Schwepunkt Service

Allgemeine Informationen

In der Fakultät Fahrzeugtechnik können die zukünftigen Ingenieure im Hauptstudium einen spezifischen Studienschwerpunkt auswählen.
Der Schwerpunkt "Fahrzeugtechnik-Service" (FASE)  ist vor allem für technisch- und gleichzeitig management-interessierte Studierende geeignet, die am „point of sale“ in kunden- und vertriebsnahen Bereichen aller Automobilbranchen arbeiten möchten. Basisanforderungen hierfür sind neben den Aktivitäten in den klassischen Technikfeldern des Gesamtfahrzeuges, ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität des Einsatzes in den diversen Bereichen der Automobilindustrie im In- und Ausland.
Die Berufschancen als FASE-Absolvent sind ausgezeichnet, sowohl in der Zulieferindustrie, bei den Vertriebszentren der Händler und der Markenniederlassungen, als auch in anderen Schnittstellenbereichen der Automobilhersteller. Der Erfolg der Automobilunternehmen wird zukünftig verstärkt an der „Vertriebs- und Servicefront“ entschieden.

Ausbildung

Unser Ziel ist es, Ingenieure mit unternehmerischem Denken auszubilden, die kundenorientiert handeln können und über fundiertes Service-Know-how verfügen. Auf dem Lehrplan stehen in den ersten drei Semestern die naturwissenschaftlichen und fahrzeugtechnischen Grundlagen sowie Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure (integriert im Modul Kraftfahrzeuge 1). Mit Beginn des 4. Semesters können sich die Studierenden für die Vertiefung Service entscheiden. Die Module Servicetechnik, Serviceprozesse und Servicemanagement machen zusammen mit den Projektarbeiten, den Wahlfächern und der Bachelorarbeit rund 1/3 des Studiums aus.
Übergreifendes Ziel dieser Ausbildung ist die Vermittlung von elementarem Fachwissen, Erlernen von Fähigkeiten des vernetzten Denkens und Handelns und die Ausrichtung in den Sozialkompetenzfeldern, die für erfolgreiche Zusammenarbeit in Teams notwendig sind. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester einschließlich eines Praxissemesters nach freier Wahl im In- oder Ausland.

Berufsbild

Die Unternehmen suchen verstärkt nach Mitarbeitern, die neben dem Fachwissen eines Ingenieurs auch über Management-Know-how wie Projektmanagement, Mitarbeiterführung oder Controlling verfügen sowie persönliche und soziale Kompetenz nachweisen können. Die Absolventen sind mit großem Erfolg in Entwicklung, Vertrieb und Service bei Automobilherstellern und Zulieferern tätig. Im Autohaus sind sie als Serviceleiter oder Geschäftsführer tätig.

Die aktuellen Lehr- und Lernmethoden bieten den Studierenden beste Voraussetzungen für den Praxiseinsatz. Ob Workshops oder modulare Blockveranstaltungen und Vorlesungen: die strikte Fokussierung auf die praxisrelevanten Studieninhalte wird durch den Einsatz einer Vielzahl von Lehrbeauftragten aus der Automobilindustrie (Audi, BMW, Daimler, Porsche, Bosch) jederzeit aktuell gewährleistet. Wichtig ist hierbei das intensive Auseinandersetzen mit einer konkreten Aufgabenstellung - sei es die Erarbeitung und Ergebnispräsentation der Studienprojekte im Team oder die intensiven Diskussionen mit den Professoren und Lehrbeauftragten aus der Industrie.

Module Schwerpunkt Service (FASE)

Schwerpunktsprecher

Kontakt

Ziele

  • Ausbau des Netzwerks von Absolventen
  • Unterstützung der Studenten bei Praktika, Abschlussarbeiten und Berufseinstieg sowie Orientierung und Erfahrungsaustausch
  • Beeinflussung der Studieninhalte von FASE

Vorteile für Alumni

  • Information über Hochschule Esslingen und FASE Veranstaltungen
  • Zugang zu Projekt- und Abschlussarbeiten des Studiengangs
  • Netzwerkbildung auf Alumni-Treffen
  • Kontakt zu potenziellen Werkstudenten, Bacheloranden und Mitarbeitern
  • Möglichkeit der Beeinflussung von Studieninhalten und Projektarbeiten

Vorteile für Studierende

  • Nutzung der Kontakte zu Absolventen für Praktika und Abschlussarbeiten, zur Erleichterung in den Berufseinstieg und zum Erfahrungsaustausch
  • Netzwerkbildung auf Alumni-Treffen
  • Möglichkeit der Beeinflussung von Studieninhalten

Kontakt


Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2020 läuft die Bewerbungsphase.

Jetzt bewerben
Norbert Schreier
Prof. Dr. Norbert Schreier
+49 711 397-3231

Dienstag 11:00 bis 12:00 Uhr in der Vorlesungszeit und nach Vereinbarung (per E-Mail)