Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

» 41 HERAUSFORDERUNGEN/AUSBLICK Kooperationen mit Universitäten sollen weiterhin auf- beziehungsweise ausge- baut werden um Masterabsolventen der Hochschule Esslingen, verbesserte Pro- motionsmöglichkeiten zu geben. Die Ein- führung des Doktorandenseminars zur wissenschaftlichen Nachwuchsförderung ist Teil dieser Anstrengungen. Erweiterte Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel Anreize für Forschungsreferenten zu schaffen, sind wünschenswert. Ferner sollen die Kontakte zur Industrie stärker genutzt werden, um mehr durch Firmen geförderte Studierende in die Ma- sterprogramme zu bekommen. Geplant ist ein Talent Management Programm auch bei den kleinen und mittleren Un- ternehmen (KMU) zu bewerben. Die Bewältigung heterogener wissen- schaftlicher Vorbildung beziehungsweise die Angleichung des Leistungsniveaus bleibt eine Herausforderung. Kritisch zu betrachten ist auch die durch neue deut- sche Master stark gestiegene Anzahl von Projekten in den Laboren, die kaum zu bewältigen ist ohne auch die Laborper- sonalausstattung zu stabilisieren so wie die hohe Betreuungslast von Abschluss- arbeiten pro vorhandenen Professoren. Zur Entlastung hoher Lehrdeputate müs- sen Lösungen gefunden werden. Der Bedeutung der Lehre soll weiterhin ein hoher Stellenwert beigemessen werden.

Übersicht