Erfolgreiche USA-Reise – mit riesen Schritten in Richtung Doppelabschluss auch für die Fakultät BW mit der Gannon University

Der Besuch der Partnerhochschulen Gannon University (Erie, PA), Rose Hulman Institute of Technology  (Terre Haute, IN) und Kettering University (Flint, MI) kann als Erfolg gewertet werden. Prof. Dr. Uta Mathis, Dekanin und Auslandsbeauftragte der Fakultät BW und Prof. Dr. Oliver Dürr, Prodekan und Studiendekan, sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Gespräche und Diskussionen, die sie mit den Partnerhochschulen geführt haben. 

Ein Ziel der Reise war die Ausarbeitung eines Double Degree Programms für die Bachelorstudiengänge der Fakultät BW mit dem College of Engineering und Business der Gannon University, der sowohl für die Studierenden von Gannon als auch für die Studierenden der Fakultät BW interessant ist. Mit den beiden anderen Partnerhochschulen sollten die Rahmenbedingungen für einen Austausch in beide Richtungen mit der Fakultät BW erarbeitet werden.

Für den Double Degree mit der Gannon University wurde ein inhaltlicher Abgleich der Studiengänge Internationale Technische Betriebswirtschaft (TBB HE) und Bachelor of Business Administration (GU) durchgeführt und für beide Seiten ein Studienplan erstellt. Hier müssen die Inhalte jetzt noch in die notwendigen Formate für ein MOU übertragen und ein Studienangebot für die Studierenden aus Gannon zusammengestellt werden. Hier sind sich die Beteiligten einig, dass der Double Degree realisiebar und schon wie Prof. Kibler (GU) sagte „so gut wie in trockenen Tüchern ist“. Darüber hinaus wurde für die Studiengänge Industrial Engineering und Technische Betriebswirtschaft/ Automobilindustrie (TAB) ebenfalls ein gegenseitiger Fächerabgleich erstellt, von dem Studienpläne abgeleitet werden können. Das Interesse beider Hochschulen an diesem zweiten Double Degree ist ebenfalls sehr hoch und wurde mit viel Einsatz und in einigen Nachtschichten von allen Beteiligten vorangetrieben.

Am renommierten Rose Hulman Institute of Technology sprachen Prof. Dr. Mathis und Prof. Dr. Oliver Dürr mit verschiedenen Ansprechpartnern und konnten für ihre Studierenden jeweils passende Vorlesungsangebote erkennen bzw. entsprechende Angebote für die Studierenden der Partner vorstellen.  Vor allem konnte festgehalten werden, für welche der englischsprachigen Vorlesungen der Fakultät BW Incomings der Partnerhochschulen Credits anerkannt bekommen können. Außerdem wurden auch Engineering-Kurse am Rose Hulman Institute of Technology identifiziert, die von unseren TAB und TBB Studierenden besucht werden können.

An der Kettering University zeigte sich der Dekan der School of Management sehr erfreut über die Idee eines Austauschangebots mit der Fakultät und betonte, den Austausch intensiv unterstützen zu wollen. Aber auch das College of Engineering sieht gute Anknüpfungspunkte für Major und Minor-Programme ihrer Studierenden. Da die US-amerikanischen Hochschulen abweichende Semesterzeiten haben, müssen mit den jeweiligen Partnern passende Zeitfenster vereinbart werden.  Bei der Diskussion wurden verschiedene Ideen entwickelt, wie z.B. ein Angebot von Summerschools, kombinierte Online-Kurse oder teilgeblockte Vorlesungen, so dass darüber die notwendige Flexibilität erreicht werden sollte.

Zusätzlich gibt es in allen Partnerhochschulen Professoren, die an einem Lecturer Exchange interessiert sind. Insofern konnten mit dem Besuch viele neue Wege eröffnet werden, die jetzt gemeinsam beschritten werden können. 

 

Online bewerben für das Sommersemester 2020!

Achtung, nur bis zum 15. Januar 2020 läuft die Bewerbungsphase.
Abweichende Bewerbungsschlüsse für einige Master-Studiengänge

Jetzt bewerben