Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

60 « FACHTAGE Die Fakultät führte zum wiederholten Male interessante Fachtage durch, bei- spielsweise den „Betreuungsgerichtstag“ (März 2015) und den Fachtag „Online und Offline – Indizierte Suchtprävention am Beispiel von Studierenden“ (Juni 2015). Insgesamt ist auch hervorzuheben, dass neben den vielfältigen Forschungsaktivi- täten eine außerordentlich hohe Anzahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu verzeichnen war. INTERNATIONALISIERUNG Die Fakultät folgt ihrem Struktur- und Entwicklungsplan zur Internationali- sierung konsequent. Ein regelmäßiger Jahresbericht führt die interessierten Leserinnen und Leser umfassend in alle Aktivitäten ein: http://www.hs-esslingen. de/fileadmin/medien/fakultaeten/sp/In- ternationales/Jahresbericht_ Internationalisierung_2014-2015.pdf. Hervorzuheben ist die Summer School, die im Sommersemester 2015 in Esslin- gen mit dem Titel „Diversity, Inequalities and Equity in Health Promotion“ in Ko- operation mit der University of Medical Sciences, Poznan (PL), der Fontys Uni- versity of Applied Sciences Tilburg (NL), der Howest University of West Flanders, Bruges, (B) und der University of the Ba- learic Islands (ES) durchgeführt wurde. BESONDERE ENTWICKLUNGEN Die Öffentlichkeitsarbeit wurde in den vergangenen Semestern enorm intensi- viert. So erscheint seit dem Winterseme- ster 2014/15 regelmäßig ein Newsletter. Außerdem konnte der fakultätsspezi- fische Imagefilm sowie ein Imagefilm für die pflegeorientierten Studiengänge (vgl. Homepage) umgesetzt werden. Durch räumliche Umgestaltungen ist es gelungen, die Lernwerkstatt und die Me- dienwerkstatt der Fakultät neu zu struk- turieren und für innovative Lernformate weiter zu öffnen. Die Heinz und Heide Dürr Stiftung (Sitz in Berlin) konnte gewonnen werden, an der Fakultät ein Promotionskolleg zur Frühkindlichen Bildung mit dem Schwer- punt des pädagogischen Ansatzes „EEC – Early Excellence Center“ für insgesamt vier Vollstipendien einzurichten (seit Wintersemester 2014/15). Die Fakultät hat ihr Rahmenkonzept zur gesundheitsfördernden Fakultät weiter umgesetzt. Besonderes Augenmerk wur- den auf die Gesundheitsförderung der Studierenden und Professorinnen und Professoren gelegt. AUSBLICK Die Fakultät wird sich in den Bereichen der innovativen Lehr- und Lernformate weiterentwickeln und dabei auch prüfen, inwieweit neue Angebote geschaffen wer- den können. Dabei werden insbesonde- re gesellschaftliche Entwicklungen wie beispielsweise die Flüchtlingsthematik in die curriculare inhaltliche Arbeit mit aufgenommen. Auch ist es Ziel, die Internationalisierung „at home“ zu intensivieren und zugleich die internationalen Partnerschaften aus- zubauen, so dass zunehmend mehr Studierende im theoretischen und prak- tischen Studiensemester ins Ausland gehen. Die Forschungsaktivitäten des Kollegiums werden weiter gefördert, ins- besondere wird angestrebt, Forschungs- themen zunehmend zu verstetigen. Da bereits einige Professorinnen und Professoren die Betreuung von Pro- movendinnen und Promovenden über- nehmen, versucht die Fakultät die Zu- sammenarbeit mit den entsprechenden Universitäten weiter zu intensivieren. Abb. 1: Die Teilnehmer der Summer School 2015 in Esslingen. (Foto: Hochschule Esslingen)

Übersicht