachdidaktik
4 ECTS

Lernen durch Engagement (Service Learning)
5 ECTS

4. Semester

Regelungstechnik
5 ECTS

Mikroprozessortechnik
5 ECTS

Elektronik Design und Steuerungstechnik
5 ECTS

Elektrische Maschinen
5 ECTS

Leistungselektronik
5 ECTS

Energieübertragung
5 ECTS

5. Semester

Praktisches Studiensemester
26 ECTS

6. Semester

Mechatronisches Projekt
5 ECTS

Simulation, Regelung von Systemen
5 ECTS

Software Engineering
5 ECTS

Spezialisierung 1 (ETB)
5 ECTS

7. Semester

Bachelorarbeit
15 ECTS


Studien- und Prüfungsordnungen (SPO)

Karriere­perspektiven

Begehrt und vielfältig

Die Expertise von Ingenieurpädagogen umfasst herausragende Kenntnisse elektrotechnischen Wissens und die Fähigkeit, dieses Wissen vermitteln zu können. Das macht sie auf dem Arbeitsmarkt außerordentlich begehrt.
Ein Berufseinstieg als elektrotechnische Fachkraft ist ebenso möglich wie eine Weiterbildung zur wissenschaftlichen Lehrkraft der Fächer ENAT(Energie- und Automatisierungstechnik) und SIT (System- und Informationstechnik).

Schwerpunkt in der Industrie

  • Berufseinstieg in Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen
  • Möglichkeit eines technischen Masterstudiums
  • Bei Energieversorgern
  • Bei Forschungsinstituten und Behörden
  • In der Entwicklung moderner Technologien

Schwerpunkt in der Vermittlung von Wissen

  • Berufseinstieg in leitende Tätigkeit des betrieblichen Bildungs- und Personalwesens
  • Möglichkeit eines pädagogischen Masterstudiums und
    anschließendem Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen im Höheren Dienst
  • Familienfreundliche Tätigkeit als wissenschaftliche Lehrkraft im Höheren Dienst

 

Das zeichnet uns aus

Polyvalent, zeitgemäß und dynamisch

Sie bringen Interesse für ein technisches Fach mit? Sie können sich vorstellen, ihre Begeisterung weiterzugeben, sind sich aber vielleicht noch nicht sicher, ob Lehramt das richtige Berufsziel für Sie ist? Entscheiden Sie später!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Laufbahn zum wissenschaftlichen Lehrer einzuschlagen. Sie können sich mit einer grundständigen Ingenieursausbildung aber gleichfalls für eine Karriere in der Industrie entscheiden. Dieses einzigartige Angebot können Sie wahrnehmen, indem Sie sich für einen polyvalenten Ingenieurpädagogik-Bachelor entscheiden, den die Hochschule Esslingen als eine von fünf Hochschulen in Baden-Württemberg anbietet.

Hier genießen Sie nicht nur ausgezeichnete  Lehre. Sie werden zudem individuell beraten und profitieren angesichts familiärer Lerngruppen von einem geringen Betreuungsschlüssel.

Die Kontakte zu standortnahen Firmen aus dem Bereich der Elektrotechnik und Kooperationen mit der Universität Tübingen sowie der  Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg gewährleisten einen qualitativ hohen anwendungsbasierten Standard in der berufspädagogischen Ausbildung.

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2020 läuft die Bewerbungsphase.

Jetzt bewerben