Hinschauen: Vielfalt an der Hochschule Esslingen

Anzeige - Hochschule - Studium - Fakultäten

Im Rahmen der Initiative „Vielfalt an deutschen Hochschulen“ der Hochschulrektorenkonferenz ist an der Hochschule Esslingen kürzlich ein Projekt mit dem Titel „Hinschauen: Nachhaltige Antidiskriminierungsstrategien“ gestartet.

Das hochschulweite Projekt wird mit einer Laufzeit von zehn Monaten und einer Summe von knapp 45.000 Euro von der Hochschulrektorenkonferenz und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Projektleitung hat Professorin Dr. Monika Götsch inne, während Andrea Zug die Projektkoordination übernimmt. Maßgeblich unterstützt wird das Projekt durch die studentischen Hilfskräfte Imran Kabacaoglu und Amal Sanhaji.

Die Hochschule hat in ihrem aktuellen Strategie- und Entwicklungsplan die Vision formuliert, menschenrechtsbasiert Vielfalt zu fördern sowie zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit beitragen zu wollen. Daran schließt das Projekt unmittelbar an. Ausgehend davon, dass Vielfalt insbesondere weitreichende Konzepte zur Eindämmung und Verhinderung von Diskriminierungsrisiken braucht, zielt „Hinschauen“ auf die dauerhafte Implementierung von Antidiskriminierungsstrategien ab.

Beschwerdestelle einführen und Vertrauensrat bilden

„Im Rahmen des Projekts ‚Hinschauen‘ will die Hochschule konkret insbesondere die Beschwerdemöglichkeiten in Diskriminierungs- und Mobbingfällen für alle Hochschulmitglieder verbessern“, sagt Professorin Dr. Monika Götsch. „Dafür wird gemeinsam mit allen Ansprechpersonen für Antidiskriminierung, Gleichstellung, sexualisierte Gewalt, Familiengerechtigkeit, Inklusion sowie mit Vertreter:innen der Studierendenschaft und dem Personalrat ein transparentes Beschwerdeverfahren ausgearbeitet.“

Ein zweites Ziel ist es, die unterschiedlichen Ansprechpersonen in einem „Vertrauensrat“ zu organisieren und diskriminierungserfahrene Gruppen, wie beispielsweise queere Hochschulmitglieder oder People of Color, miteinander zu vernetzen. Die Sensibilisierung aller Hochschulmitglieder für Diskriminierungsrisiken und Information über Beschwerdemöglichkeiten ist ein weiteres Anliegen des Projekts.

Weitere Informationen

Webseite zum Thema Vielfalt

apply

Interested? Find out more! about our degree programmes