Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15 - Institut für Angewandte Forschung (IAF) Energetische Systeme

72 « PERSONALIA Das IAF „Energetische Systeme“ wird von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Gärtner geleitet. Dem Institut gehören noch weitere vier Professoren als Mitglieder an. Im Jahr 2015 waren sechs wissenschaft- liche Mitarbeiter im IAF „Energetische Systeme“ angestellt. Davon eine grundfi- nanzierte Stelle und fünf über Drittmittel finanzierte Stellen. Drei Mitarbeiter sind in kooperative Pro- motionsverfahren eingebunden. Eine vierte Promotion im Rahmen des Projektes Prüfverfahren für Feinstaubar- beitsplätze wird extern betreut. Die Be- treuung einer fünften Promotion erfolgt in Kooperation mit dem Centre de Deve- loppement des Energies Renouvelables (CDER) Algier und der Universität Sara- jewo. ALLGEMEINE ENTWICKLUNG Der Simulationspool des Institutes nutzt intensiv das Cluster der Hochschule. Der dazu eingestellte Mitarbeiter, der zu 50% über das das Land Baden-Württemberg und zu 50% über Drittmittel des IAF fi- nanziert wird, erstellte eine Bedienober- fläche für das Cluster. Die Bedienoberfläche ermöglicht auch Nutzern der PC-Pools einen übersicht- lichen Zugang zum Cluster. Auf dem Gebiet der Strömungssimula- tion führt die Möglichkeit, den Rechner- cluster der Hochschule zu nutzen, in zunehmendem Maße zu internationalen Kooperationen. Die Zusammenarbeit mit Centre de De- veloppement des Energies Renouvela- bles (CDER) Algier konnte erfolgreich fortgesetzt werden. An dieses Projekt gekoppelt ist der 1 ½ jährige Aufenthalt eines Doktoranden, Mohamed Mammar, vom Centre de Dé- veloppement des Energies Renouvelables (CDER) in Algier. Thema dieses Projektes ist die Simulation der aerodynamischen Belastung von Solarkollektoren in at- mosphärischer turbulenter Strömung. Inzwischen erfolgen Validierungen der Simulationen über Vergleichsmessungen am Windkanal der Hochschule. PERSONALENTWICKLUNG Msc. Eng. Alexandru Saramet, verant- wortlich für die Anbindung der PC-Pools der Hochschule und des IAFs an das Rechnercluster der Hochschule, wird weiterhin mit einer halben Stelle über die Hochschule Esslingen und zu weiteren 50% über Landesmittel finanziert. DRITTMITTELENTWICKLUNG Das Projekt zum Thema Thixotrope Strö- mung wurde sehr erfolgreich abgeschlos- sen und dient jetzt als Basis für weitere Forschungsanträge in Kooperation mit mittelständischen Unternehmen. PROJEKTENTWICKLUNG Die aktuellen Forschungsprojekte wer- den weitergeführt. Die Promotionspro- jekte im Rahmen des Projektes Hot Snail mit der Universität Tübingen sind zurzeit in der Endphase. Im Promotionsprojekt HS-25, das in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin durchgeführt wird, lau- fen zurzeit Simulationen der Wärmetau- scherdurchströmung. Projekt Vorentwicklung Das studentische Forschungsprojekt APISJet ist in der abschließenden Flug- erprobung. Die Erprobungsergebnisse zeigen, dass das Antriebskonzept alle Er- wartungen hinsichtlich Bediensicherheit und Leistung erfüllt. INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FORSCHUNG (IAF) ENERGETISCHE SYSTEME Prof. Dr.-Ing. Ulrich Gärtner

Übersicht