Forum 'Frag uns Studis'

Herzlich Willkommen im Forum 'Frag uns Studis'!

Hier kannst du dir Informationen, Erfahrungsaustausche, Tipps und Tricks von uns erfahrenen Studierenden holen.

Bis deine Frage im Forum auftaucht, kann es kurz etwas dauern. 

Willst Du eine Frage stellen? Hier geht es zum Login.

Probleme mit dem Stress Bewältigung durch Alkohol


Autor Nachricht
Verfasst am: 07. 05. 2015 [11:54]
sb_online_Maximilian
Themenersteller
Dabei seit: 07.05.2015
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe zur zeit viel Stress mit dem lernen und dem ganzen Studium, es ist öfters so, dass ich mir dann ein paar Flaschen Bier rein kippe.
Ich weiß nicht ob das allen so geht oder ob es jemanden gibt an den man sich wenden kann bzw. was man machen kann um nicht so viel Stress zu haben im Studium

vielen Dank für eure Antwort.
Gruß Max

Verfasst am: 21. 06. 2015 [14:42]
stscit19
Dabei seit: 01.01.1970
Beiträge: 5
Hallo Max,

schön, dass du dich mit deiner Frage ans uns wendest. Wir freuen uns immer, wenn wir helfen können.
Mein Name ist Steffen und ich studiere derzeit im 3ten Semester Softwaretechnik in Esslingen.

Ich glaube in der Situation in der du dich derzeit befindest, befindet sich so gut wie jeder Student irgendwann einmal. Das Studium kann manchmal doch wirklich stressig werden, vor allem dann wenn gerade viele Termine, Labore oder Projekte aufeinander fallen. Du bist also sicherlich nicht der einzige dem es so geht!
Die Art und Weise, wie jeder Einzelne dann mit dem Stress und der Situation umgeht, unterscheidet sich aber natürlich sehr stark. Manche trinken nach der Vorlesung eben paar Bier, manche flüchten sich in Videospiele und manch andere versuchen verzweifelt, panisch und unstrukturiert die riesige Stoffmenge aufzuarbeiten die sich über die Zeit angehäuft haben.
Ich glaube keine der obigen Vorgehensweisen ist auf Dauer erfolgversprechend.

Lösungsansätze für das Problem gibt es viele aber ich kann dir leider nicht sagen, welcher der Beste ist oder welcher für dich funktionieren wird. Das musst du selbst ausprobieren.

Was für mich persönlich aber am besten funktioniert ist z.B. sich alle großen, schweren Aufgaben aufzuteilen. Das heißt ein Problem oder eine Aufgabe nicht versuchen am Stück oder als Ganzes zu lösen, sondern sie in kleine, machbare Teile aufzugliedern. Diese sollte man dann ohne größere Probleme lösen können oder sich das nötige Wissen dazu schnell aneignen können.
Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass man so eigentlich nie an einer Aufgabe scheitert oder verzweifelt und immer wieder kleine Erfolgserlebnisse hat. Außerdem lässt sich die Methode auf so gut wie alle Probleme oder Aufgaben anwenden.
Eine weitere Sache die ich sehr hilfreich finde, die aber gleichzeitig auch sehr simple und einfach umzusetzen ist, ist alle Aufgaben, Termine oder Todo's schriftlich festzuhalten. Man kann diese Liste von Tätigkeiten dann ggf. noch mit Prioritäten versehen oder Deadlines hinzufügen und hat so immer eine Übersicht was bis wann noch erledigt werden muss. Auf diese Weise fällt es einem viel leichter nicht von der Flut an Aufgaben übermannt zu werden und man hat außerdem den Kopf frei für die tatsächlichen Problem und ist nicht damit beschäftigt sich Gedanken darüber zu machen was man eigentlich noch alles zu tun hat.

Es gibt natürlich aber auch noch Dinge, die du machen könntest, die nichts mit Lernorganisation etc. zu tun haben.
Je nachdem in welcher Phase des Studiums du dich gerade befindest, könntest du dir vielleicht einmal überlegen, noch ein Semester anzuhängen und nur einen Teil der Prüfungen zu schreiben. So hast du Zeit dich mit weniger Themen besser auseinander zu setzen.
In der Fakultät IT gibt es dazu extra ein eigenes Studienmodell namens „Studienmodell individuelle Geschwindigkeit“ für die Semester 2 und 3, mit dem Studenten ihr Studium verlängern können und zusätzlich noch Hilfe bei eventuellen Problemen angeboten bekommen.
Diese Möglichkeiten hängen aber eben wie gesagt davon ab in welcher Fakultät und in welchem Semester du dich befindest.

Ich hoffe meine Vorschläge oder Vorgehensweisen machen ein wenig Sinn für dich und du kannst etwas damit anfangen!? Professionelle Hilfe kann ich leider nicht leisten.

Wenn du dich aber gerne noch einmal professionell Beraten lassen möchtest, kannst du dich gerne einmal an die Zentrale Studienberatung ZSB der Hochschule wenden. Die Mitarbeiterinnen dort werden dir gern weiterhelfen und dich beraten.
Du findest das Angebot der ZSB und ihre Sprechzeiten unter: http://www.hs-esslingen.de/de/hochschule/service/zentrale-studienberatung.html.

Solltest du noch weiter Fragen an uns haben oder wenn du noch gerne mehr über Zeitmanagement, Organisation oder Stressbewältigung erfahren würdest, kannst du gerne nochmal eine Frage ins Forum einstellen. Wenn wir können helfen wir dir gerne weiter.

Liebe Grüße und viel Glück
Steffen