Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

88 « Zu den Aufgaben der Programmleitung gehörten unter anderem, neben der Sich- tung der Bewerbungsunterlagen, die Füh- rung der persönlichen Einzelgespräche mit den potentiellen Mentees sowie das zeitintensive Matching mit möglichen Mentorinnen und Mentoren samt zuge- hörigem Abstimmungsprozess. Die Akquise der Mentorinnen und Men- toren aus Unternehmen und Verbänden erfolgt(e) ganzjährig und benötigt(e) gezielte Recherchen, eine fortlaufende Öffentlichkeitsarbeit sowie eine aufwän- dige Kontakt-Pflege zur effektiven Netz- werkbildung. Die Zahl der ehrenamtlich engagierten Mentorinnen und Mentoren stieg im Berichtszeitraum auf 48 sich zur Verfügung stellende Personen. Darüber- hinaus wurden Interessenten persönlich eingehend über das Programm infor- miert. Ergänzend zu den feierlichen Auftakt- und Abschlussveranstaltungen im Be- richtszeitraum (Zusammenführung der Mentoring-Tandems beziehungsweise Übergabe der Teilnehmerzertifikate) je- weils im würdigen Rahmen des Senats saals der Hochschule Esslingen, fanden unter anderem zusätzlich Netzwerktref- fen mit thematischen Workshops statt. Das Programm CrossMentES ist durch Bärbel Götz organisiert und aktiv tä- tig im Netzwerk „Mentoring Baden- Württemberg“ – einer Vernetzung un- terschiedlichster Mentoring-Programme an Hochschulen und Universitäten in Baden-Württemberg. BADEN- WÜRTTEMBERG ring ment

Übersicht