Kultusministerin Theresa Schopper ist Gastreferentin

Anzeige - Hochschule - Studium - Fakultäten

Die zweite Veranstaltung der aktuellen Vortragsreihe „Künstliche Intelligenz – Herausforderungen und Chancen“ im Studium Generale setzt den Akzent auf die Bildung. Am Dienstag, 21. November 2023, um 18:00 Uhr wird Kultusministerin Theresa Schopper über die aktuelle Situation an Schulen sprechen.

Künstliche Intelligenz (KI) ist längst ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens und spätestens seit der Einführung des generativen Sprachmodells ChatGPT im letzten Jahr auch der Diskussionen rund um den Einsatz von KI im Bildungsbereich. Das Spektrum reicht von Verbotsforderungen bis zur gänzlich unreflektierten Bejahung der neuen Technik. Aufgabe des Bildungssystems ist es, diesen gesellschaftlichen Diskurs in der Schule ergebnisoffen abzubilden, um den Herausforderungen begegnen und die neuen Chancen nutzen zu können. Wir wollen die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Anforderungen einer zunehmend digitalisierten Welt vorbereiten und sie befähigen, sich hier ihre eigene Meinung zu bilden. Damit einher geht auch die Ausbildung von Lehrkräften, damit auch sie sich die Potenziale lernwirksam im Unterricht zunutze machen können.

„Beim Thema KI wird deutlich, dass Medienkompetenzen künftig noch viel wichtiger werden, um sich souverän in unserer Lebens- und Arbeitswelt bewegen zu können. Die Schule spielt dabei eine zentrale Rolle. Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf den Alltag in der digitalen Welt vor“, betont Kultusministerin Theresa Schopper.

Über die Referentin

Nach dem Studium der Soziologie, Psychologie und Kriminologie an die Ludwig-Maximilian-Universität in München trat Theresa Schopper in die Politik ein. Von 1988 bis 1994 war sie Fraktionsgeschäftsführerin der Grünen im Bayerischen Landtag. Zwischen den Jahren 1994 und 2013 gehörte sie als Abgeordnete dem Bayerischen Landtag an. Dort lagen ihre politischen Schwerpunkte in der Sozial- und Gesundheitspolitik sowie in der Umwelt- und Landwirtschaftspolitik. Von 2003 bis 2013 war sie zudem Landesvorsitzende der Bayerischen Grünen, bevor sie 2014 ins Staatsministerium Baden-Württemberg wechselte. Ab Mai 2016 war sie als Staatssekretärin für die politische Koordination im Staatsministerium verantwortlich, 2018 wurde sie zur Staatsministerin ernannt und war zuständig für die politische Koordination innerhalb der Regierungskoalition. Seit 2021 ist sie Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in der baden-württembergischen Landesregierung.

Teilnahme und Anmeldung

Der Vortrag findet hybrid statt. Online über YouTube oder vor Ort:
Hochschule Esslingen, Campus Stadtmitte, Kanalstr. 33, Gebäude 1, Senatssaal, Raum S 01.021.
Um daran teilzunehmen, muss eine Anmeldung über das Online-Formular ausgefüllt werden.

Das Programm richtet sich sowohl an Studierende aller Fakultäten als auch an alle Interessierten der Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter: Homepage Studium Generale

apply

Interested? Find out more! about our degree programmes