Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Jahresbericht 2014-15

32 « AUSLANDSAKTIVITÄTEN UND INTERNATIONALISIERUNG KEEP und INTAP Diese Austauschprogramme ermög- lichen den Outgoings aller Fakultäten der Hochschule Esslingen ein von Stu- diengebühren befreites Studium an den Key-Partnerhochschulen. Die Kurse sind None-Degree-Programme und laufen inzwischen im einundzwanzigsten Jahr. Die Vorlesungssprache ist Englisch. INTAP repräsentiert ein Austauschpro- gramm mit prinzipiell allen Partnerhoch- schulen der Hochschule Esslingen und findet jeweils im Wintersemester mit 18 Studierenden statt. Ein kontinuierlicher Austausch erfolgt mit ca. sechs bis acht Universitäten. Die Kurse waren im Be- richtszeitraum komplett ausgebucht und die Teilnehmerzahl konnte auf 24 Studie- rende aufgestockt werden. Im Mai 2015 lief die Finanzierung der Mitarbeiterstelle zur Betreuung der ausländischen Studie- renden in der Fakultät FZ aus. Eine Wei- terfinanzierung der Stelle aus zentralen Qualitätssicherungsmitteln wurde auf- grund genereller Einsparmaßnahmen ab- gelehnt. Die Fakultät FZ hat die Finanzie- rung der besetzten Stelle bis September 2016 aus eigenen Mitteln übernommen, um die Fortführung der Programme nicht zu gefährden. KEEP läuft als Austauschprogramm aus- schließlich mit der Kettering-University (KU), USA jeweils im Sommersemester mit 24 Studierenden. Vier Plätze sind im Wintersemester für Studierende der KU im INTAP reserviert. Prof. Wolfmai- er nimmt die akademische Koordinati- on dieses Programms wahr, vertritt die Hochschule Esslingen regelmäßig an den Konsortial-Meetings des Ministeri- ums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) und besucht die Partneruniversitäten. China Im Rahmen der CDHAW leistet die Fakul- tät Fahrzeugtechnik Unterstützung beim Betrieb des Studiengangs Fahrzeug- technik – Service und Kundenbetreu- ung (After Sales Service) an der Tongji Universität, Shanghai. Partizipierende Studierende beider Hochschulen kön- nen einen Doppelabschluss erzielen. Die Leitung des Konsortiums der deutschen Hochschulen obliegt partnerschaftlich den FZ-Kollegen Prof. Dr. Norbert Schrei- er und Prof. Dr. Thomas Brunner. Indien Aufgrund der Städtepartnerschaft zwi- schen dem indischen Coimbatore und Esslingen hat sich die Möglichkeit einer Hochschulkooperation zwischen den Hochschulen beider Städte entwickelt. Regelmäßig werden drei Studierende des PSG-Colleges aus Coimbatore für das Austauschprogramm INTAP zugelassen. Der Studierendenaustausch ist leider nicht in der Balance. Türkei Die Hochschulkooperation mit der Ha- cettepe University in Ankara stagniert. Eine Fortführung wird seitens der Fakul- tät FZ nicht empfohlen.

Übersicht